Hat noch jemand Tipps für mich? Vielleicht bringt es den anderen auch was :)

Hallo ihr Lieben, bei mir bleiben leider nach absetzen der Pille vor 1 Jahr die Eisprünge aus oder sind sehr unregelmäßig das selbe mit der Mens. Anfang Dezember wurde auch noch PCO bei mir diagnostiziert. Nehme momentan Myo Inositol seit 2,5Monaten fühlt sich an als würde es helfen möchte trotzdem vielleicht noch etwas dazu beitragen wie z.B. Babytraumtee zur Unterstützung. Habt ihr nich Tipps und Tricks? Möchte es mit allen Mitteln erstmal natürlich probieren. LG :)

1

Hallo,

also ich trinke immer Himbeerblättertee (1. ZT bis ES) und Frauenmanteltee (ab ES) und kann natürlich nicht sagen ob es davon ist, aber ich habe positiv testen dürfen, vor zwei Jahren bei meinem Sohn und jetzt ebenso wieder. Zusätzlich hab ich noch Mönchspfeffer eingenommen.

Liebe Grüße und viel Glück 🍀🥰

2

Das klingt ja toll Glückwunsch. Also ich bin jetzt bei ZT 8 und wie gesagt ich weiß nicht ob der ES dieses mal einsetzt und möchte probieren ihn anzuregen also ne kleine Hilfe dazu. Kann ich da einfach jetzt mit Anfangen also Frauenmanteltee zu trinken was sagst du dazu? Lg

6

Danke sehr :)
Ja du kannst einfach anfangen den Tee zu trinken. Schaden tut der glaub ich auf keinen Fall. Entweder er hilft bisschen oder eben nicht.
Aber du musst zuerst den Himbeerblättertee trinken bis zum Eisprung!

NACH ES dann den Frauenmanteltee.

Ich wünsche dir alles Gute 🥰🥰

weitere Kommentare laden
3
Thumbnail Zoom

Ich hab die Pille im Januar 2020 abgesetzt und hatte bis Juni keine Eisprünge. Meine Zyklen waren ziemlich lang und die Mens kam sehr unregelmässig. Der Arzt hat dann mehrmals Us gemacht, alle 2 Monate ca. da ich öfter hin bin um eben abzuklären was los ist. Er meinte ich hätte Pco und das das schwierig ist auf natürlichem Wege schwanger zu werden. Ich hab mich dann zu einer Hormonbehandlung mit Gonal F und Puregon überreden lassen. Letzendlich bin ich im Juni direkt im 1. stimulierten Zyklus schwanger geworden. Ich füge dir ein Bild dazu, wo ich die eizelnen Injektionen dokumentiert hab und wie viel ich jeweils gespritzt hab, am Anfang 50 Einheiten, dann 75 Einheiten. Am 11. Tag der Injektionen hatte ich links einen schönen 22mm grossen Follikel, den wir dann ausgelöst haben. Im Nachhinein denke ich aber, ich hätte meinem Körper vielleicht einfach noch ein weniger mehr Zeit lassen sollen. Damals war ich aber so geblendet vom Kinderwunsch und wollte nur noch schwanger sein. Ich bereue es nicht, da ich ja damit meinen Wunsch erfüllt hab, bin aber der Meinung das ich zu schnell und zu leichtsinnig auf das Angebot vom Arzt eingegangen bin, da es natürlich auch schief gehen hätte können und so eine Hormonbehandlung ist halt nicht ganz ohne, man spritzt sich ja Hormone rein und beeinflusst ja so den Zyklus und die Eierstöcke und alles. Jedes muss eben für sich entscheiden. Probiers mal mit natürlichen Hilfsmittelchen, kann dir da aber leider keine Tipps geben, kenne mich zu wenig aus. Angeblich kann man Pco auch mit der richtigen Ernährung oder einer Zwiebelkur in Griff bekommen, google dich mal durch Internet. Du kannst dich auch an eine Hebamme wenden, die kann dir was zusammenmixen, hab vor Kurzem von einer Usin davon gelesen, die hat sich von ihrer Hebamme helfen lassen und wurde im 2. Zyklus schwanger. Alles Gute 🍀

4

Kinderwunschtee hab ich auch probiert, der hat bei mir dann nach 2 Monaten ohne Mens endlich die Blutung ausgelöst. Zum Eisprung hat er aber trotzdem nicht verholfen leider.

5

Hey, mir geht es genauso wie dir 😞 ich befürchte auch PCO zu haben. Werde das beim nächsten Termin mal ansprechen. Habe auch total unregelmäßige Zyklen, der jetzige geht schon drei Monate. Kein ES, keine Mens. Es ist zum Verzweifeln. Ich nehme auch schon seit 2 Monaten Inositol, merke allerdings noch nichts.
Habe mir vor einigen Wochen Alchemilla Urtinktur geholt und nehme 2x 7 Tropfen. Mal sehen ob das was bringt. Möchte auch unbedingt versuchen es natürlich hinzubekommen.
Liebe Grüße