Positiver SST - aber nicht schwangerđŸ€”

Hallo ihr Lieben,

Ich komme gerade von einer FrauenÀrztin bei der ich mir eine Zweitmeinung eingeholt habe.

Ich habe ihr erzÀhlt, dass ich nach meinem MA mit AS Anfang Januar vier mal einen positiven SST hatte und aber dann immer eine Abbruchblutung hatte.
Sie hat mich dann gefragt ob jemand die SS per Ultraschall bestĂ€tigt hat. Als ich ihr dann gesagt habe, dass dies nicht so ist, da meine Gyn. erst ab der 8. SSW einen US macht meinte sie, dass ein positiver SST nicht gleich heißt, dass eine SS besteht.

Ich bin nun natĂŒrlich total verwirrt... die SST waren jeweils eindeutig positiv. Und ich dachte immer, dass es falsch positiv nicht gibt đŸ€·đŸ»â€â™€ïž

Was meint ihr dazu?

1

Ein eindeutig positiver SST (Ich meine hier aber kein Striche-raten) bedeutet eine Schwangerschaft. Bis die SS im US bestĂ€tigt ist mit HersaktivitĂ€t gilt die SS als biochemisch und es ist theoretisch möglich, dass sich nur eine leere FruchthĂŒlle entwickelt.

Trotzdem heißt es eindeutig, dass sich jemand versucht hat einzunisten, nur dass es sich dann nciht richtig weiterentwickeln konnte.

In ganz seltenen FĂ€llen können auch Tumore HCG absondern, aber davon wĂŒrde ich in deinem Fall nciht ausgehen.

Ich wĂŒrde mit einem weiteren Doc sprechen oder einen Termin in der Kiwu geben lassen. Dort kennen sie sich mit sowas besser aus.

4

Ja die SST waren eindeutig positiv. Hatte auch jedes Mal einen CB da ich es in Worten lesen wollte. Ich denke auch dass jedes Mal etwas bei der Einnistung nicht geklappt hat.

2

Hallo!

Hmm.. weiß nicht genau, was sie damit sagen will. Entweder, es befand sich noch hCG in deinem Blut&Urin nach deiner AS. Tut mir leid, dass du das durchmachen musstest.. :(
Aber um ehrlich zu sein ist das schon arg lang her und wĂ€re sehr ungewöhnlich und mĂŒsste unbedingt von den Ärzten abgeklĂ€rt werden - denn hCG trotz nicht-schwanger kann auch auf einen Tumor hinweisen! (Auch wenn ich eher nicht glaub, dass du einen hast, mĂŒssten die Ärzte das weiter abklĂ€ren.)
Oder du hattest eben eine "biochemische" Schwangerschaft. Das Ei wurde befruchtet, aber bei der Einnistung ist was schief gegangen. Die Abbruchblutung kommt dann sehr bald und wird von manchen sogar als Mens verwechselt, weils nicht viel spÀter kommt.
An sich sind biochemische Schwangerschaften ein gutes Zeichen, dass es klappen kann.
Du hattest dann natĂŒrlich viel Pech, dass es so oft hintereinander vorgekommen ist, deswegen wĂŒrd ich auch mal beim Arzt nachfragen, ob die AS nicht gut verheilt sein könnte und sich deswegen nichts mehr so recht einnisten kann.
Alles Liebe! #herzlich#klee

5

Rest-HCG vom MA kann es jeweils nicht gewesen sein da ich im Februar und MĂ€rz jeweils negative Tests hatte.
Die Idee dass irgendwas nicht in Ordnung ist hatte ich auch und war deshalb heut bei der Ärztin. Sie meinte dass „da unten“ alles gut aussieht. Was mich ja echt schon mal sehr beruhigt hat. Allerdings kam sie dann mit der Aussage mit den positiven SST🙈

3

Hallo,

Ich hatte letztes Jahr eine AS und mein Körper hat ĂŒber 3 monate gebraucht das HCG abzubauen. Dies wurde regelmĂ€ĂŸig kontrolliert, da es sonst sein kann das in der GebĂ€rmutter noch rest sind und daher das HCG produziert wird. So wurde mir das gesagt. Wurde bei dir mal ĂŒber Blut geschaut wie hoch der Wert noch ist ?


Liebe GrĂŒĂŸe

6

Rest-HCG konnte es nicht sein da es bei mir auch mittels Blutwerte ĂŒberprĂŒft wurde und ich auch im Februar und MĂ€rz negative SST hatte. Ich denke dass da irgendwas immer bei der Einnistung schief gelaufen ist đŸ€·đŸ»â€â™€ïžđŸ˜•

7

Dann wĂŒrde ich mal fragen ob du ab nach dem ES progesteron bekommst das soll die Schleimhaut unterstĂŒtzen das der zwerg sich besser einnisten kann.

Alles Gute🍀