Tempichaos - ich werde bekloppt

Thumbnail Zoom

Hallo Mädels, ☺

Ich hatte mich letzte Woche schon mal gemeldet weil ich meine Tempi so gar nicht deuten konnte. Immer mal wieder steile Absacker die ein Eisprung sein könnten oder auch nicht. Vorgestern und den Tah davor ZT 23 und 22 hatte ich gefühlt den Mittelschmerz. Ovus hatte ich leider keine mehr da und habe auch so spät nicht mit nem Eisprung gerechnet. Für Periode eigentlich noch zu früh und auch keine Anzeichen. Zervix die letzten Tage brutal viel und total glibberig. Einnistung?

War die erste Zyklushälfte bis zu ZT 14 mega erkältet. Nehme diesen Zyklus zum ersten mal Mönchspfeffer und trinke täglich zwei Tassen Schafgarbentee.

Könnt ihr mir helfen? 🙂
Glaub auch der Zyklus is abgeschrieben.

1

Laut Kurve hat kein ES stattgefunden (was mich bei Mönchspfeffer nach eigener Erfahrung nicht wundert) Die höhere Messung folgt auf 5 niedrigere Werte statt 6 und es folgen auch keine 3 höheren Werte. Zudem ist dementsprechend auch keine Hochlage erkennbar. Du könntest die Störfaktoren ausklammern, vielleicht wird die Kurve dann ruhiger./schlüssiger. Kann es sein, dass du oral misst?

3

Hi danke für deine Antwort. Messe rektal zur selben Uhrzeit. Habe fast Vermutung das der Eisprung sich verschoben hat. Wenn jetz sechs höhere Werte kommen wäre das die Bestätigung oder?

2

Nachtrag: In ein paar Tagen dürfte die Mens eintrudeln.

4

Nein, du bräuchtest nur drei höhere Werte. Entscheidend ist dann aber die darauf folgende Hochlage. Sind denn Störfaktoren ausgeschlossen bei deinrn Messungen der letzten Wochen?

5

Zyklushälfte 1 war ich mit sommergrippe flach gelegen. Deshalb habe ich die Vermutung das sich alles verschoben hat.

6

Ok, das kann sein, oder aber einfach dadurch auch ein anovulatorischer Zyklus.