Erfahrung Laborwerte Chlamydien

Hallo ihr,

kennt sich jemand von euch mit den Referenz- und Grenzwerten von Chlamydia pneumoniae aus?
In der KiWu wurde ich darauf getestet. Auf dem Befund steht, <0,8 bedeutet negativ, >=1,1 positiv.
Jetzt ist mein Wert 0,9 und ich bin total verwirrt, was das bedeutet. Der Termin zur Besprechung ist erst am Freitag.

Falls mir dazu jemand von euch was sagen kann, wäre ich echt dankbar. Ich weiß grade überhaupt nicht, was ich damit anfangen soll und wüsste beim besten Willen auch nicht, wo ich die herhaben sollte, außer von meinem Freund. #gruebel

1

Hey 🙂

Dein Wert liegt im sogenannten Graubereich.
Das heißt, Werte, die größer als 0.8 (= eindeutig negativ) aber kleiner als 1.1 (= eindeutig positiv) sind, können schlecht interpretiert werden. Werte in diesem Bereich finden sich sowohl bei Menschen mit Infektion wie auch bei Gesunden. Auch kann es im Bluttest zu Kreuzreaktionen mit anderen Chlamydien-Arten kommen.

Das müsste dann in Zweifelsfall mit anderer Untersuchungsmethode weiter abgeklärt werden, zB Erreger-Direktnachweis mittels PCR aus Abstrichmaterial.

Die Ansteckung mit Chlamydia pneumoniae (nicht zu verwechseln mit C. trachomatis!) erfolgt als schlichte Tröpfcheninfektion (ähnlich wie Corona). Kann Dich also zB jemand damit angehustet haben. Kann überall passiert sein. Und noch steht auch gar nicht fest, dass es wirklich eine Infektion gibt.

Alles Gute 🍀

2

Vielen lieben Dank für Deine Antwort!

Weißt Du, ob durch Chlamydia pneumoniae auch die Eileiter verkleben können? Über Google konnte ich dazu nichts finden.

Wir üben jetzt erfolglos seit einem Jahr und durch den Befund frage ich mich nun natürlich, obs an einer unbemerkten Infektion liegen könnte :-(

3

Sorry, war nicht mehr online...

Wahrscheinlich ist die Frage inzwischen schon beantwortet, aber falls nein: C. pneumoniae befällt die Atemwege und wird auch mit koronarer Herzerkrankung in Verbindung gebracht. Die Eileiter sind davon nicht betroffen.

weiteren Kommentar laden