schnell steigender FSH-Wert

Hallo, ich habe heute ein Blutbild machen lassen und teste auch immer gleich die Hormonwerte mit.
Ich bin gerade 35 geworden und konnte die letzten Jahre auf Grund meiner Gesundheit nicht schwanger werden.
Ich habe regelmäßig Blutbilder machen lassen, die Werte haben gepasst. AMH ist seit 2 Jahren niedrig, jedoch wurde ich letztes Jahr sofort schwanger (leider Abgang).
Meine Hormonwerte waren im November sowie 2 Monate im Januar top. Im Februar erfolgte meine letzte OP und die Frauenärztin meinte, keine Panik alles sieht gut aus, ich solle in Ruhe die OP machen und danach kanns losgehen mit basteln. Nun ist es soweit, dass ich beginnen kann/möchte.
Nun war ich heute am 3. oder 4. Zyklustag Blutabnehmen und mein FSH ist bei 10,5!! Letzten November war es bei 8 (normalerweise seit Jahren in dem Bereich), im Januar sogar bei schönen 6,94!! Und nun innerhalb von 10 Monaten steigt es so stark an obwohl es davor gesunken ist?? Alle anderen Hormonwerte sind ungefähr gleich.

Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen? Morgen rufe ich bei meiner Ärztin an, jedoch macht es mich ziemlich traurig, ich kann doch nicht so schnell in die vorzeitigen Wechseljahre kommen? Ich hoffe, ich kann mit diesem Wert noch schwanger werden :-(

1

Hm aber der fsh ist auch zum es erhöht...
Also in der 1 zyklus Hälfte steigt er an.

2
Thumbnail Zoom

Kommt es vll drauf an wann er im Zyklus getestet wird?

Also ich Habs auch mehrmals testen lassen, habe aber da nie gross drauf geachtet sondern immer auf den AMH bin 41.

3

Hallo, ja ich weiß, dass der FSH-Wert dann steigt, deswegen sollte er immer am besten zw. 3. und 5. Zyklustag (manche sagen 1.bis 4.) getestet werden. Bei mir war es Tag 3, maximal Tag 4 wenn ich ab den Schmierblutungen vom Vorabend rechne, also noch am Anfang des Zyklus. Ich gebe auch nichts mehr aufs AMH, aber aufs FSH muss ich ja wohl was geben :-(

4

Hey, das gleiche Problem habe ich derzeit auch. Am 4. Tag gemessen lag ich glaube ich bei 13, und... Mir ist Angst und Bange. Meine Frauenärztin meinte, das könnte in einem halben Jahr schon wieder anders aussehen. Keine Ahnung was ich mit der Info anfangen soll 😔

5

zum Guten oder zum Schlechten? Ich denke, es ist schwer, den Wert wieder zu senken. Ich kann mir vorstellen, dass er vielleicht durch eine Hormonstörung einmalig erhöht ist. Ich kanns auch nicht glauben, dass ich mit 35 keine Eizellen mehr habe obwohl ich früher nie einen Zyklus hatte, erst seit ca. 5 Jahren. Jetzt ist er seit 1 Jahr regelmäßig und auf einmal soll er wieder vorbei sein...

6

Zum positiven. Wobei ich sagen muss, dass sie mir in den Gesprächen selten die Ängste nimmt. Werde mich wohl noch nach einer neuen umschauen müssen. Ich werde dieses Jahr 33 und habe noch keine Kinder. Sie sagte ich soll erstmal den TSH Wert senken und es dann mit Clomifen versuchen. Wenn ich das ganze über den FSH Wert so lese, blödes Internet 😅, bekommt mich das Gefühl ich sollte schnurstracks in die KiWu...

Wie soll es bei dir weitergehen?

weitere Kommentare laden
8

Ich will die Mut machen: Es sind bei diesen Werten immer Momentaufnahmen, und da sind starke Schwankungen möglich! Ich hatte mit 36 Panik, da ich auch schon erhöhtes fsh und niedriges amh hatte, zudem leider keinen festen Partner, ein ganz fieser Druck.... Habe darum Social freezing gemacht mit geringer Ausbeute (hierfür , also die Stimulation für eine Punktion ist ein niedriger fsh wert tatsächlich wichtig - für natürliche Schwangerschaft ist erstmal nur wichtig, dass ein Eisprung stattfindet). Ich wurde dann unerwartet schwanger- jetzt, 4 Jahre später, hatte ich tatsächlich Wechseljahre- Symptome wie Ausbleiben des Zyklus, extrem hohes fsh, extrem niedriges Östrogen - und auch das hat sich nach 6 Monaten wieder total verändert.

Du machst alles richtig - bist ja dran an dem Thema, hast einen willigen Partner - wird schon werden!!

Bei mir geht’s nun um ein Geschwisterkind, ich hoffe auf natürlichen Weg - sonst muss ich an meine wertvolle Tiefkühlung ran ...

10

Das macht wirklich Mut, Danke! Leider hab ich bisher nichts dazu gefunden, inwieweit das FSH Schwankungen unterliegt. Außer natürlich im Zyklus selbst. Ich selbst war lange Single und jetzt mit 32 erst in einer Beziehung wo ich es mir vorstellen kann. Mit besagtem Druck... 😑