Traurig... was soll ich noch tun???

    • (1) 07.03.19 - 13:48

      Hi Mädels,
      wir versuchen schon seit Oktober 17 schwanger zu werden. Habe auch voller Euphorie angefangen mit Ovu‘s (Clearblue rosa und digital) und Tees. Temperatur messen ist aufgrund Schichtarbeit leider nicht möglich. Jeden Monat wurde auch mein ES ermittelt und geherzelt 🐝 haben wir auch genug. Und nie passierte etwas.

      Mein Zyklus beträgt immer 29-30 Tage. ES findet meist am 19. ZT statt.

      War auch schon bei meiner FÄ und die ist erst mal aus allen Wolken gefallen und war total schockiert weil ich Ovu‘s benutze. Ich soll doch einfach gar nichts tun weil das alles nur Kopfsache wäre. Dabei hatte ich nie das Gefühl mich reinzustressen. Ich wollte den ES nur nicht verpassen. Auf die Frage ob ich eine Gelbkörperschwäche habe, hat sie mit Clavella reagiert was ich auch brav einnehme.

      Jedenfalls habe ich auf sie gehört und letzten Monat nichts benutzt. War auch gut abgelenkt und hatte ein gutes Gefühl. Bis vorhin... der Drache ist 2 Tage zu früh gelandet 😢

      Habt ihr noch Tipps für mich oder hatte jemand schon einmal das gleiche Problem und durfte trotzdem positiv testen???

      Danke für‘s Lesen. Freue mich über jede Antwort ♥️

      hallo.. :)

      das tut mir sehr leid, das es nicjt geklappt hat...
      versuch mal mit der tempi-methode..?
      und ich hatte mal ovaria comp und byro. gehört.. vllt helfen dir das auch ?

      lg🌸

      • Temperatur messen wegen Schichtarbeit nicht möglich. Zumindest nicht durchgängig zur gleichen Zeit.

        Diese Mittelchen aber zuvor lieber mit der FÄ absprechen, oder? Nicht das es etwas gegenteiliges bewirkt? Oder hast du da Erfahrung?

        • oh liebes ich fange eben mit der ovaria comp an..
          hatte gestern bei der kiwu zentrum angerufen, die meinte " da es pflanzlich ist, kann man natürlich einnehmen "

          ruf am besten dein arzt und frag einfach nach... bryo bringt bei mir nichts, denk ich🤣

    Hallo honey,

    ich hatte auf Grund festgestellter Gelbkörperschwäche einige erfolglose Clomifen-Zyklen.
    Mein Zyklus stets brav nach Termin, keine Beschwerden.
    Vom Kinderwunschzentrum habe ich mir eine Bauchspiegelung verordnen lassen, diese fand im November 2018 statt. Es wurde Endometriose festgestellt und entfernt.
    Auch Frauen ohne Anzeichen können Endometriose haben...
    Muss nicht sein dass du so etwas hast, aber wenn dich solch ein Eingriff nicht abschreckt, würde ich es in Erwägung ziehen mal gucken zu lassen.
    Schwanger sind wir bisher aber leider auch noch nicht :(

    Und da ihr seit 1,5 Jahren erfolglos seid, brauch deine Ärztin nicht rumwundern dass du nun mit Ovus mal guckst...

Huhu erstmal
Also das tut mir echt leid für euch ich kenne das wir haben auch seid August 17 versucht was das Zeug hält und ebenfalls alles ausprobiert ich habe nach einem Jahr die Hoffnung aufgegeben da mein Mann sagt er lässt sich definitiv nicht testen und ich mit meiner Behandlung soweit schon war das meine FÄ sagte der nächste Schritt wäre eine OP und da sagte sie macht sich nicht weiter bis sie nicht ein Ergebnis hat ob seine Schwimmer überhaupt was taugen. Aber wie schon gesagt das lehnte er total ab und betonte auch mehrfach das er dies niemals machen wird also habe ich ca August 18 den kinderwunsch an den Nagel gehängt und mit dem thema erstmal abgeschlossen und siehe da am 17.01.19 durften wir positiv testen und damit hat niemand gerechnet nun sind wir in der 12 ssw. 💕also da trennen sich die Meinungen aber sobald man den Eisprung bestimmt mit ovus tempi oder sonstigen macht man sich unterbewusst schon druck und hat den gedanken immer im Hinterkopf..
Also ich wünsche dir alles glück der welt das du auch bald positiv testen darfst aber versuch es mal nicht mit bestimmten sondern lasst es auf euch zukommen.
LG 🥰

  • Das gibt einen wirklich Hoffnung. Herzlichen Glückwunsch Dir ♥️ trotzdem bin ich verunsichert weil ich nicht weiß in welche Richtung ich in Zukunft gehen soll.

    Soll ich alles probieren und alle Tests machen oder soll ich wirklich auf meine FÄ hören und nichts tun weil mein Kopf vll doch zu viel arbeitet 😐

Hallo,
das heißt, dass deine 2.ZH öfters nur 10 Tage beträgt. Das ist eigentlich zu kurz für eine erfolgreiche Einnistung.
Frag nach einem Hormontest. Da wird dreimal im Zyklus Blutabgenommen und wenn sie ganz nett ist noch US gemacht. Dann weißt du wenigstens da in dieser Richtung alles ok oder gehandelt werden kann.
Wenn da alles gut ist, könnte noch eine Laparoskopie über den Bauchnabel gemacht werden.Da könnte die Ducrhgängigkeit der Eileiter geprüft werden.
Lass dich bloss nicht abspeisen. Zur Not musst du dir einen anderen FA suchen.
Alles Gute.

(14) 07.03.19 - 14:21

Moin,

was du noch tun könntest, ist einen Hormonstatus zu machen und die Eileiter untersuchen zu lassen, falls noch nicht geschehen. Und dein Mann könnte ein Spermiogramm machen.

Außerdem kannst du die Vitamine von Pimp my eggs nehmen.

Bist du denn schon recht alt? Dann ist vll wirklich einfach Geduld gefragt. Aber ansonsten vor allem Hormone checken inkl. Schilddrüse.

LG, Nele

  • Ich bin 30 geworden. Habe zuvor 12 Jahre mit Pille bzw. Nuva Ring verhütet.

    Diese Tests habe ich noch nicht gemacht weil die von der FÄ auch gar nicht angeboten werden. Wenn ich nicht in diesem Forum wäre wüsste ich bis heute nicht mal von deren Existenz 🙈

    Bezahlt das die Krankenkasse? Und kann man das einfach verlangen?

Top Diskussionen anzeigen