Hallo, ich bin die Neue!

Hallo miteinander đŸ™‹â€â™€ïž

Ich bin die Melli und werde in November 33 Jahre alt. Mit meinem Mann bin ich seit 2 Jahren glĂŒcklich verheiratet und nun ist es soweit: Am 11.10.20 habe ich die letzte Pille eingenommen.

Wir sind beide total neugierig und gespannt was da nun auf uns zu kommen wird.

Ich nehme seit zwei Wochen FemiBaby ein und kommenden Donnerstag habe ich einen Termin bei meiner Gynni.

Habt ihr vielleicht Tipps oder Anregungen was ich bei der Gynni am Donnerstag unbedingt fragen/sagen/klÀren/... muss?

Meine Menstruation habe ich pĂŒnktlich bekommen nach der letzten Pille und wir stecken nun quasi Mitten im ersten Zyklus ohne Pille.

Ich bin schon ganz neugierig auf eure Erfahrungen und freue mich auf's lesen đŸ€“

Sonnige GrĂŒĂŸe
Melli đŸŒ»

1

Hallo Melli 😊 schön das du da bist ! Ich wĂŒrde euch den Tipp geben einfach drauf los zu herzeln und gar nicht so viel darĂŒber nach zudenke💕 ich habe am Anfang gleich meine Eisprung mit Ovulationstest bestimmt... hat mir Spaß gemacht das alles mal ein bisschen zu beobachten đŸ˜ŠđŸ„°
Ich drĂŒcke ganz fest die Daumen 🍀das es schnell klappt !

2

Herzlich willkommen hier :-)

die GynÀkologin wird noch nichts weiter machen, in der Regel schauen die erst nach einem Jahr, ob alles in ordnung ist.

der Eisprung ist ja ungefĂ€hr 12 bis 16 Tage vor dem Einsetzen der Periode. Falls du mehrere Monate unter uns weilst, weißt du dann auch ohne testen, wann deine fruchtbare Zeit ist. Dazu wirst du vermutlich feuchter bis nass und mehr Lust auf Sex haben um den Eisprung herum.

Ich wĂŒrde an deiner Stelle erstmal alle 2 Tage wenn es passt und ihr LUST habt, GV haben und langsam angehen lassen und erstmal deinen Körper beobachten und damit auseinander setzen.
Testen kann unglaublich stressen.

Du könntest fragen, ob sie deine SchilddrĂŒsenwerte ĂŒberprĂŒft. Manche Damen versuchen ewig und erfahren dann erst nach einem Jahr, dass z. B. die SchilddrĂŒse nicht optimal eingestellt ist.

Ich vertrete die Meinung, ich klÀre lieber vorher alles ab und kann entspannter ran gehen, als Monate zu probieren und nicht zu wissen, was los ist.
Ärzte fangen ja erst nach 12 Monaten an intensiv zu untersuchen, da hast du schon 1 Jahr verschenkt

3

Hallo matzi16,

lieben Dank fĂŒr deine Antwort :)

Naja, es wÀre eh die ganz normale jÀhrliche Vorsorge notwendig gewesen und ich hab den Termin dann halt so geschoben, dass die Pille auch schon abgesetzt ist.

Die SchilddrĂŒsenwerte sind mir wichtig, da möchte ich auf jeden Fall wissen ob alles passt.

Außerdem werde ich am Freitag meinen Impfstatus beim Hausarzt bestimmen lassen und hoffen, dass alles passt und nichts nachgeimpft werden muss.

Ich habe angefangen einfache YogaĂŒbungen mit Hilfe von Youtube zu machen, nicht speziell fĂŒr den Kinderwunsch, sondern weil mich Yoga total interessiert und ich es aufgrund meines Berufes leider nicht zum Kurs schaffe. Außerdem habe ich mir den Babytraum-Tee bestellt, da ich gerade eh jeden Tag Tee trinke und somit vielleicht sogar noch was unterstĂŒtzen kann đŸ€·đŸ»â€â™€ïž

Rauchen habe ich mit absetzen der Pille aufgehört und beim Essen versuche ich einfach schon ein wenig drauf zu achten, die Lebensmittel zu meiden, welche ungĂŒnstig sind in der Schwangerschaft...

Mehr kann und möchte ich auch erstmal nicht tun, sondern einfach neugierig abwarten wie denn mein richtiger Zyklus sein wird und was noch so auf uns zukommt 🙂