3 Kind ja oder nein?

Hallo ihr,
ich habe zwei wundervolle Kinder und stelle mir vor wie es wäre mit drei.
Manchmal ist der Kinderwunsch so stark & manchmal denke ich ne zwei reichen. Wem geht das genau so.
Ich möchte mir nicht in ein paar Jahren vor enthaltet: "hättest es bloß bei zwei gelassen oder hättest doch ein drittes Kind gehabt.
Ich bin so sehr hin und her gerissen, mit meinen Gefühlen.
Ich wollte schon immer 2-3kinder haben. Mein Mann wäre nicht abgeneigt vom dritten. Er sagt wenn es passiert das ist das so. Wem ging es auch so, wie habt ihr euch entschieden ?

1

Hier genau das gleiche..... Lange Gefühlschaos, nun haben wir uns für 3 entschieden ❤️ es später zu bereuen nicht gewagt zu haben, Empfand ich als schlimmere Vorstellung. Ich liebe das Chaos und der Trubel, auch wenn es mir an manchen Tagen auch zu viel ist. Aber ich glaube das gehört zum Familienleben dazu l, egal mit wie vielen Kindern

2

Was hat denn am Ende dafür gesprochen für ein 3 Kind. Ich habe Angst den Kindern nicht gerecht zu werden. Meine große (5 jahre) sagt sie möchte kein weiteres Geschwisterchen😀

3

Die Vorstellung es in ein paar Jahren zu bereuen hat die Entscheidung gemacht.mein größer wird 6 und wünscht sich sehr eine Schwester, vielleicht war auch das entscheidend das der Wunsch bei allein ist. Mein kleiner ist 3 und ich habe zwar Angst das es manchmal zum Chaos kommt aber nicht gerecht werden, das glaube ich nicht

4

Hallo
Unser 3 wunder kam am 23.04 auf die welt.
Mein Mann wollte am anfang nur zwei kinder haben.
Wir haben lange Gespräche gehabt weil ich von anfang an gesagt habe 3 oder 4 kinder möchte ich.Und wir haben einfach nicht mehr verhütet und schwupp ist es passiert.
Und wir lieben unseren wurmi so sehr und es war eine gute Entscheidung.
Nun laufen die Gespräche nach dem 4 kind.😊
Die anderen zwei kids hätten noch gerne ein Geschwisterchen

Und wenn ihr beide nicht abgeneigt seit dann macht es.👍

5

Hi,
mir ging es ähnlich. Vielleicht hast du Lust unserem Club beizutreten?
https://www.urbia.de/club/noch+ein+kind+-+wir+sind+unentschlossen

7

Dürfte ich da auch dazu?
Liebe Grüße

6

Das ist kaum zu fassen, du sprichst mir aus der Seele!!!!
Ich habe ungelogen überlegt, ob ich heute einen Trend dazu schreiben soll, hatte aber Angst vor doofen Kommentaren...
Bei uns ist es fast genau das Gleiche!
Wir wollten immer schon 3 Kinder haben!
Unser Kinderwunschweg zu unsren 2 Schätzen war aber nicht leicht...
Außerdem kommen Sorgen dazu, ob man das finanziell schafft und ob das Kind dann genauso gesund ist wie unsre beiden Kinder.
Werde ich dann allen noch gerecht und können wir die Umbauten vom Haus so stemmen, dass sie unsren Wunschvorstellungen für 3 Kindern erfüllen...
So viel Unnötiges dabei und trotzdem spielt es sich immer wieder in meinem Kopf ab!
Außerdem war ich so unheimlich gerne schwanger und das Wunder einer Geburt (und die von meiner Tochter war eigentlich ein Horror) ist so unfassbar zauberhaft!
Das erste wertvolle Babyjahr, das Kuscheln und Kennenlernen ist einfach unbeschreiblich schön, wenn natürlich auch anstrengend!
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das nicht nochmal erleben zu dürfen.
Selbstverständlich weiß ich, dass auch dieses Kind groß werden würde, aber irgendwie sagt mir mein Gefühl, wir wären dann komplett.
Das Gefühl habe ich eben jetzt nicht.
Trotzdem sehe ich das entspannter, weil wir 2 wundervolle Kinder haben!!!
Das war ein langer zermürbender Weg mit vielen Tiefen und zum Glück unsre wundervollen Höhen!

Wir haben uns gegen eine Verhütung entschieden und lassen im Moment das Schicksal entscheiden.
Sprich, es könnte passieren, aber wir legen es nicht gezielt darauf an.
Das würde ich sonst, wenn wir verhüten würden, später ganz bestimmt bereuen!
Es tut so gut zu lesen, dass es andren auch so geht!
Noch mache ich keine ovus, ich bemerke eben nur die Anzeichen meines Körpers und kann eventuell abschätzen, ob da nun was sein könnte oder nicht.
Das weiß mein Mann aber nicht (also wo ich gerade im Zyklus stehe)und somit ist das herzeln quasi eine Überraschung, also wann es stattfindet.
Er wäre übrigens dafür, gezielter an die Sache zu gehen, er meint, das bekommen wir alles schon hin.
Warum schreibe ich darüber so lange?
Weil ich letzte Woche Donnerstag einen extrem spinnbaren Zervix hatte, wie der Zufall so will hatten wir Freitag Sex und am Samstag meine ich meinen ES gespürt zu haben.
Also, vielleicht hat das Schicksal ja schon für uns entschieden, auch wenn das ein großer Zufall wäre.
Meine Tochter wäre jedenfalls total aus dem Häuschen, sie wünscht sie auch noch sooooo sehr ein Geschwisterchen, sie liebt ihren Bruder so abgöttisch, das ist so rührend zu sehen!
Es vergeht kein Tag, wo sie nicht das Thema abschneidet und klar macht, dass kein Wunsch größer ist!

Es wäre total schön, wenn wir uns weiter austauschen könnten!

Viele herzliche Grüße und sorry für das ganze BlaBla
Melody mit Mira (fast 5) und Jaro (1 Jahr) an der Hand und einem Wunsch im Herz ❤

8

Bei uns waren die ausschlaggebenden Argumente, dass wir es wohl später bereut hätten, es nicht gewagt zu haben. Insgeheim haben wir uns beide immer 3 Kinder gewünscht, der Wunsch geriet nur durch ein paar persönliche Krisen ins Wanken.

Außerdem haben wir es uns etwas zu ruhig vorgestellt, später nur zwei Teenies im Haus zu haben. Bei dreien ist es eine kleine Bande mit einer Eigendynamik, das stellen wir uns sehr schön und lebendig vor. Bestimmt hat da auch mit reingespielt, dass wir selbst beide mehrere Geschwister haben und uns bis heute alle sehr gut verstehen.

Da wir relativ früh mit Kinderkriegen angefangen haben (mit 23), sind wir auch noch jung genug, um unseren Lebensabend rechtzeitig zu genießen und irgendwann mehr Zeit füreinander, für Reisen und Hobbys zu haben. Das war mir irgendwie wichtig, dass ich nicht noch mit 40 meinen Kleinkindern hinterherrennen muss und wieder früh in meinen Beruf einsteigen kann. Bis 30 wollte ich gerne durch sein, also hieß es: Flucht nach Vorne 💥 und nun bekomme ich, so Gott will, kurz vor meinem 30. Geburtstag unser 3. Kind.

Danach sind wir aber (vorerst) durch (im doppelten Sinne: nervlich und mit der Familienplanung) und ich freue mich jetzt bereits auf die ruhigeren Nächte, hoffentlich schon ab 33-34 oder so.