Bitte um Hilfe

Hallo ihr Lieben,
Ich fange mal an zu erzählen.
Also ich und mein versuchen jetzt im 2 zyklus schwanger zu werden.
Habe mir jetzt für diesen zyklus den clearblue fertilitätsmonitor gekauft.
Nehme auch jetzt schon folsäure und ab dem 14 ZT Duphaston da ich eine Gelbkörperschwäche habe.
Musste ab zyklustag 6 testen. Am 9 ZT zeigte mir er das erste mal hoch an. Bin jetzt 12 ZT und immernoch hoch. Wir hatten am 9 ZT und am 11 ZT geherzelt und in der Nacht war aufeinmal eine hellrote blutung am Toilettenpapier. Sie ist auch jetzt noch da und seitdem habe ich immer so ein ziehenden Schmerz im unterleib. Jetzt frage ich mich ob das denn der sogenannte mittelschmerz und ovulationsblutung sein kann. Der ferilitätsmonitor hat ja nur hoch angezeigt.
Und dann habe ich auch auf meinen zervixschleim geachtet..es ist zwar sehr viel Schleim da aber er ist halt nicht spinnbar sondern weiß also kann ja kein eisprung stattgefunden haben. Oder ist es eine Zwischenblitung und ich muss mich leider damit abfinden das kein eisprung stattfindet.
Vielleicht hatte das jemand von euch schon oder kann mir trotzdem helfen.

Danke schonmal für eure Antworten.

1

Hey.
Also dieser Monitor zeigt ja glaube ich auch Östrogen an. Also wenn das ansteigt, dann wird hoch angezeigt und dadurch wird auch der Zervixschleim mehr. Bei mir ist das bei einem 30 Tage Zyklus auch so um ZT 9/10 und mein Eisprung ist erst an ZT 15 (meist).
Eine hellrote Blutung ist nach GV auch nicht ungewöhnlich. Eine so genannte Kontaktblutung. Hat man Mal und dann auch wieder nicht.
Ich würde weiter testen und abwarten. ES kommt vielleicht noch.
LG und Daumen sind gedrückt.
Leyu

2

Ja mal schauen denn die blutung ist immernoch da 🤔
Ich hoffe sehr das es nur eine harmlose Blutung ist und der Eisprung noch kommt.

Dankeschön fürs Daumen drücken