Einnistung und Antibiotika/ Schmerzmittel

Thumbnail Zoom

Hallo ihr lieben, muss mal bisschen meine Sorgen niederschreiben.. 🙄
Nach einem MA Anfang November, hatte ich fĂŒr diesen Zyklus echt ein gutes GefĂŒhl. Allerdings bekam ich ein paar tage vor Weihnachten starke zahnschmerzen - zahnwurzelentzĂŒndung, na bravo. Das erste Antibiotika bekam ich dann wĂ€hrend ES zeit und musste viele ibus (bis hin zu 800er) nehmen. Weil dies nicht anschlug noch ein 2. Antibiotika kurz nach ES. Nun war ich heute in einer spezialklinik ubd letztendlich haben sie den zahn gezogen. Nun ES+6 und das 3. Antibiotika đŸ™„đŸ€• ich bin froh das nun die entzĂŒndung halbwegs aus meinem Körper ist aber mache mir gedanken ob all die Medikamente Einfluss auf die Einnistung nehmen.. Meine Kurve schaut auch komisch aus, was ich auf die ganzen mendis und den schlechten Schlaf wegen der Schmerzen schiebe.. Danke fĂŒrs zuhören/lesen đŸ€—
Habt nen schönen Abend 😊

1

Huhu.
Also ehrlich gesagt, glaube ich dass die EntzĂŒndung es eher Verhindert als das Medikament. Denn eine Schwangerschaft entsteht eigentlich „nur“ in einem gesunden Körper...
Die EntzĂŒndung ind die Schnerzmittel können natĂŒrlich die Kurve verĂ€ndern. WĂŒrde mal sagen, die kannst du nicht verwerten. Kenne mich aber zu wenig aus đŸ€·â€â™€ïž

DrĂŒck dir die Daumen und wĂŒnsch dir gute Besserung 🍀

2

Also wenn ich öfter höre das Leute ungewollt schwanger geworden sind weil sie Antibiotika mit der Pille genommen haben, wĂŒrde ich mal sagen das du die Hoffnung noch nicht aufgeben musst!

3

Guter Einwand 😬😉

4

Ich wĂŒrde auch nicht die Hoffnung aufgeben. Es heisst auch das wenn man krank etc ist das die Chancen höher sind das sich ein Ei einnistet da das immunsystem mit der ErkĂ€ltung oder Krankheit beschĂ€ftigt ist und somit es nicht bemerkt das da was fremdes sich. einnistet und es wird nicht abgestossen