Reine Frustration...

Hallo zusammen.

Jetzt muss ich meinen Frustrationen mal Luft machen... 😐
Mein Freund und ich wĂŒnschen uns ein Baby. Wir nehmen uns Zeit, und wissen das dies auch wichtig ist, da ich einen instabilen und recht langen Zyklus habe (ca. 43 Tage).
Lange Zeit hatte ich ĂŒberhaupt keinen Zyklus, da ich sehr gestresst war (war mit dem falschen Mann verheiratet, hatte 140kg Kampfgewicht und war zutiefst unglĂŒcklich).
Vor 1 Jahr habe ich meinen Exmann verlassen, 30kg abgenommen, und meinen jetzigen Freund kennen und lieben gelernt.
Mir geht es unglaublich gut, ich habe wieder einen Zyklus und wir beide wĂŒnschen uns ein Baby.
Nun ist es jedoch 16 Tage her, das ich meine Periode bekommen sollte.
Keine Blutung, aber Ziehen im Unterleib, Übelkeit, und mal mehr mal weniger starke Magen- und Verdauungsprobleme.
Ss Test jedoch negativ.
Weiß mir nicht mehr zu helfen, es ist einfach belastend das ich mit solchen Symptomen rumlaufen muss, ohne zu wissen warum. 😔
Montag habe ich einen Termin bei meiner HausĂ€rztin, damit sie mich zu einem GynĂ€kologen ĂŒberweisen kann.

Bin einfach enorm frustriert momentan...
Ss Test negativ ist eine Sache. Das meine Periode dennoch aussbleibt eine andere. Wie soll das denn jemals klappen, wenn ich nichtmal einen vernĂŒnftigen Zyklus habe?? 😓

Ganz liebe GrĂŒĂŸe an euch...

1

Hallo das klingt alles doof das glaube ich dir. Aber wieso muss sie dich ĂŒberweisen. Gehe doch einfach selbst zu einem Frauenarzt? Und schildere dein problem

3

Hallo nagitanga,

Ich wohne in DĂ€nemark, und kann leider nicht einfach einen Frauenarzt aufsuchen.
Meine HausĂ€rztin muss mich ĂŒberweisen. 😐 So ist das leider hier in Dk...

9

Achso das ist ja krass. Ok das verstehe ich. Ach Mensch. Ich drĂŒcke dir fest die Daumen das es egal wie positiv fĂŒr dich ausgeht

2

das tut mir leid.

ich vermute das dein zyklus einfach wieder lĂ€nger ist, die Idee zum gyn zu gehen ist sehr gut und dafĂŒr brauchst du keine ĂŒberweisung von hausarzt, einfach anrufen, sagen das du schon lĂ€nger ĂŒberfĂ€llig bist, dann wirst du schnell einen Termin bekommen

4

HĂ€tte in meinen ersten Post schreiben sollen das ich in DĂ€nemark wohne... 🙈 Hier ist es leider so das meine HausĂ€rztin mich ĂŒberweisen muss...

5

Oh je das tut mir leid.

Nimmst du denn schon irgendwas? Mönchspfefferß Tee?

6

Bis jetzt nichts anderes als FolsÀure.
Werde mal ein bisschen googlen, hast du gute Erfahrungen mit Mönchspfeffer Tee? â˜ș

8

Misst du denn deine Tempi?

Ich wĂŒrde dir raten:

- Tempi messen
- Klapperstorchtee oder Babytraumtee
- Evtl Mönchspfeffer

7

Ja, lass das Ă€rztlich abklĂ€ren. DrĂŒcke die Daumen, dass die Ursache fĂŒr deine langen/unregelmĂ€ĂŸigen Zyklen schnell gefunden wird und wenn nötig dahingehend eine Behandlung erfolgen kann.
Auch nach den SchilddrĂŒsenwerten sollte geschaut werden, denn eine Funktionsstörung kann sich auch sehr auf den weiblichen Zyklus auswirken und die SD gar nicht so selten ein ÜbeltĂ€ter, der öfter leider zu spĂ€t ertappt wird. Kenne das nĂ€mlich leider, dass immer noch einige Ärzte von falschen bzw. veralteten Normwerten ausgehen, die gerade bei Frauen mit Kinderwunsch aber hinderlich sein können. Daher wĂŒrde ich den Kinderwunsch auch erwĂ€hnen und mir die Ergebnisse vom Blutbild dann auch mitgeben lassen. Mache ich heute immer so. Meine damalige HausĂ€rztin meinte auch alles ok, habe mir die Werte dennoch ausdrucken lassen und dann gesehen, dass mein TSH bei 4,75 war, was viel zu hoch ist...sonst wĂŒsste ich heute vielleicht noch nichts davon.

10

Huhu...

Meine Schwester lebt in den Niederlanden und da ist das auch so Àhnlich...naja auf jeden Fall geht die dann einfach immer hier in D zur Gyn, wenn sie mich besuchen ist bspw. und zahlt privat direkt bei der Gyn

11

Hallo,

Ich gehöre eigentlich nicht hier her wollte dir aber kurz antworten...

Hast du mal Ovulationstests gemacht um ĂŒberhaupt rauszufinden ob ein Eisprung stattfindet? Das wĂ€re vielleicht eine Idee, muss auch nix teures von DM sein oder so ich habe damals 50 StĂŒck glaube fĂŒr 12€ gekauft bei Ebay. Als nĂ€chstes wĂŒrde ich zum Endokrinologen und die Hormone untersuchen lassen (SchilddrĂŒse) und zum Frauenarzt auf PCO ansprechen.

Wir haben fĂŒr unser erstes Kind 9 Monate gebraucht, erst als ich schwanger wurde habe ich rausgefunden warum das so lange dauerte, ich habe SchilddrĂŒsenunterfunktion. Mit eingestellter SchilddrĂŒse, Ovus und Kinderwunschgel hat es beim zweiten Baby "nur" 3 Monate gedauert. 10 Monate nach Geburt meines zweiten Kindes bin ich ungeplant mit dem Dritten schwanger geworden, obwohl ich das eigentlich nicht wirklich fĂŒr Möglich gehalten habe da ich auch Zyklen von 40-45 Tagen hatte und auch unter Übergewicht leide (jetzt in der dritten Schwangerschaft ca 5. Woche 75 kg). Allerdings habe ich solche Zyklen nicht immer sondern es brauchte Zeit bis es sich nach dee Geburt wider einpendelt. Nach meinem ersten Kind hatte ich erst fast 1 Jahr spĂ€ter wieder einen halbwegs regelmĂ€ĂŸigen Zyklus wo ich dann auch schwanger geworden bin. Nach dem zweiten hatte ich jetzt bis zur Schwangerschaft Zyklen von bis zu 45 Tagen. Ich weiß nicht ob es an der SchilddrĂŒsenunterfunktion liegt oder ich noch andere Probleme habe.

Die Symptome die du beschreibst also Übergewicht und unregelmĂ€ĂŸige Zyklen können ein Symptom von SchilddrĂŒsenunterfunktion (eventuell sogar Hashimoto) oder PCO sein. Beides fĂŒhrt dazu dass man selten oder keinen Eisprung hat. Sollte es so sein kann man mir Medikamenten nachhelfen.

DiMama

12

Ich habs mit Ovus versucht, aber aufgrund meines instabilen Zyklus nie die richtigen Tage erwischt.
Werde mal versuchen meine Temperatur zu messen, das ist wohl die bessere Methode fĂŒr mich.

Wie ist das mit PCO, und SchilddrĂŒsenunterfunktion - ist soetwas erblich?
Meine Mama hatte Eierstockzysten als sie in meinem Alter war (jedoch keine PCO Diagnose), und hat auch eine SD Unterfunktion.

Vielen Dank fĂŒr eure lieben Antworten und Tipps - das macht mir Mut! ❀

16

Ehrlich gesagt ich weiß nicht ob PCO und SchildrĂŒsenunterfunktion erblich ist. Ich denke mal es KANN genau so wie andere Endokrine Krankheiten familiĂ€r gehĂ€uft auftreten.

Zb bei mir hat niemand in der Familie SchilddrĂŒsenunterfunktion und trotzdem wurde das bei mir in meiner ersten Schwangerschaft diagnostiziert.

Gehst du 1 Mal im Jahr zur gynĂ€kologischen Untersuchung? Ich gehe davon aus dass es dort auffallen wĂŒrde wenn du Eierstockzysten hĂ€ttest? Ich weiß allerdings nicht ob die da nach den Eierstöcken schauen...

Aber ich wĂŒrde trotzdem zum Frauenarzt und die Ursache rausfinden warum deine Zyklen so lang sind. Je schneller man die Ursache rausfinden desto schneller kann man mit der Medikamentation anfangen. Wie gesagt das muss nicht immer vererbt sein, bei mir in der Familie hat niemand solche Erkrankungen so weit ich weiß...

DiMama

13

Du bist mit aktuell nachgerechnet 110kg immer noch in einem Gewichtsbereich bei dem es auch am Gewicht liegen kann.
Parallel nochmal ein wenig reduzieren wÀre daher ebenfalls sinnig.

Ich lebe ebenfalls im Ausland. In D. bestimmte AbklÀrungem machen zu lassen wÀre mein Tipp. Ist nicht so teuer und spart den Stress mit deiner Kasse.

14

Ja, 110kg sinds momentan, bin aber fleißig dabei noch 10-15kg weiter runter zu kommen. Bewege mich viel, gehr mindestens 8km pro Tag, komme zumeist aber auf 10-11km. 😊 Bin auch 1.81m groß, und denke das 95kg ein gutes Ziel sind. 😁

15

Guter Plan. Umsetzung klingt top!

Freundin von mir kam mit der ersten Schwangerschaft ĂŒber 100. Sie haben 6 Jahre an einem Geschwisterchen gearbeitet. Als sie aus anderen GrĂŒnden abnehmen musste klappte es... Da scheint irgendwo ne Schallmauer zu sein...