Wie schafft ihr es so stark zu bleiben....

Huhu..

Ich bewundere andere hier wie sie trotz ihrer Fehlgeburten oder frühen Abgänge so stark bleiben können. Wie macht ihr das?

Ich selber durfte am Wochenende positiv testen und durfte mich freuen.. allerdings nur für ein paar Stunden.. für mich persönlich war das ein tiefer Schlag und ich bin deswegen sehr traurig und weiß nicht wohin mit mir.. es war bis jetzt das 2. Mal das es passiert ist und mich lässt irgendwie die Frage nicht los warum es mir passiert villt kennt das ja jemand..

Sry für den langen Test aber ich musste es mir grade mal von der Seele schreiben.
Wer mag oder möchte kann gerne dazu antworten aber bitte keine Kommentare wie das gehört hier nicht hin oder so...

Lg
Lilly

1

Hallo.!

Es tut mir sehr leid, das du das erleben musstest...
dafür sind Forum Kinderwunsch ja da.!
Hier ist nicht nur für SST bilder oder so geeignet, sondern auch ein bissl mimimi post, oder Posts die von der seele kommen...

Es gibt tagen, da werde alle tief gesunken.. kriechen ins bett und wollen nichts mit der welt zu tun haben...
aber nächsten tag sieht die welt dann ganz anders aus.. deshalb sind wir frauen stark.!

Kinderwunsch an sich ist echt sehr große thema...
da muss man seelisch und körperlich ganz bereit sein...

ich wünsche dir, das du und auch wir alle bald positiv testen dürfen...🤗

lg🌸

2

Mir tut es auch unendlich leid und es tut wahnsinnig weh. Ich hatte im Februar, kurz vor meinem Geburtstag in der 6. SSW eine FG und dachte, ich zerbreche daran. Mein Freund hat mir sehr geholfen indem er mit mir klartext geredet hat (es wird schon irgendwann klappen, usw...) und indem er nicht zuviel Mitleid hatte (klar war er auch traurig, aber er hat es sachlich gesehen). Im Endeffekt hab ich meinen Kopf frei bekommen und konzentriere mich auf die Zukunft. Und hoffe, es klappt dieses Mal.

3

Das tut mir leid..
Mein Freund versucht auch sachlich zu bleiben und seine Trauer mir gegenüber nicht so zu zeigen damit es mir leichter fällt. Aber der Schock sitzt tief.

Lg

4

Mein Mann war genauso wie du deinen Freund beschreibst. Am Anfang hab ich das echt nicht toll gefunden aber im Nachhinein war es richtig so.

Für mich war es wichtig mir klar zu machen, dass die Natur hier etwas geregelt hat, bevor ein Baby entsteht, das nicht lebensfähig ist und nur leidet.

Bei mir wurde in der 8. Woche festgestellt dass es nicht gewachsen ist und wohl nie einen Herzschlag hatte. Nach einigen Kontrollen folgte in der 9. Woche die Ausschabung. Das ist 14 Monate her. Es war keine schöne Erfahrung. Aber wenn es lebensfähig gewesen wäre, wäre das nicht passiert.

Ich wünsche dir alles Gute. Gib dir Zeit es zu verarbeiten, bei mir hat es bis über den ET hinaus gedauert bis ich deswegen nicht mehr ab und an geweint habe.

Nun setze ich meine Hoffnung in den zweiten Anlauf.

Liebe Grüße
Loreley mit Prinzessin 11/16 und Sternchen 01/18 nun im 1.ÜZ für ein 2. Kind

5

Diese Frage habe ich mir auch kurz gestellt, aber ganz ehrlich? Es bringt doch nichts...eine Antwort darauf werden wir sowieso nicht bekommen und es gibt Frauen, die viel schlimmere Dinge überstehen müssen als einen frühen Abgang oder eine frühe Fehlgeburt. Halte Dir das vor Augen und versuche es etwas rationaler zu sehen. Da war etwas nicht so, wie es hätte sein sollen und deshalb ist es gekommen wie es gekommen ist. Punkt! Ich war auch traurig und ich schätze, dass ich auch erst aufatmen werde, wenn ich über die kritische Phase hinweg sein werde, aber dennoch glaube ich an mein Wunder. Bin morgen NMT+3 und werde dann einen Test wagen. Ich sehe einem positiven Ergebnis auch mit gemischten Gefühlen entgegen, aber ich bin zuversichtlich, dass wir - wenn er positiv sein sollte - vielleicht nur einen dritten Anlauf gebraucht haben. Am Ende wird alles gut...und daran glaube ich fest. Für jede von uns hier! ❤❤❤ Manche Wunder brauchen einfach etwas mehr Zeit! 🤗

6

Hallo,

mir tut es sehr leid für dich das ganze noch einmal durchleben zu müssen. 😓 Fühle dich umarmt.... Ich hoffe nur sehr du verlierst nicht deinen Mut weiterzumachen.
Ich hatte irgendwann mal einen Post gelesen (kann ihn leider nicht mehr finden) darin stand dass sich zum geeigneten Zeitpunkt, eine geeignete Seele niederlassen wird, um die Familie zu ergänzen. Jede Familie benötigt die passende Seele die zu ihr passt.
Ich hoffe das kommt verständlich rüber 😅
So ähnlich war der Post. Leider hatte ich vor zwei Monaten ebenfalls einen frühen Abgang. Es sollte einfach noch nicht sein. Diesen Post hatte ich gelesen als ich den Abgang hatte. Das hatte mich zum nachdenken gebracht und mir wieder ein wenig Mut gegeben.
Ich hoffe er gibt dir auch die Kraft und den Mut mit dem Schmerz besser umgehen zu können... 🙂 Ich drücke dir ganz fest die Daumen das beim nächsten Mal alles gut geht und eine kleine Seele zu dir findet.
LG

7

Dankeschön für die tollen Worte.
Villt hilft es ein wenig die Dinge anders zu sehen um weiter zu machen. 😊

8

Hallo lilly, mir geht es ganz genau so.. ich hatte letztes Jahr einen Abgang in der 7 ssw und letzte Woche Montag eine AS in der 9 SSW. Es ist ein riesiger Schmerz und ich kann es einfach nicht versehen, dass ein kleines Herzchen aufhört zu schlagen.
Ich werde hier weiterhin mit lesen, fühle mich auch kraftlos und eigentlich wollte ich doch so gerne ein Baby...
Mir tut es gerade gut, zu wissen, dass ich nicht alleine bin und die Geschichte mit der passenden Seele finde ich auch schön<3
Tut mir wirklich leid, dass du da auch durch musst und wünsche dir alles gute!

9

Es tut gut zu wissen das man mit sowas nicht alleine ist. Ich hoffe das wir alle bald unser kleines Wunder haben 😊

11

Das tut mir wirklich leid :/
Wie weit warst du denn?

10

Hallo..

Erstmal, es tut mir wahnsinnig leid für dich/euch!
Ich kann nachvollziehen wie du dich fühlst. 😢

Ich hatte 2017 im März & Juli zwei MA- die ich recht gut „ weg stecken“ konnte. Es war ein Riesen Schock als es bei den ersten US hieß- das sieht nicht gut aus..
Habe bereits 2 gesunde Jungs an meiner Hand und hätte niemals damit gerechnet .


Ich dachte mir: Mutter Natur wird schon richtig handeln. Natürlich war ich traurig aber wie sagt man so schön ? alle gute Dinge sind 3😊
Wir haben es dann nochmal gewagt- es sah alles super aus, Herzschlag und Baby waren zu sehen und wir haben uns extrem gefreut. Leider nicht allzu lang..
ne Woche später ( 9ssw) hatte mein Baby keinen Herzschlag mehr. Und ja, das hat mir den Rest gegeben! Ich habe bitterlich geweint und musste am 19.12.17 zur AS. Ich fand mich selber ekelhaft, abstoßend.

Ich habe mir versucht meinen Kinderwunsch auszureden. Man müsse ja wieder nachts aufstehen, die Zähne, Bauchweh, weis der Geier.. ( eig total blöd). Dazu kamen unzählige Kommentare wie : na ihr habt ja schon 2 Kinder...

Naja, bevor ich hier noch weiter schreibe : kurz und knapp

Natürlich hat das ausreden nichts gebracht und unser Wunsch wird immer stärker 😀Im Januar 18- nach einem Jahr Erholung- haben wir beschlossen unser Glück nochmal zu versuchen.😍 Ich war bei der FÄ zur Vorsorge und habe mit ihr alles besprochen, so fühle ich mich jetzt schon mal etwas „ sicherer“ und bin guter Dinge ☺️🍀

Ich wünsche dir alle Kraft der Welt 🌍. Es wird dir helfen darüber zu sprechen Bzw zu schreiben.. wenn du hörst das du nicht alleine bist auch wenn man sich in dem Moment so vorkommt 😢
Fühl dich aus der Ferne gedrückt ❤️🍀

12

Habs auch 2x erleben müssen innerhalb von 3 monatsabständen , keine ahnung wie ich das überstanden hab stark geblieben bin, echt, es war schon sehr schlimm, aber das leben ging leider iwie weiter für uns... und der kiwu wurd einfach immer stärker...
im 14üz hats dann endlich mit Clomifen geklappt, und utrogest.
Die hoffnung stirbt zuletzt... an was ich nie geglaubt hatte...
Lg 🤗

13

Ja das stimmt. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Herzlichen Glückwunsch an dich und eine wundervolle kugelzeit 😍
Habe auch utrogest verschrieben bekommen. Bin jetzt erst Es+ 2 also abwarten 🙈

Wir sind doch alle starke Frauen 💪🏼🍀