Chancen / Erfahrungen mit Oligozoospermie (zu wenige Spermien)?

Hallo,

Ich, Mann, bin 40, sportlich/gesund - jedoch leider mit etwas eingeschränktem Spermiogramm.
8-10 Mio. / ml, insgesamt cirka 25 bis 30 Mio Spermien. Testesteron und jegliche andere Werte im Normalbereich.

Meine Partnerin ist 37, auch sonst sportlich/gesund, Hormon FSH in Ordnung.
Anti-Müller-Hormon Wert 1,0.

Wir basteln nun bereits 10 Monate,
im ersten Monat (Februar) hat es auf Anhieb geklappt, gefolgt leider von einer Fehlgeburt in der 7.SSW.

Zwischenzeitlich waren wir auch bei einigen Ärzten - aufgrund deren Rat haben wir es auch in einem Kinderwunschzentrum mittels 1. ICSI vor einem Monat versucht - leider hat sich die befruchtete Eizelle nicht eingenistet.

Unser Kinderwunsch ist groß und von Mal zu Mal werden wir etwas frustrierter weil es nicht klappen will. Leider haben wir uns erst vor 1 1/2 Jahr kennengelernt und nicht früher:(

Wer hat von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Wie schätzt ihr die Chancen ein dass uns trotz Oligozoospermie (zu geringe Konzentration mit 8 Mio./ml) eine Befruchtung auf natürliche Art und Weise nochmal glücken könnte?
Hoffentlich dann ohne FG...

1
Thumbnail Zoom

Hallo,

nimm‘ Maca (gibt es bei A....on)!

Bei meinem Partner, inzwischen 41, wurde 2018 mehrfach die
Diagnose OAT-Syndrom gestellt (insgesamt zu wenige Spermien, davon zu wenig beweglich und zu wenig normal geformte), also zeugungsunfähig!

Ich recherchierte im Internet und stieß auf Maca.
10/2018 begann er 1x täglich mit der Einnahme
und 01/19 bin ich natürlich schwanger geworden nach 2 Jahren erfolglosen Übens!
Seitdem bin ich in kurzen Abständen immer wieder natürlich schwanger geworden (2018: 3x und 2019: 4x), dass es bisher nicht halten wollte (Fehlgeburten und biochemische Schwangerschaften) liegt nun wohl an mir...
Gerade wieder frisch positiv getestet!😀🙏🏼

Es dauert etwa 3 Monate bis es wirkt und ich werde nur schwanger, wenn wir eine Pause von mindestens 1 Tag vor dem Eisprung machen oder eben nur alle 2 Tage Sex in der fruchtbaren Zeit. Er braucht sozusagen eine kleine Sammelpause...😉

Viel Glück! Es gibt Hoffnung!🍀

2

Danke für die Tipps und Zuspruch.

Ich nehme seit cirka 4 Monaten Profertil, seit einem Monat zusätzlich Fisch Öl Kapseln und seit einem Monat auch 4 Kapseln täglich MACA (insgesamt 3000mg pro Tag).
Seit einer Woche nehm ich auch noch Vitamin D3 Tropfen - ich glaub viel mehr geht dann eh nicht mehr ;) oder?
Mein letztes Spermiogramm ist cirka 6 Wochen her.

Diesmal hatten wir vor dem Eisprung die 2 Tage jeweils mit 2 mal täglich probiert - vielleicht kontraproduktiv, aber im Endeffekt kann dir das keiner genau sagen.
Dass mit einem Tag vor positiven Ovulationstest warten und sammeln - vielleicht sollten wir das auch probieren.

Fakt ist dass wir im Februar 2 Wochen auf einem Karibik Kreuzfahrt Schiff waren und das kam es auf natürliche Weise zur Befruchtung - am Schiff hatten wir jeden Tag GV 😊
Gut dort gab es jeden Tag auch Unmengen von Vitamin D ☀️

Wir bedauern einfach dass wir uns so spät kennengelernt haben (erst als ich 39 war und sie 36) und wir so sehr den Wunsch nach eigener Familie haben.
Wir wollen einfach nun alles richtig machen...

3

Mit täglichem oder mehrmals täglichem GV
klappt es bei uns eher nicht...
Wir hatten nur einen einzigen Glückstreffer mit täglichem GV 01/17, da war aber eigentlich noch kein Kind in Planung (erst frisch zusammen gewesen☺️)...
Nach der frühen FG versuchten wir es bewusst, aber es klappte dann erst wieder 01/19 mit Maca und zufälliger Sammelpause (lange Anreise) im Urlaub.

Er nimmt das hochdosierte Maca und im Winter
ein Abwehr-Komplex (Vitamin C, Vitamin D, Zink)
Fertilisan M, was er vorher probierte,
hatte nichts gebracht.

Wenn wir am Abend des positiven Ovu-Tages oder am Morgen nach dem Tag des pos. Ovus mit vorheriger Sex-Pause GV haben, dann klappt es oft bei uns.😉

Anfangs dachten wir auch es läge am Urlaub, aber dem
war nicht so....

Viel Erfolg!

weitere Kommentare laden