Erfahrungen mit Himbeerblättertee

Hi Mädels, ich wollte gerne wissen, welche Erfahrungen ihr mit Himbeerblättertee in der 1. ZH gemacht habt?
Wurde euer Eisprung nach hinten oder nach vorne verschoben? Wieviele Tassen habt ihr am Tag getrunken?

Ich trinke den Tee diesen Zyklus das erste Mal um die Eizellreifung zu verbessern und bin heute bei ZT12. Ovu ist noch negativ und ZS heute eher schlechter als gestern. Normalerweise hab ich meinen ES zwischen ZT 12-15. Hoffentlich zerschieße ich mir damit nicht den Zyklus...

Vielen Dank für eure Erfahrungen!

1

Also wenn man die Eizellreifung verbessern möchte, so sollte der ES ja eher nach hinten verschoben werden. Nur so hat das Ei ja die Chance weiter heranzureifen. Daher macht es auch absolut Sinn, wenn Dein ES dann später statt findet und es kämen mir mehr Zweifel daran, wenn alles läuft wie immer. Viel Glück 🍀

4

Da hast du natürlich Recht. Von der Seite hab ich es noch gar nicht gesehen! Heute hat mir der rosane CB einen Smiley angezeigt, ich denke also das der Eisprung bald kommt. Dir auch viel Glück weiterhin!

2

Habe bis jetzt gute Erfahrungen gemacht. Mein es ist jetzt immer zt 13/14 und trinke 2 tassen täglich. Finde den auch etwas entspannend 😄

5

Ja finde ich auch. Auch weil es wie ein kleines Ritual ist. Ich trinke ihn zb immer nach der Mittagspause in der Arbeit. Schön, wenn er dir gut hilft und dein Eisprung so regelmäßig ist :)

3

Ich trinke ihn nun den zweiten Zyklus und täglich ca. 0,5 Liter. Letzten Zyklus hatte ich zum ersten Mal auch noch MöPf genommen. Ich hatte dann kaum ZS und die Ovus wurden auch nciht wirklich positiv, ES wurde aber trotzdem durch Tempi bestätigt. MöPf habe ich daraufhin wieder abgesetzt, da ich dachte das kommt daher. Bin jetzt wieder an ZT4 und trinke den Tee bis zum ES. Ob er "Schuld" war letzten Zyklus kann ich eben erst nahc dem nächsten ES sagen. Aber ich bilde mir ein dass er mir gut tut, vor allem trinke ich so mehr, was ja auch schonmal positiv ist.

6

Habe hier schon öfter gelesen, dass Möpf sich bei vielen eher negativ auf den Zyklus auswirkt. Ich nehme ihn auch seit Januar und habe aber bisher gute Erfahrungen gemacht. Mein Zyklus ist mit 26 bis 30 Tagen regelmäßig und ich spüre auch immer meinen Eisprung. Mit hat er vor allem gegen PMS geholfen. Ist zwar immernoch mal mehr mal weniger ausgeprägt, aber besser als sonst. Ich mache mir allerdings trotzdem gerade Sorgen, ob er sich nicht vielleicht negativ auf den Eisprung auswirkt... Ich messe den 2. Zyklus Temperatur und hatte gestern einen positiven Ovu und guten ZS, heute Mittelschmerz, aber der Ovu ist heute wieder negativ und die Temperatur auch nicht erhöht, eher niedriger. Bin verwirrt :-(