Kinderwunsch = Frauensache

Hallo ihr Lieben,

ich muss mir gerade mal etwas Frust von der Seele schreiben und vllt geht es der ein oder anderen ja ähnlich?

Vorweg: mein Freund und ich wünschen uns beide ein Kind (nicht das der Titel missverstanden wird), aber mit der Planung fühle ich mich alleine... 0 Interesse an Verbesserungschancen und während ich nach ES, Ovu, Kinderwunschgleitgel, Globulis etc. suche, kommt von meinem Freund NICHTS. Er wartet, bis der ES naht, dann herzeln wir und auch danach -keine Nachfragen etc. Ich könnte schon im 5. Monat sein und er hätte nicht nachgefragt, da er erwartet, das ich ihn "informiere".

Kein gemeinsames Hibbeln, er will ja nicht enttäuscht werden. Ich finde die Hibbelzeit auch aufregend 😅

Nun hab ich ihn gefragt, ob er bereit wäre, Nahrungsmittelerg. zu nehmen (er raucht, trinkt regelm. Bier und ist Ü40, da schadet etwas Unterstützung wohl nicht), auch, um ihn vorerst den Urologen zu ersparen. Hat er eingewilligt. Heute kamen die Tabletten (für 3 Monate 100€, ich hab ihm vorher den Link geschickt) und nun will er die nicht nehmen, denn "wer weiß, was da drin ist". 🙄 soll er halt lesen. Oder sich in der Apotheke beraten lassen. Oder zum Arzt gehen. Oder IRGENDETWAS tun.

Kennt ihr dieses Gefühl?
Am liebsten wäre ihm, das Baby ist morgen da und er kann mit spielen.
Ganz so einfach wird es wohl nicht.
(Übrigens: wir starten grad in den 5. ÜZ, aber trotzdem, einige Dinge brauchen ja Zeit, bis sie wirken).

Danke fürs Lesen ;-)

LG!

1

Männer brauchen manchmal länger, um sich auf Situationen einzustellen.
Auch gehen sie eher nicht so emotional ran.

Ich kann mir vorstellen, dass er sich arg unter Druck fühlt durch die Geschütze, die du auffährst... ich weiß nicht, wie lange ihr schon übt !?

Auf jeden Fall zeigt das auch seine Reaktion bzgl der Nahrungsergänzung...
Du schreibst "um ihm den Gang zum Urologen vorerst zu ersparen"...
Ich verstehe deine Ungeduld - aber ich hätte da keine Freude am Baby basteln, wenn meine Partnerin solchen Druck ausübt. Und Ü40 ist kein Hindernis.

Ich sende dir etwas Gelassenheit rüber 🍀🍀🍀🌻

2

Danke, die kann ich gut gebrauchen 🧘‍♀️😅

3

Noch gar nicht so lange (5. ÜZ startet), aber Geduld ist nicht so meine Stärke (ich bin erst 33J).

Danke für deine Worte!
Wie hilfreich doch manchmal ein Spiegel von außen ist.

(Aber: von meinen "Geschützen" kriegt er ja kaum was mit bisher, meine Globuli Bryophyllum nehm ich kommentarlos, Ovu weiß er nur, was der Smilie bedeutet ;)
Ernährungserg. war nur ein Vorschlag, nett & offen & zwanglos vorgeschlagen und er hat dem zugestimmt).

weitere Kommentare laden
9

Nein, der Kinderwunsch ist keine Frauensache. Er ist desinteressiert, sorry, dass ich es so hart sage. Im Schwangerschaftsforum liest man dann "Mein Mann interessiert sich nicht für die Schwangerschaft und für die Geburt, etc." Und die Antworten dort sind die gleichen "ja, er kann sich halt nicht hineinversetzen, der arme". Geht dann im Babyforum auch weiter "mein Mann interessiert sich nicht fürs Baby und alles bleibt an mir hängen" und auch da die Antworten "der Arme, er hat halt nicht das Muttergen".

Ich würde mich mit ihm an den Tisch setzen und ihm sagen, was Sache ist und was du von ihm erwartest. Auch in der Schwangerschaft und wenn das Baby da ist. Das Kinderthema (egal ob Wunsch, Schwangerschaft oder wenn das Baby da ist) ist KEINE Frauensache. Da gehören immer zwei zu!

10

Huhu 👋
Nein, das glaube ich nicht; Desinteresse ist zu stark negativ.

Ich glaube "leise emotional" trifft es schon ganz gut und er äußert auch Gedanken für direkt nach Geburt (sei es stillen, nachts aufstehen & wickeln (er, nicht ich), Möbel, Auto fahren, Besucher, unsere Miezen, die Aufteilung bzw. Nicht-Aufteilung der Aufgaben (er MÖCHTE wirklich alles machen)... das ist vermutlich seine Art, Emotion zu zeigen.

Aber die Entstehungsphase schließt das wohl nicht mit ein 🤔

Und auch: er ist viiiiiel geduldiger als ich; "Die FÄ hat gesagt, bis zu 1 Jahr ist total normal". Ja, da hat er ja auch nicht Unrecht 🤔
Ich glaube, ich übe wirklich zu viel Druck aus. Ich entspanne mich nun 🧘‍♀️ bei aller freudiger Ungeduld.

15

Da muss ich dir widersprechen. Mein Mann war bei keinem einzigen Ultraschalltermin dabei. Ob alles ok ist, hat er mich gefragt, wenn ich vom Frauenarzt kam und sonst gar kein Interesse gezeigt. Als ich ihm vorgeschlagen habe, mit unserem Kind in meinem Bauch zu sprechen, fand er das befremdlich.

Mein Mann ist ein sehr liebevoller Papa. Unser Sohn bedeutet ihm mehr als alles andere auf der Welt. Also mach der TE keine Angst. Ihr Mann möchte vielleicht einfach nur ohne Druck an die Sache rangehen.

11

Hallo, also bei uns ist das ähnlich. Mein Mann möchte auch das zweite Kind, aber er sagt. Ach das wird schon, Kopf abschalten und um mehr informiert er sich auch nicht.. Wenn das so einfach wäre 😅

12

Ich kenne das Gefühl auch mit dem Kinderwunsch alleine dazustehen!

Mittlerweile schlägt das echt auf die Psyche, wenn vom Mann gar nichts kommt!
Und meiner sagt dann noch so Sachen wie, es kann ja nicht klappen wenn du ständig daran denkst! 😕

13

Hi,
also ich denke auch, dass Männer einfach anders ticken, als wir Frauen.
Wir arbeiten gerade an Baby Nr 2 und ich bin kurz vorm platzen und er nimmt es alles sehr locker 🙈.
Vielleicht solltest du ihn auch einfach aus den vielen Infos (Vitamine, Tests etc) rausholen.... Vielleicht baut das für ihn zuviel Druck auf?
Und mach dich nicht verrückt, es wird klappen, ganz bestimmt 🍀.

Liebe Grüße

14

Er ist bestimmt nicht desinteressiert. Männer sehen das einfach rationaler. "das wird schon irgendwann".. Hat meiner immer gesagt, während ich den negativen Test angeheult habe. Ich habe Ovus gemacht, Temperatur gemessen, Tee getrunken,.. Globulis standen auch schon auf der Liste.. Dann hat aber im ÜZ 7 entweder die Gelassenheit oder der Babytraumtee geholfen und ich wurde schwanger.


In der Schwangerschaft war dann anfangs wenig Interesse.... Ständig musste ich ihm alles aufs Butterbrot schmieren.
Er meinte, so lange du kein Alarm schlägst ist doch scheinbar alles io.
Später als der Bauch größer wurde, kleinere Diagnosen dazu kamen änderte sich alles schlagartig.

Nun ist er der tollste Papa und natürlich Ehekandidat....

Ich glaube, für Männer ist die Kinderwunschphase nicht so greifbar. Es ist ja unser Körper der sich jeden Monat verändert... Für die Männer läuft das alte Programm ab. Nimms nicht so schwer. Ich glaube, wenn er der Test erst positiv ist dann hibbelt er auch.

LG Audrey