Silopo - schon am Anfang total aufgeregt

Hallo ihr Lieben,
mein Partner und ich haben uns nun entschieden nicht mehr zu verhĂŒten, da wir unserem Kinderwunsch nachgehen wollen 😊 Ich habe also nach meiner letzten Periode die Pille nicht wieder eingenommen, das ist erst wenige Tage her.
Wir wollten eigentlich ganz locker an die Sache rangehen. Wir haben absolut keinen Grund zur Eile und wenn es schnell klappt ist das schön und wenn es lĂ€nger dauert auch in Ordnung. Aber die Wahrheit ist: Meine Gedanken kreisen grade nur noch um Babys. Ich habe die BefĂŒrchtung, dass ich mich irgendwann viel zu schnell unter Druck setze und mich dann vielleicht dadurch selbst blockiere.

Wie war es bei euch am Anfang? Normalisieren sich die Gedanken wieder? Kommende Woche wird es sicher stressig auf der Arbeit und ich hoffe, dass mich das dann ein wenig ablenkt.

Liebe GrĂŒĂŸe
Die Tigerente

1

War bei uns auch so. Haben die VerhĂŒtung abgesetzt und uns gedacht, jetzt gehen wir es total gechillt an. Der war nix. Ich war total aufgeregt, meine Gedanken kreisten nur noch im den KiWu. Das ging auch lange nicht weg. Erst, als es einfach nicht klappen wollte, habe ich mich etwas beruhigt. Ich bin aber auch erst nach 2 1/2 Jahren das erste Mal schwanger geworden, irgendwann kann man winfach nicht mehr non stop daran denken.

2

Wir haben auch gesagt wenn’s klappt dann klappt’s, wenn’s dauert dann dauert‘s. Wir sind jetzt im 5. ÜZ und ich mache mich jeden Monat aufs Neue ein wenig verrĂŒckt...

3

War bei mir auch so, die Gedanken sind geblieben, haben sich nicht normalisiert, muss ich ehrlich sagen 😂 Hab die Pille abgesetzt und gewaaaartet und gewartet, letzendlich stelle sich heraus das ich Pco hab (war fĂŒr mich aber auch klar, hatte immer schon Akne und mehr Haarwuchs und unregelmĂ€ssige Zyklen) der Arzt hat im Us dann die unreifen Follikel gesehen, war also eindeutig diese Diagnose. Wir haben dann stimuliert mit Puregon und ich wurde im 1. Zyklus schwanger. Ohne wĂ€re ich vielleicht immer noch nicht schwanger, da ich keinen einzigen Eisprung hatte nach Pille absetzten. Der erste Eisprung war der stimulierte bzw. ausgelöste mit dem es dann auch klappte. Meine Story ist natĂŒrlich keine Mutmachstory, sogar das Gegenteil, aber manchmal lĂ€ufts halt so. Will aber nur damit sagen: Irgendwann klappt es bei jedem!!!! Als ich die Diagnose bekam hab ich so geheult und gedacht ich werde nie schwanger werden, bin jetzt aber in der 22. Ssw 😊 Ihr mĂŒsst euch einfach entspannen, wie du bereits sagst ihr habt es ja nicht eilig. Ich wĂŒrde in Zukunft nie wieder meinen Zyklus verfolgen, keine Ovus machen, kein Tempi messen, denn das macht total verrĂŒckt und irgendwann depri. Wenn du auf dieses ganze Kiwuspielzeug verzichten kannst, dann bist du besser dran glaub mir. Schwanger werden ist viel reine Kopfsache, dafĂŒr wĂŒrde ich meine Hand ins Feuer legen. Als wir den Eisprung damals ausgelöst haben (war ein Samstag) hĂ€tten wir Sex haben sollen genau an diesem Tag damit es klappt. Wir waren soooo aufgeregt, mein Mann hat keinen hochbekommen an dem Abend. Ich hab also an diesem Abend den Zyklus abgehackt und das „aus dem Fenster geschmissene Geld“ fĂŒr Puregon und die Spritze und die Tage die ich gespritzt habe hinter mir gelassen und damit abgeschlossen. Hab gesagt nĂ€chsten Zyklus mit Puregon wird es besser laufen. Dann hatten wir am Sonntag Morgen und Abend Sex nach Lust und Laune, wir waren soooo entspannt, ich hab mir keine Hoffnungen gemacht, dachte ja der Eisprung war bestimmt bereits und es klappt eh nicht. 12 Tage spĂ€ter hielt ich dann den positiven Test in der Hand. Ich wette hĂ€tten wir Sex am Samstag gehabt, wĂ€re ich nicht schwanger geworden 😂 Ich denke ich bin schwanger geworden, weil ich so entspannt war und mir keine Hoffnungen gemacht hab, die Sache realistisch angegangen bin und mich fallen lassen hab. In den Tagen nach dem Es hab ich garnicht auf Anzeichen geachtet, getestet hab ich nur weil mir schlecht wurde und meine Zigarette nicht mehr schmeckte. Also mein Rat: Entspannt euch, geht die Sache locker an, verfolge deinen Zyklus nicht (ausser Periode und ZykluslĂ€nge circa natĂŒrlich) und geniest die Kinderwunschzeit.

6

Huhu,
hast du vor der Diagnose PCO deinen ES mittels Ovu bestimmt? War er mal positiv? Ich frage mich nÀmlich ob ich wirklich einen Eisprung habe oder ob vielleicht auch etwas nicht stimmt...

8

Nein hab ich nicht. Ich hab Pille abgesetzt, dann hat die Periode auf sich warten lassen, dann war sie mal da mal nicht, meine Zyklen waren extrem lang so 60 Tage manchmal. Bin dann irgendwann zum Arzt, weil ich echt schon fertig war mit den Nerven. Er hat einen Ultraschall gemacht und eben die unreifen Follikel gesehen, die sich wie eine Perlenketten aneinanderreihen. Da war klar: Diagnose Pco. Ich hab dann nach der Diagnose versucht mit Ovus den Eisprung „einzugrenzen“ hat aber nicht geklappt, weil die Tests manchmal positiv waren, manchmal negativ, weil ja das Lh trotzdem stieg, aber nicht so hoch das es einen Follikel auslösen hĂ€tte können, ausserdem waren die Follikel ja auch nie so „gross genug“ um springen zu können. Nach einem positiven Ovus bin ich zum Arzt, er hat Blut abgenommen und konnte kein Gelbkörper finden, daher hatte ich auch keinen Eisprung. Somit hatte ich keinen einzigen Eisprung seitdem ich die Pille abgesetzt hab, bis auf den einen „kĂŒnstlichen“ 😅 mit dem ich dann schwanger wurde. Aber du sollst nicht davon ausgesehen, dass du keine EisprĂŒnge hast. Wenn bei dir der Zyklus „normal“ lang bzw. im Normbereich ist dann sollte alles in Ordnung sein. Letzendlich kannst du ja mal bei einer Routinekontrolle einen Us machen lassen und nachfragen „wie es da unten aussieht“ 😂 In den allermeisten FĂ€llen ist alles in Ordnung, mach dir keine Gedanken da drĂŒber. FĂŒr die Diagnose Pco sind einige Symptome erforderlich, nicht NUR ein oder zwei. Wie gesagt ich hatte schon immer Akne, schnell fettende Haut und Haare, ein wenig „stĂ€rkeren“ Haarwuchs, zu viele mĂ€nnliche Hormone, etc.

weitere Kommentare laden
4

Hey vielleicht kann ich dir etwas Mut machen. Vor eim paar Jahren waren wir auch an dem Punkt und ich war zusĂ€tzlich noch bei meine FA um mich durchchecken zu lassen. Sie meinte dass es oft in den ersten Monaten nach absetzen der Pille gut klappt, weil der Körper noch im Rhythmus der Pille lĂ€uft aber eben nicht mehr verhĂŒtet â˜ș

Okay bei uns hat es nicht hingehauen, mein Körper hat in Sachen Hormonen und Zyklus auch einfach mehr Zeit gebraucht, dass ist auch heute noch chaotisch 😅 mich hatte es damals aber super motiviert das sie so zuversichtlich war mich bald wieder zu sehen 😍

Die Entscheidung und das Umsetzen sind ein großer Meilenstein im Leben, das ist nur all zu verstĂ€ndlich das es da in deinem Kopf rund geht ❀

5

Oh ja , das kenne ich zu gut 😌 auch ich bin davon betroffen , ich habe ganz schnell wegen dem Kinderwunsch Depressionen bekommen und bin deswegen auch in Behandlung ! Ich habe schon 2 Kinder und dieses Mal bin ich total verrĂŒckt , was ich selber total furchtbar finde , kann es aber schlecht abstellen ! Diesen Monat habe ich mir vorgenommen entspannter zu sein , auch keine Ovus zu machen und nicht stĂ€ndig einen sst zu machen ! Ich hoffe ich halte es durch ! Habe auch stĂ€ndig Angst das ich meine 2 Jungs deshalb vernachlĂ€ssige weil ich nur meinen Gedanken nachhĂ€nge đŸ€Ż

7

Beim ersten Mal habe ich die Pille abgesetzt und dachte, wir schauen mal in der Zukunft. Dann war ich etwa 4 Monate spĂ€ter trotz VerhĂŒtung eine Woche ĂŒberfĂ€llig und es war ein so faszinierendes GefĂŒhl, evtl schwanger zu sein. Da haben wir uns aktiv entschieden und dachten, wir gehen es mal an 😅

Ich hab spaßeshalber auf den ES geschaut, wir hatten viel Spaß - zack schwanger đŸ€­đŸ˜±

Jetzt, 4 Jahre spĂ€ter dachte ich, machen wir es genauso. Aber klappt natĂŒrlich nicht alles so, wie man denkt, und mein Mann war voll unter Leistungsdruck - ich auch. Und alle in meinem Umkreis wurden schwanger 😭
Selbst beim dritten Versuch war ich aber ab ES angespannt und nervös. Jedes Mantra "es kommt, wie es kommt ", hat nur bedingt geholfen. 🙈

Geholfen hat mir reden, reden, reden 😅

Viel Erfolg euch!

14

Danke fĂŒr die Antworten 😊 Eure BeitrĂ€ge haben mich etwas beruhigt und auch ein wenig zurĂŒck auf den Boden der Tatsachen geholt 😉

Ovus wollte ich ohnehin nicht machen und Tempi messen auch nicht, um mich nicht noch verrĂŒckter zu machen. NatĂŒrlich habe ich dennoch ein Auge auf meinen Zyklus 😉

FĂŒr die nĂ€chsten Tage habe ich mir auch erstmal schöne Sachen vorgenommen, die mich etwas ablenken sollen. Mal sehen, wie es die nĂ€chsten Monate noch so wird.

Euch wĂŒnsche ich natĂŒrlich viel Erfolg und drĂŒcke euch die Daumen, dass es bei allen schnell klappt, die grade am ĂŒben sind!