Sorgen über Sorgen über Sorgen wie schafft ihr das? ÜZ1

    • (1) 14.03.19 - 07:12

      Ihr Lieben,
      mein Partner uns ich wünschen uns eigentlich nichts sehnlicher als ein Kind..
      Da es in meiner Familie nur so von Unfruchtbarkeit und unerfüllten Kinderwünschen wimmelt und auch ich schon von Frauenärzten gehört habe, es könnte auch bei mir nicht einfach werden haben wir uns vorgenommen es zu probieren und befinden uns gerade im ÜZ1.
      Ich bin mit allem nötigen Ausgestattet und eigentlich bereit den Schritt zu wagen...
      Habt ihr dennoch Ängste/Sorgen was ist wenn es doch noch nicht der richtige Zeitpunkt ist?

      1.Unsere Große Hochzeit steht nächstes Jahr im Juli bevor - ist es mit Baby überhaupt machbar?
      2.Mein Vertrag endet diesen September von einer Arbeit die ich über alles liebe, ich bin mir sicher, dass er verlängert wird... aber doch nicht wenn ich im Juni damit rausrücke dass ich ein Kind erwarte...?
      3.Ich bin 27, wir wollen definitiv 2-3 Kinder...

      Ist es richtig sich ein Baby zu wünschen/planen wenn gewisse Faktoren mir Sorge bereiten/ kann ich überhaupt Kinder bekommen oder werde ich nach der Hochzeit mit einem unerfüllten Kinderwunsch sitzen bleiben uns für ewig bereuen, dass ich es hätte letztes mal versuchen sollen als alles doch noch top war?

      Sorry für den langen Text, mein Mann tröstet mich zum Glück immer wenn ich in diese Zweifel reinfalle, er will auch eine Familie mit mir und am liebsten schon "gestern"...
      Wir haben uns für dieses Jahr eigentlich 3ÜZ vorgenommen, wenn es nicht klappen sollte, müsste der KW auf nächstes Jahr vertagt werden :/

      • Guten irgend liebes,

        für ein Kind ist nie der richtige Zeitpunkt. Immer ist irgendwas was ansteht und man ist immer am nachdenken. Geht mir genauso.
        Wir haben für Februar Urlaub gebucht und ich habe mir jetzt gedacht das ich in zwei Monaten die Pille absetze und dann erstmal sehen werde wir überhaupt mein Zyklus ist.
        Natürlich ist eine Hochzeit mit Kind machbar 😊
        Versuch nicht so viel nach zu denken und versucht euer Glück.
        Vielleicht bist du von eurer Familiären Vorgeschichte verschont und es klappt doch alles sehr gut bei euch 😊
        Fühl dich mal gedrückt ❤️

        Romy mit Chayenne 9 an der Hand

        Guten Morgen!

        Uiuiui... was ein Gedanken Karussell!

        Wieso genau sagt die ein FA das es bei dir schwierig werden könnte? - da würde ich zb ansetzten.

        Schwanger wirst du wohl keine Verlängerung des Arbeitsvertrag bekommen. Und eine große Hochzeit mit Baby stelle ich mir als Braut auch stressig vor.
        Für mich wären das zu viele Baustellen auf einmal.

        Ich würde die Aussage des FA hinterfragen und eventuell testen lassen.
        Dann würde ich erst mit dem Kinderwunsch nach Der Hochzeit anfangen und diese erstmal genießen.

        Alles gute 🍀

        Hallo,

        Zum einen wird es nie den richtigen Zeitpunkt geben und wir Frauen haben alle unsere Ängste. Ich persönlich würde zwar bis zur Verlängerung warten, es sei denn dein Zukünftiger kann das auch ohne deinen Verdienst stemmen 😊

        Mach dich nicht verrückt und genieß das Liebesleben mit deinem Partner und das wird schon werden 🍀

      • Hallo, also ich würde mich jetzt mal nicht entmutigen lassen, es heißt ja nicht das du auch davon betroffen bist! Du brauchst auch nicht in Panik verfallen wenn es in den ersten 3 Zyklen nicht sofort klappt, das ist bei den wenigsten der Fall.
        Das mit der Hochzeit müsst ihr halt selber wissen, was dir wichtig ist für deine Hochzeit ? Natürlich kann man schwanger heiraten, nur jeder möchte das halt nicht...

        Und zwecks Job, eure finanzielle Lage kennst nur du.

        Lg Pusteblume.85 mit Mia an der Hand und ⭐ fest im Herzen

        (6) 14.03.19 - 08:35

        Moin #tasse

        Oje, da hast du wirklich einige Sorgen, aber klar, wenn in der Umgebung viele Probleme mit dem Kiwu haben, ist man nicht so locker und naiv wie ich damals beim 1.

        Aaaaalso, um das mal auseinanderzubekommen:

        1. Warum meinte der Arzt, es könnte schwierig werden? Wenn du irgendwas "schlimmes" hast, würde ich jetzt keine Zeit verschwenden und loslegen. Dann aber am besten direkt in der Kiwu-Klinik.

        2. Wenn es nur nicht ganz ideal ist oder du nur Medikamente etc brauchst würde ich drüber nachdenken, die paar Monate bis Sommer zu warten. Es wäre schon gut, einen unbefristeten Vertrag zu haben und von deinem Alter her eilt es nicht.

        3. Ich persönlich finde die Vorstellung schwanger zu heiraten nicht so dolle und würde es nicht machen (Müdigkeit, nichts trinken, evtl. andere körperliche Probleme).
        Aber das sehen viele anders und wenn es dich nicht stört, dann lass es drauf ankommen.
        Ich persönlich würde die Hochzeit planen, wenn das Baby auf der Welt ist und den Termin dann machen, wenn es so 1 oder 1,5 ist. Und danach direkt in die Babyplanung Nr. 2 einsteigen :-)

        Den richtigen Zeitpunkt gibt es nicht, höre einmal in dich hinein, welche Prioritäten dir wichtig sind!

        LG, Nele
        mit #ei Nr. 4
        10. SSW

      • Ich bin geplant im Studium schwanger geworden (alles hat geklappt wie geplant und wir sind jetzt beide fertig und im Job), da haben auch viele nachgefragt. Eine hat gesagt "Oh schön, es gibt keinen falschen Zeitpunkt für ein Kind!" Das fand ich so toll! Für uns war es genau richtig. Musst du es den überhaupt auf der Arbeit sagen? Du wärst ja nach der Verlängerung noch ein paar Monate da. Befristete Verträge sind eh großer Mist! Einen Monat Übungspause, damit man auf der Hochzeit nicht selbst fehlt, weil man ins Krankenhaus muss, ist vielleicht sinnvoll. Hör auf dein Inneres! Gegen einen ordentlich biologischen Kinderwunsch kommt Vernunft sowieso nicht an. Bist du jetzt vielleicht schon enttäuscht, wenn du deine Periode bekommst?
        LG, Maria

        • Hallo ihr lieben,

          viele männliche Hormone, Rückwärtsneigung der GM und in der Familie Endometriose, bei meiner Schwester mit 25 diagnostiziert, da der Zeitpunkt für Baby nicht gepasst hast, hat sie erst mit 28 mit der Babyplanung angefangen, wo diese schon weiter fortgeschritten war, jetzt ist sie in der Kiwu und wird kommende Woche operiert..


          mein Gedanke über die Babyplanung fingen an als sich mein Zyklus einmal stark verschoben hab und ich festgestellt hab dass wir doch in der Eisprungszeit jeden Tag geherzelt haben und nichts ist passiert - da kam der Gedanke: wieso? kann ich auch nicht?
          Bin am Mittwoch beim Arzt, während meiner fruchtbaren zeit, dort lasse ich mich nochmal ordentlich abchecken auch im Hinblick auf evtl. Kinderwunsch

          Ich sehne mich nach einem Baby, habe Angst dass ich immer älter werde und die Chancen sinken...
          Die Hochzeit ist im Juli 2020, deswegen 3 ÜZ, Hochschwanger heirraten möchte ich auf keinen Fall, aber wenn wir jetzt 3 ÜZ machen und es klappen sollte, wäre das Baby auf der Welt. Standesamt ist übrigens schon in ein paar Monaten...

          Das einzige was mir wirklich weh tun würde ist mein Arbeitsplatz, mein Mann könte es schon alleine stemmen aber ich verdiene auch nicht schlecht, arbeite vom HO und liebe diese Arbeit vom ersten Tag an...

          Ach so ein Dilemaaa.... :/

          • (9) 14.03.19 - 09:05

            und ja, letzten Monat hatten wir 3 Tage vom ES nicht verhütet, an allen anderen Tagen aber doch... ein wenig Hoffnung war bei uns trotzdem da und die Enttäuschung über die Periode auch.. :/

            (10) 14.03.19 - 09:42

            Die rückwärtsgerichtete Gebärmutter ist gar kein Problem, ebenso die Vorgeschichte deiner Familie, lass dich da nicht verrückt machen!

            Ich bin selbst das Ergebnis einer Kinderwunschbehandlung (meine Eltern haben es 7 Jahre vergeblich versucht) und meine Gebärmutter ist stark nach hinten geneigt, trotzdem wurde ich dreimal im 1. ÜZ schwanger. Alles Liebe und Gute dir!

      (11) 14.03.19 - 10:08

      Ich würde immer auf mein Herz hören und alles andere lässt sich schon irgendwie regeln. 😘

Top Diskussionen anzeigen