Gute Zeichen?

Huhu. Ich bin heute ES+3 und irgendwie ist etwas anders. Ich habe seit ES Unterleibsschmerzen, wie kurz vor der Mens nur nicht so stark. Zudem zieht es im unteren Rücken und seit gestern friere ich jeden Abend und ich hab kalte Hände. Normalerweise ist mir immer warm, ich bin die erste die ein Fenster öffnet, wenn anderen noch kalt ist 🤣 und ich bin total glücklich und positiv gestimmt, das hatte ich leider verdammt lange nicht mehr. Meint ihr, das könnten alles gute Zeichen sein das es endlich geklappt hat?

1

Ich kenne das, dass man auf alles achtet und bewertet, weil man sich die Schwangerschaft so sehr wünscht. Es gibt aber eben alle Varianten. Alles kann ein gutes Zeichen sein, muss aber leider nichts bedeuten. Vor allem bei ES+3 ist nicht mal die Einnistung abgeschlossen, also werden auch noch keine Hormone produziert für die Schwangerschaft von daher ist es im Moment bei dir noch eher unwahrscheinlich dass es wirklich auf eine SS hindeutet. Ich drücke dir aber ganz fest die Daumen, dass du trotzdem positiv testen darfst ❤️🍀

2

Ja, es ist mir durchaus bewusst, dass die Einnistung noch nicht gestartet ist. Ich fühle mich aber trotzdem anders, schwer zu beschreiben. Im letzten Zyklus war ich total hibbelig, nervös und angespannt. Diesmal bin ich quasi die Ruhe selbst. Ich bin einfach nur glücklich gerade. Auch die Schmerzen im Unterleib waren nicht so früh da und vor allem hatte ich keinerlei Rückenbeschwerden.
Vielleicht gibt es ja jemanden, dem es ähnlich ging, bei dem ES wirklich gute Zeichen waren. Einen Versuch ist es wert 😊 so lässt sich die Wartezeit bis zum Test aushalten