Stimmt es?! FollikeltransportđŸ„š

Hallo MĂ€dels,
stimmt es das wenn der reife Follikel links ist auch vom rechten Eileiter transportiert werden kann? Ich dachte immer es geht nur die jeweilige Seite....was meint oder wisst ihr? Danke. LG😊

1

Spannende Frage. Mein Gyn hat mir mal erzĂ€hlt, dass er eine Patientin hatte, der hat links der Eierstock und rechts der Eileiter gefehlt und trotzdem wurde sie schwanger (ganz natĂŒrlich ohne kĂŒnstliche Befruchtung)!

2

Huhu, das ist möglich, die Wahrscheinlichkeit dafĂŒr ist aber eher gering. Es mĂŒssen natĂŒrlich einige anatomische Voraussetzungen erfĂŒllt sein, damit das funktioniert z.B. Beweglichkeit und Position des Eileiters etc.

3

Bei mir wurde vor ca. 12 Jahren im Zuge einer Bauchspiegelung festgestellt, dass meine linker EL fast vollstÀndig zu ist. Als es dieses Jahr an den Kinderwunsch ging, habe ich meine FA gefragt, ob ich daraus einen Nachteil habe bzw. ob die Chance nun halbiert ist. Sie meinte, dass sie lediglich um ca. 30% schrumpft, da der Körper so intelligent ist, das zu erkennen und somit der rechte EL "einspringt", wenn links ein Ei springt.

Also laut ihr funktioniert das zumindest in der Theorie und ist möglich.

4

Ach danke😊dann kann ich ja ein bisschen hoffen....weil bei mir das nĂ€mlich auch festgestellt wurde. Und jetzt sitzt da ein toller follikel. Die Hoffnung stirbt zuletzt😉

5

ja, bei mir wars so :)
ein eileiter verschlossen, aber der eisprung war da und der andere eileiter hat sich das ei geholt.
bestÀtigung dieser these durch mehrere gynÀkologen

6

Super😉👍wie schlau unser Körper doch ist....

7

Ich habe einen verschlossenen Eileiter. Mein FA hat mit damals(12 Jahre her) gesagt, dass das nicht schlimm ist weil jeder Eileiter auf das Ei wenn es gesprungen ist zugreifen kann. Und laut meiner Tempikurve hatte ich bis jetzt auch jeden Monat einen Eisprung.

8

Ja, das geht. Und nein, die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering. Bin regelmĂ€ĂŸig zur Follikulometrie zum Gyn, weil mein rechter Eileiter nach Eileiterschwangerschaft operiert wurde. Dementsprechend empfehlen manche Ärzte, nur den ES der einen Seite zu nutzen. Die Methode ist aber sehr umstritten und teilweise unnötig, weil Eileiter eben super beweglich sind und die Eizelle garnicht zwingend am Eierstock selbst abgefangen wird. Meine neue Gyn hat viele Patienten nach Eileiterschwangerschaft, wo der Eisprung nachweislich auf der Seite stattfand, wo kein Eileiter mehr vorhanden ist oder eben nicht mehr funktionsfĂ€hig ist.

9

Danke😍