Pco und frustriert đŸ˜Ș

Hallo ihr Lieben,
seit Januar befinde ich mich in der Kinderwunschphase. Und im 4 Übungssyklus bin ich schwanger geworden leider endete die Schwangerschaft in einer Fehlgeburt mit Ausschabung. Nach dem ich 4 Monate keine Periode mehr bekommen habe, wurde bei mir Pco festgestellt (hatte schon immer Zyklusprobleme). War auch schon in der Kinderwunschklinik, da die Spermien meines Patners gut waren, soll ich nun durch die Behandlung meiner FrauenĂ€rztin schwanger werden. Sollte in den nĂ€chsten 6 Monaten keine Schwangerschaft eintreten, soll ich wieder in die Kinderwunschklinik. Jetzt befinde ich mich im ersten Clomifen-Zyklus, es haben sich 2 große Follikel gebildet, die kurz vorm Springen waren. Keiner meiner Ovulationtest ist positiv geworden, ich gehe mal davon aus es kam nicht zum Eisprung. Ich habe die Ovulationtest mit der StĂ€rke 10 von David benutzt und die von Clerblue. Nun warte ich auf meine Periode.... Es ist einfach alles so unbefriedigend, deswegen musste ich mich jetzt einfach mal aus kotzen. Ich weiß es wird schon eines Tages klappen mit der Schwangerschaft.... Aber es macht mich einfach total traurig, das mein Körper nicht so funktioniert, wie er sollte. Vielleicht habe ich auch einfach nur einen schlechten Tag und bin deswegen so negativ.. Aber die Zeit vergeht und es tut sich einfach nichts. Ich habe mich so gefreut, das sich 2 Follikel durch Clomifen gebildet haben...aber Pustekuchen, habe mich wieder zu frĂŒh gefreut. Vielleicht sollte nĂ€chsten Monat der Eisprung besser ausgelöst werden...
Sorry fĂŒr dieses langen und negativen Text .
Liebe GrĂŒĂŸe ❀

1

Hey,

Ich habe selber ein verstecktes PCO Syndrom. Ich nenne es versteckt, da ich nicht die typischen Anzeichen habe, wie z. B. Ein verlĂ€ngerten oder unregelmĂ€ĂŸigen Zyklus.

Hinzu kommt noch, dass ich das Hashimoto-Syndrom habe, was am Anfang nicht erkannt wurde.

Mein Mann und ich hatten bereits 2015 einen Kiwu. Wir haben es erst mal auf natĂŒrlichem Weg versucht.

Irgendwann haben wir auch mit Ovus gearbeitet, die bei mir aber nie etwas anzeigten.
Auch der FertilitÀtsmonitor hat bei mir nie funktioniert.

Erst 2018 sind wir in die Kiwu nach Dortmund gegangen, und erst da wurde auch das PCO entdeckt.

Im 1. ÜZ und 2. ÜZ wurde dann bei mir mit Clomifen und Ovitrelle zum Auslösen gearbeitet. Da ich hierdurch aber nur schwer gute EiblĂ€schen bekam, wurde ab dem 3. ÜZ mit GonalF gearbeitet. Es wuchsen 4 EiblĂ€schen, wovon 2 groß genug waren zum Auslösen mit Ovitrelle.
Das war auch der Zyklus in dem ich mit meinem Sohn schwanger wurde. Ich musste im Anschluss auch Progestan nehmen um einen Abgang zu verhindern.

Es hat gedauert, aber ich habe jetzt einen gesunden Sohn.

Vielleicht solltest du mit deinem FA sprechen, dass der Eisprung gezielt ausgelöst wird.

Mir wurde damals erklÀrt, dass bei PCO zwar EiblÀschen heranwachsen, aber der Eisprung dann nicht statt findet.

Nichts desto trotz kann ich deine Unsicherheit und Zweifel verstehen. Irgendwann traut man seinem eigenen Körper nicht mehr und hinterfragt alles.

Ich drĂŒcke dir ganz doll die Daumen, dass es schnell bald wieder klappt. 🍀🍀🍀

LG
Willothewisp

2

Vielen Dank fĂŒr deine lieben Worte,đŸŒŒ
das gibt einen auf jedenfall Hoffnung.
Ich denke, ich bin auf jedenfall schonmal auf den richtigen Weg.
Liebe GrĂŒĂŸe