ES im US vs. ES laut Temperatur

Thumbnail Zoom

Ich war am Dienstag 3.11. abends bei meiner Frauenärztin zur routinemäßigen Untersuchung. Da ich wusste, dass mein ES kurz bevorstehen müsste, bat ich sie darum im US nachzusehen.
Im US waren zu diesem Zeitpunkt nur mehr zwei kleine Eibläschen erkennbar und sie war sich sicher, dass der ES schon stattgefunden hatte - sie meinte das kann man auch an der stark aufgebauten Gebärmutterschleimhaut erkennen, da diese nach dem ES etwas weißlich erscheint.
Laut Temperatur war der ES aber erst ab 4.11. möglich.
Laut US ist sicherer, oder? Also ES am 2. oder 3.11?

1

Ich würde mich auf die Aussage von der Fa verlassen. Ich finde die Tempimethode sowieso aufwendig, schwierig und ungenau. Sieh es positiv, wenn der Es früher war als gedacht, kannst du früher testen 😅 Drücke dir die Daumen 🍀

2

Hey, der Temp-Anstioeg erfolgt 1-3 Tage nach dem ES, daher passt das doch zusammen :)
Viel Erfolg

3

Hey,
so ganz genau ist die Basaltempikurve nicht. Zusammen mit anderen Beobachtungen kann man den ES recht gut eingrenzen, aber eben nicht genau. Bei manchen Frauen geht die Tempi auch erst ein paar Tage nach dem ES hoch. Gut ist die Basalkurve eben, damit man sich sicher sein kann, dass der ES stattgefunden hat, aber den genauen Zeitpunkt erfährt man nicht.
Der 2./3. ist wahrscheinlich als ES-Zeitpunkt. Meine FA hatte im Winter auch mal vor meinem Tempianstieg einen ES festgestellt (am nächsten Tag ist dann die Tempi gestiegen xD) und meinte, sie hätte das durch Flüssigkeit im Bauchraum erkannt. Bin mittlerweile in der 7. SSW und haben laut Tempikurve auch ungünstig Bienchen gesetzt (zu früh und zu spät). Aber vermute, dass mein ES eben doch etwas früher war als die Tempi das angezeigt hatte.
Um Bienchen zu setzen und die fruchtbaren Tage zu erkennen hab ich mich lieber auf den ZS verlassen. Tempikurve hat mir trotzdem geholfen.

Alles Liebe und viel Glück! #herzlich#klee

4

Den Balken von Urbia würde ich nicht allzu viel Beachtung schenken.. das ist nur eine grobe Einschätzung. ;)