Blasenentzündung nach Eisprung

Weiß jemand, wie „gefährlich“ eine Blasen Entzündung ist, wenn man „probiert“, schwanger zu werden? Ich hatte vor einigen Tagen Eisprung und hoffe vorsichtig auf eine Schwangerschaft... nun hatte ich heute fiese blasenentzündungssymptome. Vor einigen Tagen war es auch schon mal so, dass ich sehr häufig zur Toilette musste, doch da sich das schnell wieder normalisiert Hat, hab ich mir nichts dabei gedacht. Nun frage Ich mich, wie lang sich die Entzündung wohl schon angebahnt hat und wie schädlich das für eine etwaige Einnistung ist... Fehlalarm oder berechtigte Sorge?

1

Hello #winke !

Ich hatte diesen Zyklus auch eine Blasenentzündung nach dem Eisprung. Habe es zunächst mit viiiiiel trinken versucht in den Griff zubekommen. Eine Woche später bin ich dann doch zum Arzt, der mir aber aufgrund der evtl. SS kein Antibiotika verschreiben wollte. Dafür habe ich Canephron genommen. Das ist auf pflanzlicher Basis und drei Tage später war alles weg. Natürlich weiterhin viel saufen und immer direkt zur Toilette alles rauslassen.. zusätzlich trinke ich hochkonzentrierten Cranberrysaft.
Jetzt aktuell warte ich auf meine Mens, die eigentlich gestern/heute/morgen kommen sollte. Aktuell noch alles offen, Temperatur ist auch weiter oben. Könnte also trotzdem geklappt haben. :-)

Gute Besserung dir!

2
Thumbnail Zoom

Hier das Produkt

5

Wow, da drücke ich die Daumen!! 😊

3

In dem Zyklus in dem unser Sohn entstanden ist hatte ich eine Blasenentzündung 😄 habe auch mit dem Arzt drüber gesprochen. Der hat mir kein Antibiotikum verschrieben sondern Mannose empfohlen. Das ist ein Zucker, der Bakterien in der Blase bindet und ausschwemmt. Bekommt man in der Apotheke oder günstiger im DM. Habe ich auch in der Stillzeit benutzt bei Blasenentzündung. Hat super geholfen. Und Cranberry Saft trinken.
Also der Einnistung hat es nicht geschadet. Mein kleiner rennt hier gerade Rum und klaut mir die Fernbedienung 😄 er ist jetzt 13 Monate alt.
Ich wünsche dir alles gute. Aber wenn nichts mehr hilft ist auch ein Antibiotikum nicht schlimm. Es gibt sehr viele Antibiotika die helfen, die man sogar in der Schwangerschaft nehmen kann. Quälen brauchst du dich wegen einer eventuellen schwangerschaft nicht!

4

Danke für eure Antworten. Ich bin zur Frauenärztin und habe ein Antibiotikum bekommen, das man nur 1 mal einnimmt und auch verträglich ist mit eventueller Schwangerschaft... es war richtig blutiger Urin, das kannte ich so gar nicht. Ein mannose cranberry Präparat habe ich auch bekommen und zum Glück fühlt heute schon wieder alles normal an.

Aber zum Verständnis: kann eine unbehandelte Blasenentzündung tatsächlich gefährlich werden für embryo, Eileiter, Gebärmutter? ....