Kinderwunsch - brauche Rat! Was würdet ihr tun?

    • (1) 13.03.19 - 08:16

      Kurz zu meiner Storry..

      Bin 29 Jahre alt, habe im Februar 2018 die Pille abgesetzt und wurde sofort im Folgezyklus schwanger.
      Leider hatte ich einen Abgang in der 6SSW.
      Mein Zyklus war sehr schnell wieder intakt und wir könnten weiter üben.

      Seid 10 üZ tut sich nun nichts mehr in Sachen Schwanger 🤰 werden und ich bin ratlos .
      Mein Zyklus ist super regelmäßig und meine Frauenärztin sagt nur ich soll Geduld haben.

      Was würdet ihr tun in meiner Situation?
      Weiter abwarten? 2.Meinung einer anderen Ärztin? An eine KiWU Klinik denken ?

      • (2) 13.03.19 - 08:43

        Wurden denn schon irgendwelche Untersuchungen gemacht bei dir? Hormon Status erhoben etc? Bei deinem Mann ein spermiogramm gemacht? Nach einem Jahr würde ich das mal checken lassen, dann kannst du die nächsten Schritte besser planen.

        (3) 13.03.19 - 08:43

        Na so langer Übungszeit würde ich schon mal ne zweite Meinung einholen und auch mal Hormonstatus etc. prüfen lassen. Viel Glück 🍀

        (4) 13.03.19 - 08:46

        Hallo!

        Also ich bin kein Freund von dieser ewigen Warterei, zumal bei dir ein Jahr Üben um ist.
        Bei den meisten Paaren stimmt dann ja doch iwas nicht, auch wenn es oft nur „Kleinigkeiten“ sind wie GKS oder SD-Unterfunktion oder so.

        Ich hatte auch nach dem Absetzen einen super regelmäßigen Zyklus von 27-29 Tagen. Aber als ich mit Tempimessen, ZS beobachten und Ovus angefangen habe, stellte sich heraus, dass meine 2. ZH nur 8-9 Tage lang ist. Mit Progrsteronmangel aufgrund einer GKS kann es ja nicht klappen, da die Mens einsetzt vor fertiger Einnistung.
        Ein regelmäßiger Zyklus ist gut, aber sagt trotzdem nicht so viel aus.

        Ich würde dir folgendes raten:
        - Überprüfung der Schilddrüsenwerte und des Vitamin D-Spiegels (zB beim Hausarzt)
        - Hormonstatus bzw. Zyklusmonitoring einen Zyklus lang (das zahlt die Kasse nach einem Jahr Üben ohne erfolgreiche SS und machen dann auch viele FA nach einem Jahr)
        - Spermiogramm deines Partners
        - Beobachtung deines Zyklusses mit den Hilfsmitteln, die zu dir passen (Ovus, NFP, Tempimessen, AVA, ZS beobachten,...) und in eine App eintragen

        Bevor ich mir eine 2. Meinung bei einem anderen FA holen würde, würde ich nochmals das Gespräch mit dem bisherigen FA suchen und um den Hormonstatus bitten auch mit dem Hinweis dass das Jahr um ist.
        Falls sich dein FA nicht darauf einlässt würde ich mich nach einem anderen FA umschauen, evtl. gibts bei dir in der Nähe auch FAs mit Schwerpunkt KiWu.

        LG Bibi mit Tochter an der Hand und ⭐️ im Herzen

      • (5) 13.03.19 - 08:47

        Ich schliesse mich den Vorrednerinnen an, jetzt ist der Zeitpunkt um weitere Abklärungen zu machen, denn scheinbar belastet es dich/euch. In einem Zyklusmonitoring sieht man wo die Schwachstellen sind: zb kein Es, zu tiefe Hormonwerte, zu wenig aufgebaute Schleinhaut.... etc.
        Viel Glück!

        (6) 13.03.19 - 08:47

        Ich drück die Daumen, dass es bald klappt! 🍀

        • (7) 13.03.19 - 09:04

          Die Schilddrüse habe ich auf eigene Faust überprüfen lassen, hatte eine leichte Unterfunktion und bin mit LThyroxin eingestellt worden vom Facharzt.

          Da ich wie gesagt etwa unternehmen wollte war ich letzte Woche nochmal beim Frauenarzt, die hat einen US gemacht am Tag 12 und meinte es sieht soweit alles super aus und ich soll einfach Ruhe bewahren und abwarten ..

          • (8) 13.03.19 - 09:28

            Dann würde ich entweder direkt woanders hin oder nochmal einen Termin bei deinem FA sehr zeitnah ausmachen und sagen, dass du mit dem Ausgang des letzten Termins nicht zufrieden bist. Je nachdem wie wechselfreudig du bist.

            Manche FA machen auch nur was, wenn die Frau ganz konkret eine bestimmte Untersuchung einfordert und ganz direkt sagt: „ich möchte, dass Sie einen Hormonstatus machen, da ein Jahr Üben um ist und mir diese Untersuchung nun zusteht. Ich habe mich informiert, die KK übernimmt die Kosten.“
            „Aus welchen Gründen wollen Sie noch keine weiteren Untersuchungen machen? Ab wann werden Sie etwas machen? Meine Geduld ist nach einem Jahr nicht mehr groß.“
            „Das ist mir zu spät, da werde ich mir eine zweite Meinung einholen.“
            Manchmal geht es dann doch plötzlich...

            Ein Arzt hat mal zu mir gesagt (privat), dass so lange die Patientin nicht offen und direkt danach fragt und sich mit „haben Sie Geduld“ scheinbar zufrieden gibt, so lange machen viele Ärzte nichts. Der Arzt kennt deine Gedanken nicht, nur das, was du ganz konkret aussprichst.

            Ich muss bei meiner FÄ auch Klartext reden, aber mir liegt das auch und ich bin eher mal zu direkt als andersrum.

            LG

      Hey ich habe 2 Jahre versucht schwanger zu werden vom Es - GV war immer alles super und nichts passierte. Habe auch Ovus und Co gemacht. Und jetzt wo es eigentlich garnicht gepasst hat bin ich schwanger geworden trotz der Pille. Bin heute 21+6. Also habe Geduld und wenn du dir so unsicher bist und alles kannst du natürlich mit deiner Fa darüber sprechen und ihr schaut das ihr hormonstatus machen lasst und spermiogram und alles. Aber habe Geduld der Körper ist keine Maschine ich weiß das hört man oft aber unverhofft kommt oft. Also entspanne dich einfach ;)

      Alles Liebe und gute dir

Top Diskussionen anzeigen