Und schon wieder ist jemand anderes schwanger...

    • (1) 15.03.19 - 11:48

      Ich kann nicht mehr.

      Dabei dachte ich, dass ich so langsam über den Kinderwunsch hinweg wäre. Aber das stimmt nicht. Eine Freundin von mir hat mir eröffnet, dass sie schwanger ist und im September Mama wird. Jetzt sitze ich hier wie ein Häufchen Elend und kann nicht aufhören zu weinen.

      Wir versuchen seit nunmehr 4 Jahren ein Geschwisterchen für unseren Sohn zu bekommen. In der Zeit hatte ich 7 positive Tests, 4 vom FA bestätigte Schwangerschaften, 1 ELSS, 1 AS, 2 Bauchspiegelungen (inkl. Verödung eines undurchlässigen Eileiters).

      Wir haben soooooo vieles probiert. Mein Zyklus ist vorbildlich. In den unzähligen überwachten Zyklen hatte ich immer ein oder sogar zwei große Follikel. Aber pünktlich nach 14 Tagen kommt die Blutung.

      Es ist furchtbar gemein. Ich bin so traurig. Meine Freundin, die jetzt schwanger ist, hat in unserer Kinderwunschzeit eine gesunde Tochter bekommen (als Geschwisterchen für Ihren Sohn) und ist jetzt mit Kind Nr. 3 schwanger. Und bei uns geht immer alles schief.

      Es ist ja nicht so, dass ich es Ihr nicht gönne. Aber ich bin so unendlich traurig, dass wir das zweite Wunder nicht auch erleben dürfen.

      Seit ein paar Monaten gehe ich es nicht mehr so verkrampft an. Eigentlich dachte ich, dass ich über den Kinderwunsch hinweg wäre. Aber ihre Nachricht trifft mich hart.

      Ich weiß garnicht, warum ich es schreibe. Vielleicht musste es nur von der Seele.

      Meine Freundinnen können das Thema sicher nicht mehr hören. Und ein "Dann soll es nicht sein" oder "Ihr habt ja schon ein Kind" kann ich momentan auch nicht ertragen.

      Ich bin verzweifelt.

      • Das mit kenne ich zu gut... Dauernd ist irgendwer schwanger, nur bei uns scheint es nicht zu klappen..

        Ich kann dich so verstehen. Ich bin fast 36 und noch ohne Kinder, und meine Kleine Schwester ist im september zum ersten mal Mama geworden. Als ich ihre erzählte, dass wir es auch versuchen, versprach sie mir die kleidung und co meines Neffen. Nun wird ständig in unserem bekannten und Freundeskreis jemand schwanger und außer einer FG klappt bei mir nichts.
        Nun fragen natürlich die anderen Mädels schon nach Kleidung, die nicht mehr passt.
        Ist vielleicht albern, aber es tut weh und macht mich traurig.
        Ich versuche es entspannter zu sehen. Und nicht mehr so viel an den Wunsch zu denken.
        Bist du vielleicht auch durch die Länge Zeit zu versteift darauf? Wollt ihr zu sehr?

        Fühl dich gedrückt!
        Lg

        • (4) 15.03.19 - 17:00

          Hallo Mädels,

          ich würde das mal ein einer Sitzung mit einer erfahrenen Heilpraktikerin besprechen.
          Meine hat so vielen helfen können, ohne dass die Paare irgendwelche Schulmedizinischen Dinge einleiten müssen.
          Die Hürde ist nicht hoch und oft ist es ganz einfach, da auf natürlichem Wege nachzuhelfen....

          Alles Liebe,
          Carry

      Hey ich kann dich vollkommen verstehen.
      Wir haben damals über 1,5 Jahre versucht schwanger zu werden ich war sogar in der Kinderwunschklinik. Und dann hat es irgendwann (hab mich auf was Anderes konzentriert) geklappt.

      Ich hoffe für euch das es irgendwann klappt alles gute ❤️

      Oh ich verstehe dich soooooo sooooo gut. Hier wird gefühlt auch jeder schwanger und bekommt am Ende ein gesundes Baby.
      Ich hatte letzten Monat eine ELSS, man bekommt dann zu hören, dass es vielleicht ein Zeichen ist und man es bei den Beiden belassen sollte. Um sich zu schützen, sagt man sowas auch schon. Ich kann und will es aber nicht dabei belassen, ich will noch ein Baby.
      Ich bin jetzt bei ES+5, bilde mir munter Sachen ein und bin am Ende doch wieder maßlos enttäuscht!
      Es tut mir Leid, dass es dir genauso geht! Darüber reden geht um Umfeld nicht, es versteht niemand... aber dieser Wunsch ist so elementar groß.
      Ich wünsche uns ein baldiges Wunder!

    • Fühl dich mal gedrückt. Mir geht es genauso. Wir haben jetzt 10 Monate für ein Geschwisterchen geübt, wurde dann auch schwanger, in der 11SSW hat dann das Herzchen aufgehört zu schlagen.
      Auf Arbeit gibt es zwei schwangere, ich freue mich wirklich für jeden , aber es tut so verdammt weh.
      Kurz nach der AS hab ich erfahren das eine Bekannte schwanger ist. Ich musste auch weinen und habe mich gleichzeitig dafür geschämt. Ich bin mir sicher es irgendwann klapp, aber bis dahin dürfen auch manche Tage einfach nur scheiße sein.
      Wir können lernen damit umzugehen aber einfach ist es nicht.

      Lg Pusteblume.85 mit Mia an der Hand und ⭐ im Herzen

      Der Satz “dann soll es nicht sein“, finde ich einfach nur grausam gegenüber Leuten die sich sehnlich ein Kind wünschen und da ist es egal ob es das Erste, Zweite oder Dritte ist.

      Ich kenne das aus dem Bekanntenkreis, da hörte man auch ständig sowas.

      Deshalb behalte ich meinen Kiwu komplett für mich, damit ich mir sowas nicht anhören muss!

      Ich drücke dir die Daumen dass du auch bald dein zweites Wunder bekommst🍀
      Fühl dich gedrückt 😘

      Ihr seid so lieb - danke Euch so sehr!

      Dass es keinen Knopf gibt, um schwanger zu werden, ist ja auch gut. Aber dass viele Frauen durch so eine unglaublich harte Kinderwunschzeit gehen müssen, ist traurig.

      Mein Mann und ich sind leider schon älter (ich bin 40 und mein Mann ist noch etwas älter). Natürlich ist es dann schwieriger. Aber andere Frauen (wie meine gleichaltrige Freundin) werden ja auch noch schwanger.

      Ich habe mich bestimmt sehr versteift. Aber in der letzten Zeit ist das wirklich besser geworden. Die Nachricht meiner Freundin hat mich aber aus der Bahn geworfen.

      Euch allen wünsche ich alles Gute und eine baldige erfolgreiche Schwangerschaft!

      Und danke nochmals für die lieben Worte - sie haben echt gut getan 😘!

      (10) 15.03.19 - 12:36

      Ich kann dich auch verstehen. Meine beiden Kolleginnen sind zusammen schwanger und ich bekomme es jeden Tag mit. Ich selbst hatte eine FG im Dezember und wäre ungleich weiter als die beiden. Es tut soooo weh😩

      Noch dazu ist mein Zyklus ein Chaos seitdem und ich habe nicht mal mehr einen eisprung (aktuell ZT 53). Ich bin 30 und noch ohne Kinder und fange langsam an zu verzweifeln.

      Drücke die Daumen dass es bald klappt bei euch

      (11) 15.03.19 - 12:47

      Es gibt so viele Schicksalschläge und dennoch geht bei euch NICHT ALLES schief. Wenn du, dein Partner und euer Sohn gesund seid, dann ist das viel Wert. Unternehmt schöne Dinge, spart euch was schönes an, Ziele für den Urlaub... etwas lebenswertes. Guckt nicht auf andere, das bringt euren erneuten Kinderwunsch nicht weiter. Ich verstehe deine Gefühle und trotzdem muss man das Leben nehmen wie es kommt. Wenn es sein soll, kommt euer kleines. Nur wann, das entscheidet die Natur (Ich gehe davon aus dass ärztlich alles abgeklärt ist). Was deine Freundin betrifft gibt's zwei Möglichkeiten:
      - du bist für sie da und unterstützt sie
      - du distanzierst dich
      Da immer jemand vom Umfeld schwanger werden kann würde ich ersteres wählen. Vielleicht solltest du dir auch evtl Hilfe holen um deine Verluste aufzuarbeiten. Die andern können ja nix für deine Situation.
      Ich hoffe das war nicht zu hart für dich. Ich wünsche alles erdenklich gute.

      • (12) 17.03.19 - 06:54

        Danke für Deine Antwort. Alles geht nicht schief - da gebe ich Dir recht. Momentan passieren aber auch viele Dinge außerhalb des Kinderwunsches, auf die ich nicht eingegangen bin (plötzlicher und völlig unerwarteter Todesfall, Jobängste,...), die mich unglaublich traurig machen.

        Natürlich sollte man das Leben so annehmen und leben, wie es kommt. Nur wenn man das immer tun würde, dann hätte msn doch keine Ziele oder? Und wenn man doch Ziele hat, dann sind sie einem doch auch wichtig. Und was einem wichtig ist, das kann man gedanklich nicht einfach so abschalten und nicht mehr daran denken. Gelänge das, dann wäre es ja eben nicht so wichtig. Weißt Du, was ich damit sagen will?

        Ich denke, dass Du es gut gemeint hast, aber darf ich fragen, ob Du auch einen großen Herzenswunsch hast, der seit JAHREN nicht erfüllt wird? Von dem Du aber weißt, dass er erreichbar ist, da er ganz vielen Menschen um Dich herum immer und immer wieder erfüllt wird - nur Dir nicht. Der auch für Dich bereits mehrfach sehr nahe war, sich dann aber doch, teilweise mit Paukenschlag (in meinem Fall Not-OP), wieder in Luft aufgelöst hat. Kennst Du eine solche Situation? Wenn ja, dann hätte ich sehr gerne etwas von Deiner Gelassenheit. Das wäre prima.

        Du hast ja recht - aber Dein Vorschlag ist nicht so ganz einfach umsetzbar. Trotzdem danke ich Dir, dass Du Dir die Zeit für eine Antwort genommen hast.

    Fühl dich gedrückt! 😘
    Auch ich bin ganz bei dir. Ich wünsche mir seit etwa 2 Jahren ein Baby, mein Freund aber bis vor kurzem noch nicht. Mein Wunsch ist/war so groß, dass das Thema jeden Tag präsent war.

    Dann eröffnete mir mein jüngerer Bruder, dass er ungeplant Vater wird. Das war ein ziemlicher Schock, weil ich immer davon ausging „die Erste“ zu sein. Das hat mir meine Familie dann auch schön auf die Nase gebunden. Statt Glückwunsch zu meinem Bruder zu sagen, kam ständig der Spruch: Ich dachte du bist zuerst dran. Meine Familie wusste nichts von meinem Kinderwunsch und der „Wartezeit“ bei meinem Freund.
    Ich war völlig fertig und hab mich sich geschämt, weil ich mich erst nicht richtig freuen konnte, sondern nur mich selbst bedauert habe. Zwei Freundinnen, denen ich von der Situation erzählt habe, sind auch schwanger und haben sich ewig nicht getraut es mir zu sagen. Seitdem habe ich auch ein wenig das gefühl, gemieden zu werden, weil sie nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Plötzlich ist die Nachbarin auch schwanger und die Kollegin wird Oma und die Physiotherapeutin bekommt ebenfalls ein Kind. Gefühlt sah ich nur noch Kinderwagen, Pamperswerbung und die ganze Welt scheint Babys zu kriegen nur ich nicht. Was hab ich geheult. Und niemand verstehst.

    Mittlerweile und für mich ganz plötzlich hat mein Freund nun seine Meinung geändert und wir haben im Februar mit dem Üben begonnen. Davon habe ich den Freundinnen nicht erzählt um den Druck gering zu halten. Ich mache mich selbst ja ganz verrückt 😜

    (14) 15.03.19 - 13:57

    Ich kann dich gut verstehen. Mein Mann und ich versuchen seit einem Jahr vergeblich. Vor zwei Wochen hatte ich einen positiven Test, drei Tage später dann Bauchspiegelung wegen ELSS. Um uns herum haben alle Kinder, meine Schwester plant schon das vierte, sie ist immer innerhalb weniger Zyklen schwanger geworden. Das fühlt sich schon ganz schön ungerecht an.

    Ich wünsche dir, dass du dich schnell wieder besser fühlst. Nimm dir Zeit für dich und pfleg deine Seele ein bisschen.

    Liebe Grüße
    Enya

    • Oje - eine ELSS. Das tut mir sehr leid! Bei vielen hat es danach ja trotzdem gut funktioniert. Dafür drücke ich Dir die Daumen. Sollte es nicht so sein, halte mal den Begriff Hydrosalpinx im Hinterkopf. Meine KiWu-Ärztin hat dies bei mir vermutet, da mein ELSS-Eileiter undurchlässig war. Im November wurde der Eileiter verödet. Ich hoffe, dass es (aufgrund unseres Alters) damit nicht zu spät war.

      Das muss ja nicht auch bei Dir der Fall sein. Aber vielleicht ist es gut, den Begriff schon mal gehört zu haben.

      Alles Liebe!

Ach ich kann dich so verstehen. Hier werden einfach alle verwandten schwanger und das ungeplant. UPS schwanger. Mittlerweile hält sich meine Freude leide in Grenzen. Icv kann mich einfach für keinen mehr freuen. Wir haben im April 2017 unsere Tochter bekommen (direkt 1 ÜZ) und üben nun seit 1 Jahr "erst" für das zweite. 1 elss und 1 Abgang in der Zeit.

Wir haben nun einen Termin in 1 Woche bei der kiwu und ich hoffe so sehr das es nun mal klappt. Es nimmt einen die Lebensfreude

  • Unser Sohn entstand trotz Pille (ich wollte abnehmen und habe Grapefruitsaft getrunken, der die Wirkung der Pille heruntergesetzt hat). Deine Frust, warum es dann nicht gleich wieder klappt, kann ich nachvollziehen.

    Es ist einfach nicht fair. Und es nimmt echt Lebensfreude. Und nein - freuen kann man sich nicht von Herzen für andere. Das wäre nur geheuchelt.

    Es ist so schwierig. Man will das Thema ja nicht so groß werden lassen und trotzdem wird es von Monat zu Monat, von Enttäuschung zu Enttäuschung größer und bestimmender.

    Kann es nicht einfach mal klappen?

    Ich wünsche Dir alles Gute und hoffentlich bald eine intakte Schwangerschaft!

Top Diskussionen anzeigen