Unregelmäßiger Zyklus durch Übergewicht?

Hallo die Frage steht schon oben. Hat jemand diese Erfahrung gemacht? Dass man durch Übergewicht unregelmäßigen Zyklus hat und es nach dem abnehmen von alleine geregelt hat?

Hallo,

Das kann man so pauschal nicht beantworten. Bei Übergewicht tritt verstärkt PCO auf, was zu langen Zyklen führen kann. Da kann man mit Gewichtsreduktion viel erreichen. Welche unregelmäßigkeiten hast du denn? Ich bin auch etwas übergewichtig und habe eine kurze 2. Zyklushälfte. PCO ausgeschlossen. Meine FA meinte eine Reduktion würde in dem Fall nichts an dem Problem ändern, eine gesunde Ernährung und Bewegung wäre aber generell förderlich für Kiwu. LG

Danke erstmal für deine Antwort:-)

Ich bin im zt 46 und es tut sich nix das letzte mal hatte ich einen Zykluslänge von 80 Tage:-( meine Frauenärztin sagt ich müsste abnehmen sie hat mir einen Hormonstatus gemacht und da war alles gut habe mich aber etwas durchgelesen und habe halt von diesem pco gehört. Ob ich das auch habe? Aber das hätte mir die Ärztin ja gesagt. Sie meinte nur dass ich eine Diät machen sollte dann regelt es sich von selbst weil die Hormone sind alle in Ordnung. Ich habe auch bereits schon ein kind wünschen uns jetzt aber das 2.

Hallo das Problem hatte ich auch ,Übergewicht und extrem lange Zyklen ,manchmal bis 100 Tage.

Nachdem ich abgenommen habe haben sie sich auf 30-35 eingestellt.
Und siehe jetzt bin ich schwanger.

Habe es auch nicht geglaubt das es am Gewicht liegen könne aber manchmal is das so

weitere 4 Kommentare laden

Kann wahrscheinlich. Muss aber nicht. Bin auch übergewichtig, habe einen sehr regelmäßigen Zyklus. LG

Danke für deine Antwort. :-)

Hallo,

also bei mir war es so. Ich hatte einen unglaublich unregelmäßigen Zyklus, manchmal bis zu 80 Tage. Nach einer Gewichtsreduktion von knapp 50kg habe ich einen Zyklus, nachdem ich normalerweise die Uhr stellen kann.

LG

Danke für deine Antwort.
Wie viel hast du gewogen wenn ich fragen darf?
Ich hab eine Größe von 1.61 und wiege 84

Oh, da hatte ich schon etwas mehr :-p

Ich hatte bei 1,64m 138kg.

weitere 18 Kommentare laden

Hey, ich hatte vor der ersten Schwangerschaft auch Übergewicht, knapp 96kg auf 1.64m und bei mir wurde neben PCOS auch eine Insulinresistenz festgestellt. Die war erstmal schuld, dass ich Zyklen von rund 100 Tagen hatte und nicht normal abnehmen konnte.

Ich habe dann nach Logi-Methode rund 30kg abgenommen. Als ich bei etwa 70kg war hatte ich einen Zyklus von 32-35 Tagen und hatte keine Heisshungerattacken mehr und bin, nach bald drei Jahren KiWu-Zeit quasi im fünften ÜZ nach Abnahme schwanger geworden. Unser Sohn ist dieses Jahr zwei Jahre alt geworden.

Danke für deine Antwort.
Wie funktioniert diese Diät??

Das ist im Prinzip keine Diät sondern Ernährungsumstellung. Eine Reduktion der Kohlenhydrate, kein kompletter Verzicht.

Oft habe ich zum Frühstück Obst mit Joghurt oder Müsli gegessen. Mittags dann viel Gemüse, mal Fleisch oder Fisch und an Beilagen (Nudeln, Kartoffeln, Reis) immer nur so viel, wie mir in eine Hand gepasst hätte. Süßigkeiten habe ich die ersten zwei Monate komplett weg gelassen, einfach um dem Körper die Möglichkeit zu geben vom Zucker weg zu kommen, was echt eine harte Zeit war, das ist echt ein Entzug den man da macht, wie beim Rauchen aufhören.

Getränke viel Wasser, Tee und hin und wieder eine Zero-Cola (nach der Zuckerfreien Phase).

Nach etwa einem halben Jahr habe ich an mir selbst richtige Veränderungen wahrgenommen. Und da war sich die Ernährung in Fleisch und Blut übergegangen. Und dennoch habe ich mir dann auch mal wirklich (!) was gegönnt. Chips, Schokolade und Kuchen waren für mich irgendwann echt absolute Highlights und nicht mehr „die Regel“.

Was ich aber auch sagen muss, ich bin zusätzlich drei Mal die Woche mit meinem Bruder laufen gegangen. Unser Ziel war nie ein Marathon, aber doch mal 5km in 30 Minuten, dann in unter 30 Minuten. Das ich hätte damals Größe 50 kaufen müssen, da hat es bei mir Klick gemacht. Das war so meine eigene Grenze, wo ich das richtig realisiert habe und in der Schwangerschaft bin ich mit einer lockeren 42, teilweise 40/38, herumgelaufen. Google mal nach Logi-Methode nach Nicolai Worm. Darauf schwöre ich heute noch. Schau dir die Pyramide an, es ist echt kein Hexenwerk.