Tubenverschluss rechts, sekundäre Sterilität

    • (1) 12.03.19 - 16:33

      Liebe Community,
      ich würde heute Morgen operiert und liege noch im Bett. Die Ärztin hat eine Gebärmutter-und Bauchspiegelung vorgenommen und auf meinem Diagnose-Bogen für den Kinderwunsch-Arzt steht: sekundäre Sterilität und Tubenverschluss rechts. Die Ärztin, die mich operiert hatte, meinte, dass wir es jetzt ohne Hilfe probieren können. Ein Eileiter würde reichen. Nun habe ich im Kopf, dass bei der Kinderwunschklinik vorher mal was anderes gesagt würde und das Internet sagt auch etwas anderes. Mein Termin ist nun leider erst nächste Woche und ich tappe im Dunkeln.
      Kurz zur Info: mein Mann und ich versuchen es seit fast zwei Jahren, ohne Erfolg. Ich war einmal schwanger mit frühem Abgang (6.Woche), aber ohne Ausscharbung. Das Sperma meines Mannes hatte mehrmals keine guten Werte (er wurde an der Nase operiert), am Ende war aber alles tip-top. Wir haben es schon dreimal mit unterstütztem Zyklus probiert, d.h. Ovtrille zum Eisprung auslösen und dann 14 Tage Progestan. Ausserdem nehme ich Metformin.
      Ich würde mich über eine Antwort wahnsinnig freuen...liebe hier etwas verwirrt herum 🤪 Wer hat eine ähnliche Erfahrung?
      Liebe Grüße
      Laura

      Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

    Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

    Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

    • Hallo!
      Danke für die Antwort. Noch eine kurze Anmerkung: ich hatte diese Diagnose nicht missverstanden. Mir ist deren Bedeutung durchaus klar.
      Viele Grüße

(10) 30.03.19 - 22:16

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

(11) 17.04.19 - 00:41

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen