Ovus vs. Tempi

Eine Frage an die Schwarmintelligenz: Ich mache Ovus, messe Tempi, beobachte MuMu und ZS.
Diesen Zyklus wurden die Ovus nie wirklich positiv, der höchste Ausschlag war letzte Woche Dienstag. Meine Temperatur ist seit dem Wochenende erhöht. Femometer hat den ES für Mittwoch bestätigt, Urbia sagt er war am Freitag. Passt zu den Ovus aber überhaupt nicht. ZS war auch nicht prickelnd; wässrig, aber nie spinnbar (hatte ich in der Vergangenheit eigentlich schon).

Kann ich aufgrund des Tempianstiegs trotzdem davon ausgehen, dass mein ES irgendwann letztes Wochenende war auch wenn meine Ovus nicht wirklich positiv wurden? Also sprich: Tempianstieg = in jedem Fall gesprungenes Ei?
Ich hab übrigens 10er und 25er Ovus verwendet und beide haben komischerweise ähnliche Ergebnisse/Linien gezeigt.

1

Ja, bei erster höherer Messung und bleibender Hochlage kannst du von einem ES ausgehen, da das Progesteron des Gelbkörpers (aus dem Follikel gebildet) die Tempi Erhöhung verursacht. Manchmal verpasst man schlichtweg den LH Anstieg, Ovus sind recht fehleranfällig und bei korrekter Messung würde ich immer der Tempi Kurve mehr vertrauen.

2

sehe ich genauso. und zusätzlich: auch wässriger zervix, der rinnt (wie wasser) ist s+ qualität. viele frauen haben nie spinnbaren, sondern nur wässrigen, das ist unterschiedlich. bei myNFP kannst du das nachlesen:

https://www.mynfp.de/zervixschleim-beobachten#tabelle