Zyklus definitiv ohne Eisprung.

Thumbnail Zoom

Nun weiss ich auch, dass nicht nur der negative Test nach all den eingebildeten Anzeichen irre enttäuschend ist. Auch ein Zyklus ohne Eisprung, nachdem man ausnahmsweise mal Zeit und Möglichkeiten hatte, 10 Tage nacheinander in der relevanten Zeit sex zu haben. Alle Bienchen sitzen perfekt. Keine getrennten Abende, keine Krankheiten. Und einem riesigen Haufen Ovulationstests verschwendet. Schon wieder einen Monat älter geworden. Zum Heulen. Ein Jahr Aufregung für nix.
Und dazu kommt der Gedanke, ob ich schon öfter keinen ES hätte... ich messe ja erst den zweiten Zyklus von 13 insgesamt.
Was mich ein klein wenig aufmuntern ist der Gedanke an clomifen und eisprung auslösen im nächsten Zyklus. Wobei da ja auch einiges schief laufen kann - zu viele oder zu wenige Follis zum Beispiel.
Danke fürs Ausheulen lassen.
Und schreibt gern mal, ob ihr auch schon solche Kurven hattet...

1

Ich Messe jetzt auch den 1 Zyklus Tempi, da ich letzten Zyklus keinen ES hatte und ich auch so enttäuscht war, da wir zur richtigen Zeit täglich Herzeln konnten. Vielleicht hilft es dir ja, dass du mit deiner Enttäuschung nicht alleine bist.

6

Danke, das hilft, nicht alleine zu sein mit der Enttäuschung und einem Körper, der einfach nicht macht, was er soll

16

Das kommt mir bekannt vor. Ich drücke dir fest die Daumen, dass im neuen Zyklus ein gutes Ei springt.🍀🍀🍀

2

Guten Morgen!
Ich weiß wie sehr das reinhaut, mir ging es letzten Monat so :(
Sind nun auch im 14.ÜZ und weder meine Ovus wollten positiv werden, noch meine Tempi steigen. Es ist so fies, man macht und tut, hofft und bangt und dann kommt sowas. Man wird nicht jünger und dieses Gefühl einer verpassten Chance ist furchtbar.

Bin aber nun seit diesem Zyklus in der KiWu Klinik und gerade im Zyklusmonitoring, muss morgen hin für US und Blutabnahme. Habe 4 Jahre auf meinen Sohn warten müssen, hat erst mit der KiWu Klinik geklappt, nochmal verschwende ich nicht soviel Zeit!
Hoffe ja das es nur eine Ausnahme war, bis zu 2x keinen ES haben im Jahr, sei wohl normal.

Wünsche alles Liebe
Lg

4

Auf die Ausnahme hoffe ich auch. Ist gut zu hören, dass 2 mal im Jahr normal ist. Und da ich immerhin 3 mal schwanger wurde, gab es ja wohl zumindest 3 eisprünge in diesem Jahr. Fürchte zwar langsam, das waren auch alle, aber nun gut.
Kiwu bin ich schon seit Mai, die wollen aber nichts machen, da ich ja ss werde. Für kommenden Zyklus habe ich sie nun gezwungen, was zu tun. Dann muss der ES halt ausgelöst werden.

14

Weiß man denn, woran es liegt, dass die SS nicht halten?

3

Hallo Liebes. Fühl dich gedrückt. So ging es mir auch. Bin nun im ersten clomifen zyklus. War zwar nicht wir gewünscht weil das follikel zu groß war aber wenigstens weiß ich es tut sich was. 🙂

7

Der Drücker tut gut, danke! Nächsten Zyklus versuche ich es dann auch mit clomifen und hoffe, dass wird endlich mein glückszyklus und ein Weihnachtsgeschenk- mehr wünsche ich mir nicht

5

Also das ist so nicht ganz korrekt. Die Temperatur zeigt dir nur den Anstieg von Progesteron, nicht aber, ob du einen ES hattest. Das könnte man zwar aus dem Progesteron schlussfolgern, aber du könntest auch einen ES haben und zu wenig Progesteron im Anschluss produzieren. Letztendlich sollten ein US und ein Hormonstatus gemacht werden, um die Follikelreifung zu beobachten und den ES zu bestätigen und dann könnte ggf einfach Progesteron gegeben werden.

Ich finde es immer unmöglich von den Ärzten einfach auf Verdacht den Patientinnen Clomifen zu verschreiben, ohne zu schauen, ob die Follikelreifung und der ES überhaupt das Problem sind und dann am besten auch den Clomifen-Zyklus ohne US zu begleiten und damit nicht zu wissen, ob Clomifen sein SOLL erfüllt hat, aber es ggf andere Gründe gibt, warum es nicht klappen will.

8

Danke dir! Das ist gut zu wissen.
Meine Ärzte zeichnen sich leider durch Nichtstun aus. Bzw. Wenn ich etwas vehement anspreche sagen sie "ja kann man machen" aber geben mir keine Empfehlung oder Einschätzung.
Im vergangenen Zyklus, in dem ich laut temperaturmethode und Ovu und positivem ss-test am Ende definitiv einen Eisprung hatte, wurde am 20. ZT progesteron bestimmt und es war wohl über 10 und der Arzt sagte, es sei sehr schön hoch und ein ES hätte definitiv stattgefunden.
Da ich schon einen tempi anstieg hatte nach es gehe ich davon aus dass der auch diesmal wäre, wenn ich einen hätte...oder?
Mein LH scheint mir allerdings sehr niedrig, da die Tests nie voll positiv werden

10

Wow gesagt Progesteron und LH sind Indikatoren, aber keine 100%ige Bestätigung eines Eisprungs. Den sollte man eben per Hormonstatus UND Ultraschall bestimmen lassen

weitere Kommentare laden
9

Ich hatte schon oft anovulatorische Zyklen, bei mir liegt es am PCO. Ich weiß, wie frustrierend das ist. Ich habe auch mehrere Zyklen mit Clomifen, Puregon, Gonal F und Ovitrelle hinter mir. Einmal wurde ich dadurch schwanger, war aber ein früher Abgang. Aber ich habe auch positives zu sagen und will dir Mut machen: jetzt bin ich total überraschend ohne jegliche Hilfsmittel wieder schwanger! Ich wäre gerne schon viel früher Mutter geworden, aber mittlerweile weiß ich, dass alles zum richtigen Zeitpunkt kommt.

11

Oh wie schön, gratuliere. Toll dass es geklappt hat. Und dann auch noch ohne Hilfsmittel. Wie weit bist du denn und wie hat es geklappt?
Warum glaubst du, dass es einen richtigen Zeitpunkt gibt?
Ich habe auch mal gedacht, dass alles seinen Sinn hat. Aber mittlerweile nicht mehr. Das erste mal als ich im Januar schwanger wurde war so perfekt, alles daran. Aber es ging schief, trotz perfekter Umstände und aller Liebe. Ok, wäre auch zu einfach gewesen. Also beim zweiten mal. Ging auch schief, etwas später. Dabei noch mehr "richtig gemacht". Und wieder. Dann lange nix und dann schon nach 2 tagen Freude alles vorbei. Beziehung hat nen Knacks inzwischen und die Leichtigkeit und simple Freude am Leben sind nicht mehr so wie es mal war.

13

Das tut mir sehr leid, dass deine Beziehung dadurch so negativ beeinflusst wurde. Das war in meiner Ehe trotz lange unerfülltem Kinderwunsch Gott sei Dank nicht so. Wir haben uns immer gesagt, dass wir zwar gerne Kinder hätten, unser Leben aber nicht dadurch schlechter wird, wenn wir keine haben werden. Im Gegenteil, wir konnten somit sehr lange Dinge tun und genießen, die du schwanger oder mit Kindern eben nicht mehr machen kannst. Und genau deshalb denke ich, dass es für alles den richtigen Zeitpunkt gibt, manchmal erkennt man das erst im Nachhinein. Man darf nicht an der Situation verzweifeln, egal, wie aussichtslos sie scheint.

Ich bin jetzt in der 12. Woche. Ich habe Temperatur gemessen und danach bereits im Zyklus davor und am Zervixschleim erkannt, dass ein Eisprung stattgefunden hat. Die fruchtbaren Tage habe ich am Zervix interpretiert. Deshalb hatten wir einfach auf gut Glück an den Tagen, als der spinnbar war, GV. Im ersten Zyklus wurde ich nicht schwanger, im zweiten dann schon, obwohl ich wirklich überhaupt nicht damit gerechnet hatte, nach 3 Jahren üben.