Spermiogramm - völliger Absturz :( Wie ist das möglich?

Liebe Leute,
vielleicht hat jemand mal ähnlich Erfahrungen gemacht.

Ich leide leider an Oligozoospermie, sprich habe eine zu geringen Spermienkonzentration.
Seit Juli dieses Jahres hab ich bereits einige Spermiogramme machen lassen, heute war es das 6. (nach 2 Monate Spermiogramm Pause), um die Entwicklung weiter zu beobachten.

Ich hatte im
Juli 4 Mio./ml
August 8 Mio./ml,
September 10 Mio./ml,
Oktober 4 Mio./ml, N
November 8 Mio./ml

Die Menge mit 2 bis 4 ml pro Ejakulation immer im normalen Bereich.
Die Anzahl der beweglichen und Vitalität auch soweit meist ok.

Heute leider der Schock beim Spermiogramm -> 0,4 Mio./ml !!! :(

Ich nehme seit 4 Monaten Profertil als Nahrungsergänzung mit Zink usw., seit einem Monat noch Fisch-Öl Kapseln und MACA Kapseln.

Hat jemand von euch ähnliche Erfarhungen mit so einem extrem schwankenden Spermiogramm gemacht? Was kann da passiert sein, dass heute nur 0,4 mio./ml Spermien enthalten waren?

Es macht mich traurig weil wir trotz unseres im November erfolglosen ICSI Versuches auch natürlich gerne weiter Baby basteln wollen nur mit so einer Spermienqualität wird das wohl sicher nichts werden.

1

Das ist natürlich eine nicht so schöne Nachricht.

Vielleicht hattest du -eventuell unbemerkt- einen Infekt.

Oder hast du in letzter Zeit vielleicht oft die Sitzheizung im Auto benutzt?

Ein SG ist immer eine Momentaufnahme. Alle anderen waren besser, also nicht die Hoffnung verlieren.

Und wenn ihr mit ICSI weiter macht, braucht es nicht viele Spermien. Schöner wäre natürlich, wenn es einfach so klappt.

Viel Glück 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Ja, das mit einem möglichen Infekt muss ich abklären lassen. Irgendwie fällt mir auf dass ich seit wenigen Tagen ein etwas erhöhten Harndrang habe und und beim Urinieren kommt es meist mit wenig Druck raus.
Sehr seltsam....ich wüsste nicht wie ich mir so einen Infekt zugezogen hätte.

3

Ich würde auch auf einen Infekt tippen. Bei meinen Mann wurde bei einer unsrer Icsis keine einzige lebende Spermie gefunden. Er musste kurz zuvor Antibiotika nehmen wegen einer Mandelentzündung. Der Arzt meinte anhand der Werte war da auch ein Harnwegsinfekt mit dabei. Und die Kombi war tödlich für die wenigen Spermien die er hat. Wir hatten anfangs auch Angst das es jetzt so bleibt. Aber 2 Monate später war das Spermiogramm für seine Verhältnisse wieder normal.

4

Ich werde heute Mittags den Urologen aufsuchen. Hab auch das Gefühl dass ich irgendeine Art von Harnwegsinfektion habe.
danke euch.

5

Ich hätte mal eine Rückfrage:
Wie hoch war denn die jeweilige Enthaltsamkeitszeit (weder Sex noch Selbstbefriedigung) vor der Abgabe der Proben in den jeweiligen Monaten?
Immer gleich?
Und welche Karenzzeit wurde in den jeweiligen Tests festgestellt?

6

Ja, immer 3 Tage und somit immer gleich.
Die gestrige Urologin war eine Assitenzärztin und konnte mir kaum was sagen.
Einzig und allein nochmal eine Überweisung zu einem Spermiogramm MIT Ejakulatkultur gegeben und danach könne ich ein Antibiotikum nehmen.
Ein Rezept für Doxycyclin wurde mir gegeben (für 10 Tage).

Ich lass jetzt am Montag nochmal ein Spermiogramm machen.

Ich hatte am 2.11. noch 5,2 ml mit 8 Mio./ml Spermien (das war beim 1.ICSI) und jetzt 6 Wochen später am 16.2. 3,8 ml nur 0,4 Mio./ml Spermien.

Ich kann es einfach nicht nachvollziehen :(
Der höhere Harndrang ist auch schon wieder soweit ok.