Anämie und Kinderwunsch

Darf ich euch noch eine Frage stellen? Ich hatte im Februar und Mai Fehlgeburten etwa in der 7. Und 9. Ssw. Danach wurde die gerinnung untersucht und als Nebenresultat eine Anämie festgestellt. Hämoglobin 11.1 (Referenz 12,3-15,3) Erythrozyten 3,74 (4,1-5,1) und hämatokrit 33,8 (35-45).
Mein FA (den ich wechseln werde, weil ich eh nicht zufrieden bin) sagt, das gebe sich meist von alleine, ich soll eisentabletten holen. Habe ferro sanol genommen. Ist 2 Monate später etwas besser, aber noch immer unter Referenz.
Kann das damit zusammenhängen dass ich jetzt nicht mehr schwanger werde? Und mich so schlapp fühle (was ich irrtümlich dauernd für schwangerschaftsanzeichen halte)?
Hattet ihr sowas auch mal? Was hat geholfen?

1

Viele Frauen bekommen während der Schwangerschaft einen Eisenmangel. Ich würde schauen, dass der Wert in den Normalbereich kommt. Evtl mal einen Internisten aufsuchen. Ob es Einfluss auf den Kinderwunsch hat, kann ich leider nicht sagen.
Und ja, bei Eisenmangel fühlt man sich als wäre ein LKW über einen gerollt.

LG

2

Eisenspeicher wäre noch wichtig. Der sollte großzügig aufgefüllt werden.