Wie geht es bei unerfülltem Kinderwunsch weiter ?

Hallo zusammen,

Ich bin grundsätzlich bei meiner FA zufrieden bin mir aber nicht ganz sicher ob sie den richtigen Weg wählt,
Kurz zur Situation habe seit
- 12 Monaten keine Spirale mehr.
- Unregelmäßiger Zyklus über den Sommer gehabt. - Hormone anhand von Blutbild geprüft am 3. ZT
Alles okay
- aktuell zYklus wieder im lot bei ca 32 Tagen, aber seit dem extreme Brustschmerzen& Schwellung an Eisprung
- letzten Zyklus wurde geschaut ob sich ein eibläschen bildet an zt 14 - sah auch alles gut aus
- üben so wirklich seit Sommer ca , davor einfach nicht verhütet
- ich bin 33 Jahre alt

Sie meinte wenn ich bis Februar nicht schwanger bin soll ich im Krankenhaus die Durchlässigkeit der Eileiter prüfen lassen

Ist das wirklich der nächste Schritt ?
Dachte davor kommt eventuell Monitoring, Hormone usw,

Also der Wunsch ist definitiv da und ich mach mir auch bisschen sorgen das was nicht stimmen könnte ,,, aber ganz so verbissen bin ich NOCH nicht

Was meint ihr!

1

Also an allererster Stelle steht in meinen Augen ein Spermiogramm, da das nicht invasiv ist.
Bevor man Hormone nimmt nach der Durchlässigkeit der Eileiter zu schauen, finde ich wiederum sehr sinnvoll. Wenn Eisprünge stattfinden, macht es ja mehr Sinn erstmal zu schauen, ob ein Embryo die Chance hätte in der Gebärmutter anzukommen. Sonst helfen ja auch die Hormone nicht und richten evtl. sogar eher Schaden an.
Monitoring macht natürlich auch parallel dazu Sinn. Und ein Durchspülen der Eileiter hat nicht selten einen sehr positiven Effekt.
Viel Glück 🍀

2
Thumbnail Zoom

Genau erst noch das spermiogramm, dann sind wir wohl auf dem richtigen Weg
Ava hab ich mir den Monat auch mal zugelegt anbei ein Foto vllt fällt jemand irgendwas auf bin noch nicht so geübt

6

Was ist ava?🧐

weitere Kommentare laden
8

Guten Morgen 😉 Bei meinem Mann und mir sieht es ähnlich aus.
Bei uns sind ein Spermiogramm sowie eine Bauchspiegelung/ Gebärmutterspiegelung nun auch die nächsten Schritte. Ich habe ca. 16 Jahre die Pille genommen, bin nun 33 Jahre alt und wir versuchen nun seit 9 Monaten schwanger zu werden. Im September hatte ich einen positiven SST in der Hand, aber leider ist es in der 6 SSW abgegangen.
Meine Gyn hat innerhalb der vergangenen Monate auch viele Blutentnahme und Untersuchungen bei mir durchgeführt. Was die Hormone und den ES angeht sei soweit alles in Ordnung. Nun habe ich am 12.01 den Termin zur Bauchspiegelung sowie zur Überprüfung der Durchlässigkeit der Eileiter. Mein Mann hat im Laufe der kommenden Woche den Termin für das Spermiogramm. Da ich jedoch bereits ziemlich verkopft bin, bin ich froh diese Schritte gehen zu können. So habe ich wenigstens ein bisschen das Gefühl, etwas für unseren Herzenswunsch tun zu können♥️
Aber wenn du dir bei den nächsten Schritten nicht zu 100% sicher bist sprich es doch bei deiner Ärztin an. Sicher kann sie dir erklären weshalb sie welche Schritte gehen möchte 😊 Vielleicht fühlst du dich dann besser damit 😉