WIESO möchtet ihr ein Kind?

Liebe Mädels

Nun sitze ich hier nach meiner 4ten biochem. SS(+fg in 7ssw und eine elss) und bin traurig.
Wir sind 4 Jahre dabei und auch in Behandlung allerdings durch den Fa nicht Kiwu.
Wie dem auch sei...
Ich habe mich in der ganzen Zeit schon öfters gefragt, weshalb ich ein Kind möchte.
Und ob ich mir ein Leben ohne überhaupt vorstellen kann...
Ich habe einfach so viel Liebe zu geben und darf nicht...
Ich verstehe es nicht ...
Ich kann mir einfach nichts schöneres vorstellen als eine eigene Familie zu gründen mit meinem Traummann....
Möchte mein Leben und Erfahrungen teilen mit diesem Kind, es aufwachsen sehen.

Wie ist das bei euch ?
Traurige Grüsse

1

Hallo,

erstmal. Es tut mir sehr leid, dass du das erfahren musstest!

Interessante Frage nach dem Wieso:

- Eigene kleine Familie nach vielen Jahren Beziehung. Weg von dem Paar, hin zur Familie
- Ein kleines Projekt. Ich würde so gerne ein Kind sportlich aufziehen, dem Kind ganz viel beibringen
- Sozialer Druck: Ich kann auch nicht mehr Frauen hören, die sagen, ja du weißt ja nicht wie schwer das mit einem Kind ist.... das nervt gerade aufgrund von Corona sehr. Ich WILL ein Kind und es aufziehen und nicht nur weil man es halt macht...


Vg
Sally

5

Hallo Sally

Danke für deine Antwort :)

Interessant ....
Lg

2

Hallo #winke

Es tut mir sehr leid, deine Situation ist nicht schön und ich wünsche dir das aller Beste #klee
Ich verstehe Paare, die sich bewusst gegen Kinder entscheiden. Keines zu bekommen, obwohl man eines möchte, ist sicherlich ein Gefühl der Zerrissenheit.
Aber du kannst du schwanger werden, auch wenn es bisher nicht gut ausgegangen ist. Deshalb wünsche ich dir sehr, dass du bald eine gesunde Schwangerschaft erleben und dein Baby in den Arm nehmen darfst #herzlich

Ich muss gestehen, bevor ich mein erstes Kind bekommen habe, habe ich nicht wirklich darüber nachgedacht wieso ich es will.
Es war dieses Gefühl, das mit dem richtigen Mann an der Seite auf einmal immer stärker wurde. Und als ich zu Beginn auch Probleme hatte schwanger zu werden und es erst nach einer OP geklappt hat, verstärkte es immer weiter..
Zu dem Gefühl kam noch das Wissen, dass wenn man älter wird, jemand da ist. Ich meine nicht, dass meine Kinder mich pflegen müssen ,-) Aber ein Haus, das mit Erinnerungen gefüllt ist, ein Besuch, Anruf des Kindes usw. wird mir persönlich später ein gutes Gefühl im Alter geben.

Heute, mit dem Wissen, wie es mit zwei Kindern ist, weiß ich ganz genau, wieso ich noch ein 3. Kind möchte.
Zu Beginn ist es ein überwältigendes Gefühl nach der Geburt dein Baby das erste Mal zu sehen und auf den Arm zu nehmen. Es ist erstaunlich, was für ein kleines perfektes Wesen auf einmal da ist. Und dieses Gefühl, zu wissen, es ist aus dir entstanden, ist der Wahnsinn.
Es ist großartig täglich aufs Neue dein Kind dabei zu beobachten, es zu unterstützen, wie es seinen Weg meistert und so viel Neues lernt. Man entdeckt sich selbst und seinen Partner immer wieder im eigenen Kind.
Die strahlenden Augen, wenn sich dein Kind über etwas freut. Seine Nähe, wenn es mit dir kuscheln möchte, dir sagt, dass es sich lieb hat. Dieses Gefühl möchte ich nicht missen....
...auch wenn es bedeutet, dass Kinder viel Zeit in Anspruch nehmen, man sich manchmal selbst verliert und bewusst Zeit für sich nehmen muss und Kinder - oh ja - auch manchmal ganz schön anstrengend sind....ich würde mich immer wieder dafür entscheiden.

Liebe Grüße #winke

4

Das hast du wirklich ganz toll geschrieben. Genau so geht es mir auch... Diese unbeschreibliche Liebe zum eigenen Kind...

6

Hallo

Danke für deine tolle antwort :)
Ich sehe es genauso wie du.
Ich hoffe es klappt bald mal :)

Lg

3

Hey ilvy,

mein Beileid bin gerade auch sozusagen „mitten drin“ in einer ELSS... ist zudem auch meine erste Schwangerschaft und ich kann deine Traurigkeit nachvollziehen. Fühl dich gedrückt.

Zu deiner Frage, ich möchte schon immer Kinder, weil ich wahnsinnig gespannt darauf bin, wie sich ein kleines Wesen aus mir und meinem Lieblingsmenschen entwickelt. Zudem weil ich die Erfahrung - schwanger zu sein -die Liebe zu einem Kind - den Stolz und die Faszination es dabei zu beobachten und zu begleiten, wie es sich jeden Tag weiterentwickelt und wächst, erleben will. Ich möchte Aktion im Haus, was zu tun haben, Lebendigkeit spüren, mit meinem Partner zu einer Familie zusammenwachsen, Verantwortung tragen, meinem leben einen Sinn bzw. etwas geben was noch da ist wenn ich es nicht mehr bin. Allein die Vorstellung unser Kind aufwachsen zu sehen mit allen Höhen und Tiefen macht mich euphorisch. Und ehrlich gesagt wüsste ich nichts besseres mit meiner Zeit, Geld und Nerven anzufangen als es in einen (erstmal) kleinen Menschen zu investieren.

7

Hallöchen

Das mit deiner elss tut mir leid.
Wie weit bist du denn? Bzw wie wird behandelt?
Hatte auch eine :(

8

Ich hab es erst in der 8ssw erfahren durch die einsetzenden starken Blutungen. Meine FA meinte es sei wohl Ende 6 Anfang 7 Woche abgestorben weil ich damals starke Schmerzen hatte (dachte es kommt vom Eisprung hatte nämlich genau da eine Blutung als ich die Periode bekommen hätte sollen, somit von einem „normalen“ neuen Zyklus ausging...) die haben seither aber nachgelassen zwischenzeitlich wurden auch die Blutungen schwächer seit heute kommen größere Gewebeteile... da mein Hcg gut sinkt hoffen wir alle, dass ich um eine op herum komme...

weitere Kommentare laden