Widersprüchliche Signale des Körpers - Doch schwanger?

Hallo zusammen,

mein Mann und ich versuchen jetzt erst seit 2 Monaten schwanger zu werden. Leider bin ich auch einer der ungeduldigsten Menschen dieses Planeten und entsprechend natürlich hippelig :-D
Meine Periode verläuft seit mindestens 2 Jahren immer gleich mit immer den gleichen Symptomen. Sie ist immer pünktlich und ich bekomme 2-3 Tage vor der Periode einen bräunlichen Ausfluss. Jetzt sollte ich heute eigentlich meine Periode bekommen, aber es ist noch nichts da. Ich hatte auch bis jetzt überhaupt keinen Ausfluss und seit ca. 5 Tagen sind meine Brüste extrem groß geworden und sie taten echt weh (was ich sonst auch nie habe). Hin und wieder verspüre ich aber ein leichtes ziepen im Unterleib.
Ich habe vor zwei Tagen und auch heute morgen einen SST gemacht, der allerdings negativ war. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass mein Körper sich denkt: Ach... ich sende ihr jetzt zum Spaß einfach mal andere Signale einfach nur so und die Periode bekommt sie schon noch ;-)

Kann es sein, dass ich ggfs. doch schwanger bin und der Test einfach noch zu früh war? Hatte das auch schon eine von euch?

Ich freue mich sehr auf eure Antworten :-)

1

1) ich drücke dir Daumen
2)wenn du meine post gelesen hast hatte ich gleich Symptome bis ES16, aber leider kam periode hatte auch extrem brüstschmerzen Katastrophe erstemal in meinem Leben dachte ja schwanger aber Tests waren negativ naja das war meine Erfahrung. Wünsche dir viel Glück

2

Aus meiner eigenen Erfahrung heraus in 2 Jahren unerfülltem Kiwu und nun der zweiten intakten Schwangerschaft kann ich sagen, dass ich damals ab Kiwu viel genauer in mich hineingehört habe und durch den großen Wunsch alles irgendwie gemerkt und gedeutet habe. Schlussendlich haben sich die wahren Schwangerschaftsanzeichen dann später völlig anders angefühlt und geäußert und erst nachdem ich das erlebt hatte, wusste ich in späteren Schwangerschaften sofort sicher Bescheid, ob es geklappt hat. (Ich bin jetzt das dritte Mal nach der Geburt unseres Sohnes schwanger. 1xWindei, 1xbiochemisch, jetzt intakt und in der 10. Woche)

3

Aus meiner eigenen Erfahrung heraus in 2 Jahren unerfülltem Kiwu und nun der zweiten intakten Schwangerschaft kann ich sagen, dass ich damals ab Kiwu viel genauer in mich hineingehört habe und durch den großen Wunsch alles irgendwie gemerkt und gedeutet habe. Schlussendlich haben sich die wahren Schwangerschaftsanzeichen dann später völlig anders angefühlt und geäußert und erst nachdem ich das erlebt hatte, wusste ich in späteren Schwangerschaften sofort sicher Bescheid, ob es geklappt hat. (Ich bin jetzt das dritte Mal nach der Geburt unseres Sohnes schwanger. 1xWindei, 1xbiochemisch, jetzt intakt und in der 10. Woche)
Und zumindest bei mir blieben negative Tests leider auch immer negativ. Waren sie positiv, dann immer schon sehr früh und so deutlich, dass man nicht wirklich einen Strich suchen musste.