Kinderwunsch

    • (1) 13.03.19 - 03:14

      Es will einfach nicht funktionieren. :(. Und sich keinen Druck/ Stress machen ist einfacher gesagt. Sport machen ja oder nein ( im Juli würde ein Halbmarathon anstehen) , Urlaub buchen, aber wohin , Thailand usw wäre ja auch nicht so optimal falls es doch noch klappen sollte, wegen dem Virus. Einfach alles doof, aber komplett einschränken ist doch auch nichts. Das geht ja auch noch zusätzlich an die Psyche.
      Hat jemand schon mal Frauenmanteltee ausprobiert. Schilddrüse ist seit 6 Wochen auch eingestellt.

      Jeden Monat hat man Hoffnung und dann kommt wieder die rote Tante. Außerdem hab ich das Gefühl das es unsere Beziehung sehr stark in Mitleidenschaft zieht. Mein Mann denkt das es an ihm liegt da er als Baby einen Hodenhochstand hatte, der erst mit 7 operiert wurde. Ich überlege was bei mir nicht in Ordnung sein könnte. Mein Frauenarzt sagt, wir liegen noch in der Zeit und erst nach einem Jahr schaut man weiter. Aber ist das mit der Schilddrüse wie ein Resetknopf?

      Fühle mich im Moment einfach alleine, kann mit niemanden wirklich reden. Freunde schweben gerade selbst im Elternglück oder haben eine Fehlgeburt hinter sich. Außerdem kommt hinzu das ich 33 Jahre alt bin und die Uhr schon ticken höre. Mein Wunsch war es immer 2-3 Kinder zubekommen. Jetzt wäre ich froh wenn es wenigstens 1 Kind wird.

      Liebe Grüße Marie

      • Hallo Marie,
        Also, dass du die Schilddrüse eingestellt bekommen hast, kann schon viel bringen und es kann sein, dass es deswegen vorher nicht geklappt hat. Mach Sport und Buch den Urlaub. Bei dem Urlaub würde ich eine Reiserücktrittversicherung machen, wenn's dann doch geklappt hat, dann könnt ihr immer noch zurücktreten und hier irgendwo in der Gegend Urlaub machen.
        Bitte bedenke bei all deinen Stress den du dir machst, das selbst wenn alles perfekt ist bei euch beiden und ihr zur richtigen Zeit Sex habt, die Chance auf eine Schwangerschaft bei 20% stehen.

        Mit dem Frauenarzt würde ich eventuell nochmal reden, ich meine das man Ü30 schon eher einen Hormonstatus machen lassen kann.

        Aber er hat Recht, die meisten Frauen werden innerhalb des ersten Jahres auf natürlichem Wege schwanger.

        Ich drücke dir die Daumen 🍀

      Hallo,
      Wurde bei deinem Mann schon ein Spermiogramm gemacht? War das ein beidseitiger Hodenhochstand? Könnte schon sein, dass der Hoden geschädigt ist, da er die ersten 7 Jahre ja sehr warm gehalten wurde und nicht ausreichend Spermien produziert.
      Ich meine das wird heute noch im ersten Lebensjahr operiert...
      Lg,
      Anjobi mit J und A an der Hand und 💙Babyboy 30. SSW inside

      • Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Der Hodenhochstand war einseitig. Mein Mann möchte nicht sofort zum urologe. Er möchte erst ein Jahr üben, wenn es dann nicht geklappt hat, erst dann möchte er gehen. Es ist ihm sehr unangenehm.

    Ich habe das im Netz gefunden:
    An eurer Stelle würde ih das bei deinem Mann mal als erstes abklären lassen.


    https://www.navigator-medizin.de/eltern_kind/die-wichtigsten-fragen-und-antworten-zu-kinderkrankheiten/hoden-und-penis/hodenhochstand/3372-kann-ein-hodenhochstand-zu-unfruchtbarkeit-fuehren.html

    Die Unfuchtbarkeitsrate bei spät korrigierten Hodrnhochstsnd im 3./4 Lebensjahr beträgt 50 %, vermute aber das es sich dabei um beide Hoden handelt.
    Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen