Mönchspfeffer

Hallo ihr lieben.
Hat jemand erfahrung mit Mönchspfeffer gemacht ,es wurde mir jetzt zur Unterstützung um schneller Schwanger zu werden von meiner Gyn. empfohlen ..! .

Mein mann und ich probieren es schon seid einem Jahr.

Freu mich auf eure Antworten:)

1

Ich, aber leider keine guten. Hab den Mönchspfeffer nicht vertragen und einen juckenden roten Hausausschlag am Oberschenkel bekommen. Dann wieder abgesetzt. Vielleicht können andere etwas Positives berichten? Ich probiere jetzt erstmals Bryophyllum.

2

hey Liebes, ich nehme Mönchspfeffer seit Anfang Oktober, da ich nach meiner Ausschabung Ende Juli einen unregelmäßigen Zyklus bekommen habe. Was die angeblichen Nebenwirkungen angeht kann ich nicht sagen (denn ich habe zwischendurch immer eine unreine Haut).
Aber ich kann nur sagen dass ich im Dezember einen Zyklus endlich von 28 Tagen hatte. Davor war es sehr chaotisch mal 25,34 und sogar 36 und das immer abwechselnd. also ich habe den von Agnus Castros AL genommen und ich würde dir raten es mal drei Monate durch zu ziehen weil, du erst mal einen gewissen Pegel erreichen musst...
und da es was pflanzliches ist kann es sein dass andere natürlich allergisch darauf reagieren aber weitere Nebenwirkung hattest denke ich mal nicht

3

Habe auch durch mönchspfeffer einen heftigen Ausschlag bekommen am Rücken.
Spreche es auf jeden Fall mit deiner Frauenärztin ab

4

Hallo, ich habe eine Zeit lang auch MöPf genommen, da ich dachte es hilft meinen Zyklus nach absetzen der Pille besser zu normalisieren. Meine FA meinte auch dass ich es bedenkenlos nehmen kann. Habe dann aber leider irgendwann viele schlechte Symptome davon bekommen wie ständige Übelkeit, schlimme Stimmungsschwankungen, Übelkeit, Schwindel. Habe mich dann detaillierter mit dem Thema auseinandergesetzt und erfahren dass man MöPf eigentlich nur bei einer Gelbkörperschwäche nehmen sollte oder wenn die 2. Zyklushälfte zu kurz ist. Schneller schwanger wird man dadurch nicht.
Wenn der Zyklus eigentlich normal ist und keine GKS vorliegt, bringt es eher alles durcheinander. Es gibt einige Frauen die sogar berichten, sie hätten dann Monate lang keinen ES mehr gehabt durch das MöPf.
Mein Zyklus ist seitdem ich es abgesetzt habe leider auch immer noch etwas durcheinander.
Wurde denn bei dir eine Gelbkörperschwäche festgestellt?

8

Also sie hatte es mir schon mal im letzten Jahr ans Herz gelegt die zu nehmen, aber eher aufgrund weil ich fast immer eine Zyste hatte -.- von einer Gelbkörperschwäsche sagte sie nichts ,sie meinte einfach nur ,vuele Frauen werden davon auch schnell schwanger . Ich habe sie also erstmal 3 Monate bis zum Ende eingenommen .Aber nun meinte sie ich soll sie wieder nehmen. Stehe so bisschen auf dem Schlauch. Finde im Internett auch nichts darüber das die das schwanger werden besser unterstützen.

5

Ich habe Mönchspfeffer vom FA bekommen, da ich nach meiner AS im Juli ab in der 2 ZH hatte / diese kürzer wurde.

Im 1 Zyklus mit Mönchspfeffer blieb der ES aus. Da die FÄ aber denkt, ich hätte eine minimale Gelbkörperschwäche, soll ich es weiter nehmen, denn dafür sei es ja da.

Hab den Mönchspfeffer nun 3 Monate genommen und durfte an Silvester positiv testen.

7

Oh wow ..herzlichen Glückwunsch ,und eine unbeschwerte und schöne Schwangerschaft.

9

Danke

6

Hallo,
ich nehme Mönchspfeffer erst seit einem Monat. Ich hatte in den vergangenen Monaten mehrere „Zyklen“ hintereinander 14-tägig meine Mens (vermutlich schon prämenopausal 😱) und der erste Zyklus mit Möpf war wieder punktgenau 28 Tage. Kann aber auch Zufall sein, habe wie gesagt keine Langzeiterfahrung.
VG