Regelschmerzen und/oder UL Ziehen

Hallo meine Lieben,

Ich habe normalerweise sehr deutlichen Mittelschmerz, mit SB an den 3 Tagen ein davor, Tag der ES und eins danach.

Danach, egal ob schwanger oder nicht alle 2-3 Tage spüre ich ein mildes UL ziehen der immer länger dauert und sich stärker anfühlt je näher ich zu Periode/NMT bin. An dem Tag der Periode ist es dann so stark dass es mich aufwacht und nicht ohne Schmerzmittel weggeht (das einzelne was hilft ist Diklofen). Ich bin schonmal von Schmerzen ohnmächtig geworden. Die Schmerzen sind schlimm und da solange es blutet. In den ersten 2 Tagen blutet es mehr und deswegen tut es auch mehr weh. Und es geht mir so seit der ersten Periode. Meine Mutter leidet an dem gleichen Problem. Meine Schwester aber deutlich weniger. Hab gelesen dass es an Prostalglandin liegen könnte.

In den 2 SS die leider beide mit natürlichem Abgang in der 6 SSW geendet haben hatte ich rund um NMT Schmerzen wie bei Periode, bloss die gingen normalerweise nach dem Aufstehen und Bewegen nach ein paar Minuten weg. Paar Tage danach sind die dann stärker, stechender und kürzer geworden, gingen weg sobald ich die Stellung änderte und mich entspannte. Und dann ca 2-3 Tage vor den FGs waren die Schmerzen fast komplett weg. Abgänge fingen mit braunen SB an einem Tag, den zweiten setzen die Schmerzen wie bei Regel und ohne doppelte Menge an Schmerzmittel (Diklofen) gingen die nicht weg.

Für beide Arten der Schmerzen sagt meine FÄ dass die ganz normal sind. Es fühlt sich aber nicht normal an.

Gibt es noch eine von euch mit ähnlichem Problem? Gibt es was bestimmtes was ich untersuchen sollte?
Ich mache jetzt wegen den FGs Antikörper und Gerinnungsdiagnostik und frage mich ob ich noch was tun sollte. Termin bei Humangenetiker haben wir auch.
Danke euch.

1

Hey,
Hast du es schon mit Magnesium versucht ob das hilft wegen der Schmerzen?

Ich finde es nicht normal, daß du davon ohnmächtig wirst, daß sollte wirklich untersucht werden. Zur Not solltest du deine frauenärztin wechseln.

3

Magnesium hilft ein bisschen aber macht keinen großen Unterschied.
Ich war bereits bei mehreren Ärzten und die alle haben gesagt dass es normal ist.
Wenn es Endometriose wäre, hätte ich es nicht seit der ersten Periode.
Ich werde aber das nächste Mal auch eine Bauchspiegelung machen lassen.

2

Klingt mir sehr nach Endometriose. Würde die wärmstens eine Bauchspiegelung empfehlen