Kann mich jemand beruhigen?

Hey ihr Lieben,

Ich hoffe das Thema ist hier richtig.
Wir wünschen uns ein Kind und die Zeit tickt. Ich noch 32, er 37. Meine letzten beiden Zyklen waren um die 31 Tage lang, jetzt endlich mal ohne SB und länger als 21 Tage. Aufgrund der kurzen Zyklen wurde ein Hormonstatus gemacht. Mit dem Ergebnis TSH zu hoch und LH und FSH zu hoch. TSH soll jetzt vom HA reguliert werden und danach mit clomifen stimuliert werden + Ultraschall. Dies muss ich zahlen.
Als ich mich über clomifen informiert habe, hin ich auf Aussagen gestoßen in denen es hieß, dass die Behandlung gar nicht bezahlt werden müsste. Sie meinte nur kurz kein PCO, keine Kostenübernahme.

Ich weiß gar nicht so richtig wie ich jetzt am besten weiter vorgehe. Außer das ich jetzt erstmal am TSH Wert arbeite.

Hatte das jemand schonmal und kann meinen Gedanken eine Richtung oder mir einen Rat geben?

Irgendwie bin ich unzufrieden und fühle mich so gar nicht abgeholt bei meinen Sorgen.

Ich danke euch.

LG Hel

1

Hallo. Also ich habe kein PCO und meine Behandlung mit Clomifen wird komplett übernommen ausser halt die 5 Euro Rezeptgebühr.
Sprich bitte mit deiner Krankenkasse ob es irgendwelche Anforderungen gibt bzw oder ob das normal übernommen wird bzw erzähl auch von deinen Diagnosen und wenn dem so ist geh zu deinem FA und sag ihm das so.
Ich war zuvor auch bei einem anderen FA der meinte ich müsse alles selbst zahlen. Dann hab ich gewechselt und promt hat es geklappt mit den Rezepten. Viele Ärzte wollen da mittlerweile Profit draus schlagen.

2

Danke dir für deine schnelle Antwort, ich werde das so mal in Angriff nehmen. Leider gibt es hier im Ort nur eine alternative Frauenärztin. Sollte es dort nicht möglich sein muss ich weiter fahren. Da stellt sich mir die Frage ob das mit den Folgeterminen, US, Arbeitszeiten etc überhaupt möglich ist.

Hast du an anderen ZT im Zyklus Blut abgeben müssen?

3

Ich lebe auch aufm Dorf und mein Frauenarzt ist ca 30 min entfernt. Das ist es mir aber wert weil ich mich einfach wohl fühle.
Ich muss jetzt wenn ich zum Ultraschall gehe wegen der Follikelgröße einen BT machen lassen.

weitere Kommentare laden