VerstÀrkte Menstruationsbeschwerden nach Schwangerschaft

Hallo. đŸ™‹đŸ»â€â™€ïž

Ich wollte mal fragen, ob sich bei jemandem nach einer Schwangerschaft auch die Regelbeschwerden verÀndert haben.

Ich stelle nun schon seit drei Perioden fest, dass ich wĂ€hrenddessen stĂ€rkere und lĂ€nger anhaltende Schmerzen habe. Statt einem Tag annehmbare, leichte KrĂ€mpfe, sind sie jetzt fast durchgehend und mittlerweile schon drei Tage prĂ€sent. Ich spĂŒre sogar die VerĂ€nderungen am Muttermund. Die Blutung ist jedoch nicht anders. Nach wie vor mittelstark.

Kommt das jemandem bekannt vor und hat da vielleicht mal drĂŒber gucken lassen?

LG.

1

Huhu, das kann ich dir nur bestÀtigen, bei mir war es auch so.
Nach der Schwangerschaft hatte ich zunÀchst richtig heftige Schmerzen und Blutungen.
Dann hatte ich jetzt 3 Jahre die Kupferspirale und es wurde jetzt langsam besser.
Viel besser wurde es ohne Kupferspirale, daher kann ich dir nur diese Zeitspanne berichten.

Aber den Eisprung habe ich seit der Geburt immer gespĂŒrt đŸ˜‘đŸ„Ž

4

Danke fĂŒr deine Antwort. 🙃


Jaa, den Mittelschmerz habe ich vor zwei Wochen das erste Mal richtig zu spĂŒren bekommen. Ich messe nebenbei nie Basaltemperatur und mein Eisprung schien sich zu verschieben. Also dachte ich mir, auf so einen Knitsch habe ich keine Lust und habe die Messungen unterbrochen. Am nĂ€chsten Abend ratterte das richtig auf der rechten Seite. Am Morgen war die Temperatur bei 36,80. Und vorher habe ich mich immer gefragt, was die Frauen da merken. 😂

2

Vor der 1. Schwangerschaft hatte ich nie Regelschmerzen. Hatte allerdings auch seit ich etwa 15 war die Pille genommen. Seit ich nun Mutter bin, inzwischen von zwei Kindern, habe ich das zweifelhafte VergnĂŒgen alle knapp zwei Wochen unter Regelschmerzen und vermutlich hormonell bedingten Verdauugsbeschwerden zu leiden. Es ist nicht jeden Monat gleich stark ausgeprĂ€gt, aber jeden Monat habe ich um den Eisprung 1-5 Tage Unterleibsschmerzen und ebenso um die Periode. Auch die Blutung ist bei mir stĂ€rker geworden. FrĂŒher kam ich locker mit normalen Tampons aus, inzwischen nehme ich super plus und die laufen noch ĂŒber.
FrĂŒher hatte ich immer einen Zyklus von 4-5 Wochen. Inzwischen nur noch von 23-27 Tagen. Teilweise bleiben da echt kaum noch schmerzfreie Tage. Meine FrauenĂ€rztin meinte, sie könnte mir wieder die Pille verschreiben, wenn ich das wollte. Aber noch konnte ich mich nicht dazu durchringen, aus Sorge vor Nebenwirkungen. Und ob es dann wirklich hilft, weiß man ja auch nicht...

3

OK. Wow. Aber was auffÀlliges hat man nicht festgestellt?

Bei mir konzentrieren die Schmerzen sich auf Schambein und den Muttermund. Ich glaube sogar, ich hatte das auch ein wenig, wo die Tage lÀngst vorbei waren.

10

Nein, nichts festgestellt. Sie hat aber auch nicht wirklich etwas untersucht. Nur die normale Vorsorge. Sie meinte, dass das schon vorkommen könnte, nicht besorgniserregend sei, nur eben unangenehm...

weiteren Kommentar laden
5

Huhu also ich habe erst seit meiner Schwangerschaft gar keine Probleme mehr ausser Pickel.. ich werde jetzt immer ĂŒberrascht was auch nicht immer toll ist. DafĂŒr blutet es seitdem mehr als vorher.

8

OK. vielen Dank. 🙃 Wahnsinn, wie sich der Körper aufeinmal verĂ€ndert, oder? Ich habe gelesen, dass es auch am Tampon liegen könnte.

6

Huhu so war es bei mir auch. Ich habe dann wĂ€hrend der Periode HimbeerblĂ€ttertee getrunken, dass hat super geholfen 🙂

7

Vielen Dank. Und wie ist es mittlerweile?

9

Mittlerweile bin ich schwanger 😅 aber der Tee hat wĂ€hrend der Periode super geholfen 😇. Habe den immer getrunken, wĂ€hrend der Periode.