Kinderwunsch

Hallo,

Ich möchte gerne zu meinem folgenden Problem eure Meinungen hören.

Ich habe einen Neuen Job auf einer Behörde angefangen und es ist üblich dass man am Anfang einen befristeten Dienstvertrag für mindestens 1 Jahr erhält. Danach kann es sein dass dieser nochmal verlängert wird oder dieser unbefristet wird. Sollte dieser unbefristet werden, habe ich 3 Jahre lang Zeit eine Dienstprüfung abzulegen. Sollte ich diese Prüfung nicht innerhalb dieser Frist ablegen, können Sie mich grundlos kündigen! Jedoch wenn ich diese Prüfung habe können Sie mich nicht mehr kündigen!

Daher meine Frage, ist ein Job es wert einen lang ersehnten Kinderwunsch wieder um ein paar Jahre zuverschieben oder würdet ihr den Kinderwunsch angehen und wenn das Baby da ist die Prüfung machen!?

Danke schon mal im Voraus für eure Meinungen

Liebe Grüße Sophia

1

Wie alt bist du denn und wie alt dein Mann?

6

Ich bin 24 und mein Mann 31!

7

Dann würde ich an deiner Stelle warten. Ihr seid ja beide nun wirklich noch jung und habt locker 5 Jahre Zeit ehe das Thema Kinder ne Rolle spielen kann.
Ich bin 32, mein Mann 47 und planen jetzt das 1. Kind. Aus gutem Grund, weil nämlich sowohl meine als auch seine Karriereplanung abgeschlossen ist und das Einkommen auch so ist, dass man es sich leisten kann. Mit 24 hab ich noch gedacht, dass ich voll die Karriere machen werd, bin dann sogar noch mal studieren gegangen, aber mit der 30 haben sich einige Einstellungen zum Leben geändert. Dir viel Glück 🍀🍀🍀

weitere Kommentare laden
2

Im ÖD sind befristete Stellen die Regel, aber sehr oft nur obligatorisch als befristet tituliert, weil die Behörde keine andere Wahl hat. Hast du dich erkundigt, ob deine Stelle als unbefristete Stelle eingeplant wurde? Das nimmt sehr oft den Druck raus (wenn nicht gerade in der Befristungszeit eine Legislaturperiode rum ist und ein Regierungswechsel drohen könnte).

Diese verpflichtende Dienstprüfung kenne ich nicht - ist die für deine Verbeamtung? Ich arbeite auch im ÖD und hatte die Wahl, ob ich mich verbeamten lasse oder Angestellte bleibe. Und wie können die dir fristlos kündigen, wenn du eine entfristete Anstellung hast? Steht das irgendwo in eurem Gesetz? (In welchem Bundesland lebst du denn, wenn ich fragen darf?)
Hast du dazu etwas unterschreiben müssen?

Was deine Frage betrifft: Du hättest ein Zeitfenster von 4-5 Jahren vor dir, ehe die Drohung einer fristlosen Kündigung (wenn sie denn gesetzlich wirklich geltend gemacht werden kann) bis an die Zehen gerutscht ist. Ich würde so lange nicht warten. Wenn du in der Zeit ein Kind bekommst, machst du die Prüfung eben mit Baby, wen juckt es? In meinem Vorbereitungskurs waren etliche Mütter und Väter mit Kindern, die Zeit ist ja Arbeitszeit. Und in der Regel ist der Spuk nach max. 1 Jahr vorbei, außer man will gleich in den höheren Dienst.

4

Hallo ja mir wird nach mind. 1 Jahr in meiner Abteilung ein unbefristeter Vertrag gegeben.
Ich arbeite in Österreich vielleicht ist das der Unterschied zu Deutschland!

Danke dir, ja es ist eigentlich echt egal ob mit oder ohne Baby der ganze Prüfungsstress dauert mit Vorbereitung und Prüfung ca 2 Monate dann ist alles rum

3

ich denke vernünftiger ist es schon zu warten, allerdings können 3 oder mehr Jahre seeehr lang werden wenn ein Kinderwunsch da ist...und dann wird es dich vllt unglücklich machen das du die arbeit "vorgezogen "hast .

schwierige Entscheidung.
ich würde glaube ich den kinderwunsch vorziehen.

5

Wenn alles so geht wie es mir beim Vorstellungsgespräch gesagt wurde kann ich schon Anfang 2020 die Prüfung ablegen! Dass wäre optimal aber naja was läuft schon so wie es man sich vorstellt!

11

dann würde ich das noch abwarten...das ist ja nicht mehr sooo lange

weitere Kommentare laden
15

Moin #tasse

Also wenn ich mir alle deine Antworten so durchlese, probiert Ihr es ja längst und du willst nicht mehr warten - dann verstehe ich die Frage nicht :-p

Ich würde mit 24 die paar Jahre noch warten bis der Einstieg in den Beruf gesichert ist und dann in Ruhe losstarten. So habe ich es auch gemacht. Studium bis 24, dann 2 Jahre Volontariat. Dann 1. Stelle ... mit 27 dann das erste Kind.

Ich glaube aber, dass du deine Antwort längst gefunden hast, sonst würdet ihr ja nicht schon probieren.

Viel Erfolg!
LG, Nele
mit #ei Nr. 4
10. SSW

16

Wenn du die Antworten richtig gelesen hättest - wir haben wieder aufgehört da ich einen neuen Job begonnen habe!
Und haben nicht wieder angefangen da ich in einem befristeten Dienstverhältnis bin!

17

Das berufliche Risiko, das sich für dich ergibt, wenn ihr wieder "loslegt", müssen du und dein Mann abwägen - du siehst ja die unterschiedlichen Meinungen hier.

Ich weiß nicht, wie man in Österreich mit dem Thema Familienfreundlichkeit umgeht, aber in meiner Behörde ist das z.B. überhaupt kein Thema. Selbst mitten in der Befristung hatte jemand Elternzeit und -teilzeit genommen und wurde wie alle anderen auch entfristet.

Trotzdem verstehe ich deine Sorgen. Mein Mann und ich hatten auch lange überlegt und dann einstimmig die Befristung abgewartet, ehe wir den Kinderwunsch wirklich angingen. Meine Angst, am Ende keinen Job zu haben, war ehrlich gesagt einfach größer als der Kinderwunsch.

Auf der anderen Seite weißt du aber auch nicht, wie lange eure KiWu-Zeit dauern wird. Ich habe mich nun 6 Jahre durch mehrere Stellenwechsel immer wieder ausbremsen lassen, nur um jetzt zu erfahren, dass wir auf natürlichem Weg kein Kind bekommen können. Hätte man mir das damals gesagt, wären mir sicher viele Grübeleien erspart geblieben.

Ich würde an deiner Stelle einen Kompromiss eingehen und mindestens das 1. Jahr abwarten - vielleicht wirst du dann ja schon entfristet oder weißt, in welche Richtung es geht. Zumindest hast du dich dann schon etwas etabliert - irgendwo neu anzufangen und dann schon wieder schwanger auszufallen macht auch im ÖD keinen guten Eindruck.

19

Dass ist es ja weil wenn wir jetzt sagen wir warten das Jahr noch ab und dann fangen wir sagen wir mal nächstes Jahr an und dann dauert es aber 2 Jahre dann denke ich mir auch man hätten wir doch früher angefangen dann hätten wir jetzt schon ein Kind! Es Kreisen so viele Gedanken durch meinen Kopf ! Dann denke ich mir aber wieder warte doch alles ab ist ja nicht mehr lange bis Ende des Jahres und dann kann ich die Prüfung wenn auch schwanger machen nächstes Jahr da ich nicht 3 Jahre warten will und diese wenn ich heuer vielleicht noch den unbefristeten Vertrag bekomme