Einnistungsschmerz und Bildung von HCG?

Es gibt ja unzählige Artikel darüber, dass man (Frau) die Einnistung spürt. Von nem kurzen Pieks bis den ganzen Tag Unterleibschmerzen (meist einseitig) . Ist da nun der Anfang, dass Ende oder gesamt gemeint?

Wann man positiv testen kann bzw. ab wann sich HCG bildet, hängt ja davon ab, wann die Einnistung war bzw abgeschlossen ist.

So nun meine Frage, wenn man im passenden Zeitraum diese „Schmerzen“ spürt, könnte man ja vom Einnistungsschmerz ausgehen. (Ob es nun eine erfolgreiche Einnistung ist oder nicht, ist ja noch ein anderes Thema) Ab wann würde dann genug HCG im Körper sein, damit ein SST anschlägt? Vielleicht hat ja eine von euch dazu ihre Erfahrungen gemacht und mag mir berichten.

1

Huhu

Also ich hatte diesen Schmerz zum ersten Mal in diesem Zyklus. An ES+6.

Vorgestern Abend an ES+10 und gestern, an ES+11 hatte ich eine zarte Linie auf dem Test gehabt (z1 pharma)
Heute mit dem Presense komplett negativ getestet.

Ich denke, wenn die Einnistung geklappt hat, dann kann man bestimmt ab ES+12 positiv testen.
Es gibt aber auch Artikel in denen gesagt wird, dass bei den meisten Frauen die Einnistung erst an ES+10 abgeschlossen sei, d.h. vor ES+13 würde ich da nicht testen da ja hcg etwas braucht bis es steigt.

Aber das ist, wie man weiß, von Frau zu Frau unterschiedlich.

Bei mir denke ich, war die Einnistung nicht erfolgreich, sonst hätte ich heute bestimmt positiv getestet :/

Gruß Erdbeer-🐰

2

Vielleicht ist bei dir das HCG für den Test heute nur noch zu niedrig. War ja ein derer oder? Ich drücke dir auf jedenfall die Daumen, dass es doch geklappt hat🍀🍀🍀

Das würde jetzt heißen, dass du vermutest, dass ein Test 3-4 Tage später anschlagen würde?

6

Das kann durchaus sein, ja aber meine Temperatur ist heute weiter gesunken. Theoretisch kann man sich da drauf verlassen aber praktisch gibt's natürlich auch Fälle, bei denen die Temperatur erst an NMT wieder stieg.

Ich habe vorgestern und gestern mit 20ern getestet und heute mit dem 10er Presense.
Ich habe bisher keinerlei Mens Anzeichen, aber das muss nichts heißen.
Seitdem meine Spirale draußen ist (Ende Juli) hatte ich sowas nicht mehr. Sonst hätte ich immer einen Tag vor Mensbeginn SB, seit dem die Spirale draußen ist, hab ich das nicht mehr gehabt. Periode kam also ohne Vorbote.

Entweder sie trudelt morgen ein oder nicht. Temperatur werde ich aber auch nochmal messen.

3

Hallo 😊
Bei mir war es letztes Jahr so, dass ich den es gespürt habe und dann war ein paar Tage Pause.. Dann hatte ich wieder, kurz vor positiven Test (ca 2/3 Tage) ,Schmerzen, einseitig...
Vorher hab ich jeden Tag blütenweiß getestet, und am Testtag erst abends positiv getestet.

4

Danke für deine Antwort.

5

Also ich kann dir sagen, das ich letzten zyklus ab es+4 ein ständiges stechen und Schmerzen auf der linken Seite hatte. Ab es+7 hatte ich Übelkeit bis Nmt. Und war nicht schwanger. Und ich hab mir geschworen, ich lasse mich nie wieder von meinem Körper so verarschen. Und jetzt? Seit es+5 wieder das selbe auf der linken Seite, heute es+7 wieder Übelkeit und zwar so, daß ich mich übergeben könnte. Also auf stechen usw verlasse ich mich nicht mehr, hatte die Zyklen davor keine der Anzeichen. Lediglich eine Woche vor Nmt da fängt es langsam an das sich der Körper auf die periode vorbereitet.
Bei meinem Sohn habe ich vor 4,5 Jahren an es+10 abends leicht positiv getestet.
Lg Maike

7

Ich hatte bei ES 6 ganz kurzen heftiges bicksen auf der linken seite
a
bei eisprung bis zu dem wo ich denke das es eine einnistung war auch blähungen und unterleibs schmerzen
die wurden danach bisschen leichter
habe jetzt etwas mehr schwindel und kann seit tagen nicht richtig hoch bin einfach dauermüde

mache seit 3 tagen denn billigen test streifen
eine zweite hauch rosane linie ist zu sehen

morgen mache ich einen richtigen test
morgen bin ich bei E+11

hoffnungen mache ich mir nicht viel bisschen zu früh ist es auch aber die neugierde muss befriedigt werden 😁

man sagt ab E+14 kann man ein sicheres ergebniss erwarten

8

Also ich hatte in jedem Zyklus Übelkeit, stechen im Unterleib, Müdigkeit,.. alles was auch auf ne SS hindeutet und mit dem man sich Monat für Monat fertig macht.
Ich habe bisher 2x positiv getestet (Frühtest von dm) - beides war an NMT. Symptome zum hibbeln hatte ich in beiden SS keine. Mir ging’s total gut. Die Müdigkeit kam dann ab der 7 SSW, dann stellte sich auch schnell die Übelkeit ein. Dicht gefolgt von sämtlichen anderen Wehwehchen die ne Schwangere so hat 😅🙈
Jede Frau und Zyklus ist anders, alles kann nichts muss 🤗
Und bzgl Einnistungsschmerz - ich selber hatte in beiden SS keinen, auch meine Freundinnen und Damen in der Familie hatten sowas nicht.
Wenn man bedenkt wie klein die Eizelle ist fällt es mir auch schwer zu glauben dass man diesen kleinen Biss spüren kann... 🤔