verunsichert bei regelmäßiger SB

    • (1) 08.07.19 - 18:18

      Hallo ihr lieben,

      ich hoffe ihr könnt mir ein paar Erfahrungen mitteilen. Nachdem ich meine Pille im September abgesetzt habe, bestehen bei mir immer Schmierblutungen vor der Periode. Meist ab ES+7, diesen Zyklus bereits ab ES+5.

      Ist es überhaupt möglich, dass sich ein Ei einnistet, wenn dauerhaft ein gefühltes Inferno in der Gebärmutter herrscht? Aktuell nehme ich Mönchspfeffer, Progesteron soll ich laut FÄ erst nehmen, wenn ich positiv getestet habe. Aber ist es überhaupt möglich, dass sich so ein Ei einnistet? Immer wenn ich auf Toilette bin, schaue ich ob ich wieder SB hatte und bin wirklich enttäuscht, wenn es dann wieder soweit war ..kann sich da überhaupt etwas einnisten? Das ist ja wie im Wellenbad da unten (so stelle ich es mir zumindest vor 😊)

      Könnt ihr mir ein wenig Mut zusprechen? Wir sind erst in den ersten ÜZs, nun im vierten, aber es beschäftigt mich doch sehr.

      Dankeschön! :-)

      • Wurde schon ein Hormonstatus gemacht?

        Es wäre wahrscheinlich schon sinnvoll, ab ES Progesteron zu nehmen. Das kann auch nicht schaden.

        Ansonsten kannst du versuchen, die Eizellreifung zu verbessern. Dabei hilft nachweislich Inositol (Clavella). Und google mal nach "pimp my eggs".

        Vielleicht muss sich dein Zyklus auch erst noch einpendeln.

        Viel Glück 🍀

        LG Luthien mit ⭐

        Hallo.
        Ich habe seit 3 Zyklen das gleiche Problem ca. 1 Woche vor Termin fangen SB an... seitdem habe ich netterweise auch ziehen in den Brüsten und so, was das gehibbel nicht einfacher macht. Seit heute ist es wieder soweit, sodass ich einen Termin bei meiner FÄ machen werde, um herauszufinden, was das soll...

        Hallo,
        Ich habe das Problem seit Jahren. Habe eine relativ kurze zweite ZH von 10-12 Tagen und immer ca 5 Tage vor NMT SB. Bin damit vor rund sechs Jahren trotzdem problemlos im dritten ÜZ schwanger geworden. Habe allerdings in dem Zyklus Bryophyllum genommen. Aktuell befinde ich mich im ersten ÜZ fürs zweite Kind und nehme dieses Mal gleich ab dem ersten ÜZ Bryo in der zweiten ZH in der Hoffnung dass es schnell klappt.

        Allerdings habe ich damals und werde es jetzt dann wieder so machen direkt nach positivem SST beim FA angerufen und Bescheid gesagt dass ich positiv getestet habe und SB habe und dann habe ich beim letzten Mal Progesteron bekommen und werde es dann dieses Mal auc/ bekommen...

        Über Hormonstatus etc. mache ich mir Gedanken wenn es nach 9-12 Monaten noch nicht geklappt hat, aber erstmal vertraue ich auf meinen Körper und versuche mich nicht allzu sehr unter Druck zu setzen bzw mir schlechtes einzureden.

        Lg

Top Diskussionen anzeigen