3. Kind. Lässt der Kiwu irgendwann nach?

Hallo ihr Lieben,

Ich möchte mir mal was von der Seele reden, wofür ich bei Familie und Freunden wahrscheinlich für verrückt gehalten werde 😪
Ich würde mich sehr über eure Erfahrungen und Geschichten zu dem Thema freuen. 😊
Ich bin 27 und hab zwei super liebe, super anstrengende Kinder. 3 ⚽️ und 1🎀 Jahr alt. Und ich wollte schon immer eine große Familie mit 3-4 Kindern. 👨‍👩‍👧‍👦 Hab selber 2 Schwestern und finde das super. Mein Mann nur einen Bruder, er findet auch 2 Kids reichen. 😣
Platz hätten wir zwar und finanziell würde ein 3. Kind auch gehen. Nur meint er, dass es ja jetzt schon so anstrengend mit zwei Kinder ist. Nun hab ich mir für nächstes Jahr September selbst eine Frist gesetzt. Entweder wir packens an oder lassen es dann endgültig. 👶🏻
Rein logisch versteh ich meinen Mann schon aber ich bin trotzdem jeden Monat traurig wenn der Drache landet. Mir fehlt noch jemand an unserm großen Esstisch und ich bring es nicht übers Herz alte Babysachen zu verkaufen. 😭
Vllt fällt es mir auch so schwer, weil ich selbst das 3. Kind bin und es mich nicht geben würde, hätten meine Eltern gesagt Zwei reichen.🙈 wird das Gefühl irgendwann verschwinden oder würde ich es immer bereuen keins mehr gekriegt zu haben 😔

Danke fürs Zuhören 💗 bin gespannt auf eure Geschichten!
Viele Grüße
Die Grisu

1

Hey 🙋🏼‍♀️ ich hab zwar gerade noch keine Erfahrung mit dem Kinderwunsch nach dem zweiten Kind. (Planen gerade erst das zweite) Ich hätte da einen Vorschlag! Wie wärs mit einem Nachzügler in einigen Jahren? Du bist ja echt noch jung und da wäre es evtl eine passende Option. Alles gute

6

Danke für deine Idee. 😊 Darüber hab ich auch schon nachgedacht. Aber in dem Punkt sind wir uns einig, dass es keinen Nachzügler geben wird. Wir haben schon so früh mit Kindern angefangen, damit wir dann quasi auch "schneller wieder durch sind". 😅 ich möchte gerne mit 30 mit der Kinderplanung fertig sein ☺️

22

Ok 😊👍

2

Ich habe mir immer ein 4. Kind gewünscht. Jetzt, nach 10 Jahren, möchte mein Mann das auch (und der wollte die ganze Zeit nicht). Der Wunsch war nie ganz weg.

17

Und versucht ihr es nochmal oder ist es euch schon zu spät?

19

Ja, wir versuchen es jetzt und sind im 3. ÜZ.

3

Huhu,
ich habe seit fast 3 Jahren den Wunsch nach Nummer 3.
Mein Mann wollte auch lange nicht, bzw. er wollte gefühlsmäßig schon aber der Kopf hat klar "nein" gesagt.

Wir haben in den letzten Jahren viele Gespräche geführt. Manchmal konnte ich besser damit umgehen, manchmal gab es echt harte Tage.

Ich hatte mir ebenfalls eine Frist gesetzt, falls mein Mann doch noch ja sagt :-p
Tja die Frist ist letzten Januar ausgelaufen, probiert hatten wir es bis dahin aber nicht. Das Gefühl nach dem "es fehlt noch einer" ging natürlich nicht so einfach weg. Das spürte auch mein Mann und nun sind wir im 1. ÜZ :-) #herzlich
Allerdings werden wir es nur etwa ein halbes Jahr probieren. Unsere Großen sind 7 und fast 5, mein Job verändert sich in 2,5 Jahren, da wäre ein Baby sehr schwierig usw.....
Klappt es, freuen wir uns sehr #verliebt
Sollte es nicht klappen, werde ich sicherlich immer wieder daran denken und vielleicht auch etwas vermissen, was ja eigentlich nie da war.
Aber ich kann sagen, dass ich damit umgehen werde können. Ich sehe auch die positiven Seiten in der aktuellen Situation mit 2 Kindern. Irgendwann muss es dann eben auch gut sein und ich muss damit abschließen. Noch bin ich allerdings guter Hoffnung :-)

Ich wünsche dir, dass egal welchen Weg ihr einschlagt, es ein schöner und erfüllender sein wird #herzlich

Liebe Grüße
Miriam

7

Das freut mich sehr für euch! :-) Danke.
Ja ich glaube weiterhin das Gespräch zu suchen ist wahrscheinlich das Beste. Ich fange jetzt nächsten Monat wieder zu Arbeiten an. Vllt bin ich dann auch etwas abgelenkt und bis nächstes Jahr September werden die Zwei Zwerge ja auch wieder älter und hoffentlich selbstständiger. Danke für deine lieben Worte! Alles Gute #klee

4

Wir haben 2 Jungs und mein Wunsch nach einem 3 ist schon fast 2 Jahre da, mein Mann hat immer gesagt 2 reichen dann kam noch der Hund dazu. Aber all das änderte nicht an meinem Wunsch. Mittlerweile hat selbst mein Mann den Wunsch und wir sind gerade im 1 üz ❤️ manchmal braucht es noch etwas Zeit.

8

Danke. 😊Ja das glaub ich auch, dass es noch Zeit braucht. Alles Gute für euer 3. Wunder! Ich drück euch die Daumen #klee

5

Also bei uns war es auch so, dass ich einen Wunsch nach Nummer 3 hatte mein Mann allerdings lange nicht.
Als unsere beiden Mädchen noch klein waren war der Wunsch bei mir zwar da, ich hab es mir aber nicht zugetraut noch ein Drittes zu schaffen.

Wir hatten uns dann tatsächlich irgendwann drauf geeinigt das mit Zweien Schluss ist, alle Sachen verkauft oder verschenkt und ein Haus mit 2 Kinderzimmern gebaut 🙈

So ging die Zeit und der Kinderwunsch war doch tatsächlich nicht mehr wirklich Präsent bei mir.
Bis ich letzes Jahr im Sommer überfällig war( ich war schlussendlich nicht schwanger sondern hatte warum auch immer einen Zyklus von 45 Tagen ?!?).
Dieser Zyklus lies aber den Kinderwunsch wieder so aufflammen, dass mein Mann und ich nochmal über ein drittes Kind gesprochen haben lange, oft und mit sehr vielen wichtigen Entscheidungen für für die Zukunft.

Unsere Mädels sind jetzt 7 und 5 und wir sind seid Januar an üben. Leider bisher ohne Erfolg, aber es wird schon noch klappen 🥰
Das Haus müssen wir dann wohl umbauen und alles nochmal neu kaufen 🤷🏻‍♀️😅

Also weggehen nein, ob er nach einem 3. für ein 4. nochmal kommt das kann ich nicht beurteilen 😊

Liebe Grüße

10

Oh wow! Das ist ja super, dass ihr es nochmal probiert. 😊 ich drück euch die Daumen #klee

9

Huhu....weggehen wird der Wunsch denke ich nie. Ich selber hatte den Wunsch nach noch einem Baby 6 Jahre. Unsere Großen sind 12,10 und 8 Jahre alt. Und nun bekommen wir im Februar unser 4. Wunschkind. Müssen zwar auch anbauen aber das hatten wir so oder so vor. Für mich war klar das 3 eine blöde Zahl ist was Kinder betrifft. Und ich habe mich noch nicht komplett gefühlt. Als haben wir im Mai mir unserer ersten ICSI gestartet. Die Medis hab ich gut vertragen und dann kam der Schock am Punktionstag. Es gab nichts was zum punktieren gewesen wäre. Da wusste noch keiner das sich da bereits jemand bei mir eingekuschelt hat. Also faktisch gesehen bin ich in einem ICSI Zyklus trotz der Medis auf natürliche Weise schwanger geworden. Ob der Wunsch nach der Geburt im Februar weg ist kann ich nicht sagen.

LG supermaus 20+1 Ssw mit Baby💙

12

Das ist ja schön, dass es dann auch so geklappt hat mit eurem 4. Wunder. 😊
Der Meinung war ich auch immer, dass 3 eine blöde Zahl ist, 4 wären besser. Aber da hatte ich noch keine Kinder 😂 ich muss gestehen ich war nie besonders gern schwanger und auch die Geburt, die Nachwehen und das Stillen haben mich an meine Grenzen geführt. Der Alltag mit Arbeit, Kindern und Haushalt ist auch echt heftig. Das brauch ich dir ja nicht sagen 😅😉 komisch, dass dieser Wunsch bzw die Sehnsucht dann doch so stark ist.
Ich wünsch euch alles alles Gute! #klee

15

Dankeschön. Ich kann zum Glück 100% für die Kids zu Hause bleiben, da mein Mann eine sehr gut laufende Firma hat. Und die Großen helfen viel im Haushalt mit. Jeder hat seine Aufgaben.

11

Genau das, also mit 30 durch zu sein, war auch mein Plan und er geht gerade auf (erwarte kurz vor meinem 30. Geburtstag unser 3. Kind).

Wir haben auch lange damit gehadert, ob wir es nochmal riskieren wollen, vor allem weil mich nach dem 2. Kind eine Wochenbettdepression mit Angstattacken erwischt hat. Das hat unseren Wunsch nach 3 Kindern ganz schön ins Wanken gebracht.

Ausschlaggebend dafür, es trotzdem zu wagen, war eigentlich der Blick in die weitere Zukunft: uns waren 2 Kinder einfach zu langweilig in unserer Vorstellung einer lebendigen, chaotischen Familie. Wir wollten so richtig Leben und eine gewisse Eigendynamik in der Bude haben und dazu stellen wir uns eine Bande aus Dreien irgendwie cooler vor, als „nur“ ein Duo. Auch unser Plan, langfristig ein Haus zu kaufen, passt gut zu einer 5-köpfigen Familie, da lohnt sich das richtig. Meine Kinder (5 und 2) freuen sich schon richtig auf ihr Geschwisterchen und ich bin mir irgendwie sicher, dass sie sich gut verstehen werden, keine Ahnung wieso.

Sprich vielleicht mal mit deinem Mann darüber, wie er sich euer Familiengefüge langfristig vorstellt und entscheidet dann. Die anstrengenden Babyjahre werden ja schnell vergehen.

Ich bin sehr froh diesen Schritt gewagt zu haben und werde danach versuchen, mit dem Kinderwunsch abzuschließen, auch um meine psychische Stabilität nicht weiter herauszufordern.

Einen Nachzügler würde ich nicht so gerne riskieren, da ich selbst einer bin (4. Kind mit größeren Abstand zu den ersten dreien, die alle dicht nacheinander geboren wurden) und mich dabei oft einsam gefühlt habe. Außerdem freue ich mich schon, beruflich durchzustarten und wieder mehr Zeit in Reisen und Hobbys zu investieren, sobald das jüngste aus dem gröbsten raus ist.

14

Du sprichst mir total aus der Seele! 💗 Genau so hab ich mir das immer vorgestellt: ein chaotisch liebevolles Haus voll mit Familie. Ich freu mich auch schon wieder auf die Freiheiten und den Job.
Ich finde es sehr schön, dass ihr euch nochmal für ein Kind entschieden habt. Trotz deiner Geschichte. Ich wünsch euch alles alles Gute! Pass auf dich auf #klee

13

Hey ich antworte dir mal aus der Sicht einer frisch gebackenen 2fach Mama. Klar ist das etwas anders, da der kleine gerade geboren ist. Zudem bin ich auch schon stolze 35. Aber für mich ist hier nun definitiv, das letzte geboren worden. Warum? Ich empfinde das zweite bereits als wesentlich anstrengender. Ich liebe meine beiden Jungs abgöttisch, aber das erste Babyjahr würde ich echt gern auslassen. Mein Großer ist 2 und ich stelle jeden Tag fest, wie genial viel er kann und macht und wie entspannt ich das zusammen sein mit ihm finde. Klar kommt da nicht Trotzphase, Pubertät und weiß der Geier. Aber das reicht mir dann zwei mal kurz hintereinander und dann ist auch wieder gut. Und dabei empfinden meine Freundinnen meine Jungs noch als pflegeleicht. Bei mir liegt es vielleicht am Alter keine Ahnung, ich für meinen Teil denke 2 sind absolut ok und perfekt für meine emotionalen, nervlichen und finanziellen Ressourcen...
Glaubst du, du hast noch Kapazitäten? Dein Mann? Will sagen, ein Wunsch keimt schnell, so ging es mir nach Kind Nummer eins. Die Schwangerschaft war auch noch voll in der Wunsch-Energie-Rechnung drin, trotz massiver Beschwerden besonders im Bewegungsapparat...aber die Geburt war erneut heftig und sagte mir trotz innerer Kraft, das war die letzte. Bestätigung gab's durch die Geburtsverletzungen, erneute Bestätigung durch den richtig schweren Stillstart. Versteh mich nicht falsch, mein kleiner ist wie mein großer das größte Glück. Aber noch mal (mehr) Energie würden weder ich noch mein Mann für ein drittes Kind besitzen. Und wenn wir etwas wollen, dann den zweiten doch gerecht werden. Die Zweifel, es könnte mit dreien nicht so sein, sind einfach zu groß....

Hier spricht sicher auch viel der Schlafmangel und die Schmerzen von stillen... aber überlege dir das gut. Man vergisst die Anstrengung so schnell.

16

Herzlichen Glückwunsch! 💗 ja da verstehe ich dich sehr gut! Alles was du sagst sind meine negativen Bedenken. Nochmal eine Schwangerschaft, nochmal eine Geburt und nochmal Stillen, nochmal schlaflose Nächte, nochmal Windeln ohne Ende, nochmal Trotzphase usw usw. Aber andererseits merke ich jetzt mit Nr. 2, dass es sehr viel einfacher wird nach dem ersten Babyjahr. Der Große ist jetzt 3, geht in den Kiga und ist schon ziemlich selbstständig. Die Kleine kann sich schon etwas selbstbeschäftigen und schläft relativ gut 6 Std am Stück. 😊
Und dann kommen diese ganzen "nochmals" ja auch in den positiven Dingen wieder. Zb das erste Lächeln, das erste Mama, der Stolz bei jedem kleinen Meilenstein. Und irgendwann sind sie groß und man kann sich ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen.
Ich glaube diese "Schmerzgrenze" wie du sie beschreibst ist bei mir mit dem 3. Kind erreicht. Danke für deine ehrlichen Worte und alles gute für das erste Jahr mit deinen Zwei! #klee

18

Wenn du das Empfinde hast die Energie zu haben, dann besprich dich mit deinem Mann 🙂, und klar die positiven Erfahrungen wiederholen sich natürlich auch 💙 daran sollte ich nicht minder denken! Ihr findet schon den richtigen Weg!

20

Hey Liebes,

mein Mann und ich haben zwei Töchter, 6 Jahre und 10 Monate, und ich wünsche mir so sehr ein 3.! Wobei ich immer gesagt habe, dass ich 2 Kinder möchte! Nun da kam unsere 2. zur Welt und ich habe dieses Gefühl von Vollkommenheit nicht und wünsche mir so sehr ein drittes 😔. Mein Mann ist sowas von dagegen....... naja ich warte mal ab, vielleicht kommt es bei ihm ja noch?!

Lg und viel Erfolg 🤗

21

Ja da hoffe ich auch noch drauf. Die Zeit wird es zeigen :-) alles Gute!