Nach drei gesunden Kinder, zwei Totgeburten trotzdem KiWu

Hallo in die Runde,
Wie ihr oben lesen könnt, haben mein Mann und ich drei gesunde kleine Jungs 7,5 und 3 ❤️ 2019 waren wir zwei Mal schwanger, absolute Wunschkinder. Jedoch hatte ich beide Male ein Totgeburt, einmal 16SSW und einmal 18.SSW 💔 So richtig mit einleiten und auf die Welt bringen, anschließend Ausschabung 😣 Nach der ersten Geburt bin ich ganz zuversichtlich aus dem Krankenhaus raus und wusste wir probieren es wieder und dann klappt’s. Dann genau ein halbes Jahr später war meine Hoffnung komplett dahin und für mich war klar, thats it... wir lassen es! Jetzt gut 1,5 Jahre später ist der Wunsch nach einem vierten Kind wieder da 😍 Aber ich hab trotzdem totale Panik vor dem Schritt es wirklich drauf anzulegen 😩 Angst, dass es wieder schief geht... Ich hab Angst mein Glück herauszufordern! Ich bin soooo unsicher... Hat wer was Ähnliches durch und es gewagt?!

1

Hallo, das tut mir sehr leid. Ich selbst hatte schon 4 FG allerdings immer nur ganz früh. Nie über die 9 Woche gekommen. Was ich dir aber sage wollte. Gib nicht auf es wird gut gehen vertrau dir ♥️

2

Huhu
Erstmal tut es mir für dich echt leid was du durch gemacht hast.
Ich habe auch 3 gesunde Kinder und wir wünschen uns ein 4.kind.
Im Dezember hatte ich in der 15ssw einen spätabort. Ich habe das Baby still zur Welt gebracht. Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen. Ich habe mich immer gefragt und frage mich immer noch warum es mir passiert ist.
Mein Arzt meinte die Plazenta hatte sich wohl nicht richtig entwickelt und deshalb ist es so gekommen.
Meine 3 Kinder geben mir viel Kraft ❤️.
Nach einem Kontrolltermin hat unser Arzt gesagt das ich nur eine periode aussetzen muss und dann wieder starten kann.
Wir sind nun im 1 Üz und ich habe so eine Angst das es wieder passiert 😭 ich versuche immer wenn es geht positiv zu denken aber es kommt immer wieder dieser Gedanke.
Es war schon mit 3⭐... Ich weiß also genau wie es dir geht. Trotzdem müssen wir immer diese schlechten Gedanken verdrängen❤️
Lg schlini

3

*Dezember 2020

6
Thumbnail Zoom

Erstmal tut mir das Leid dass du sowas durchmachen musstest. Hab ich der TE auch geschrieben. Nimm, wenn gesundheitlich nichts dagegen spricht ab Eisprung Ass100 für die Durchblutung und somit Versorgung vom Baby. Das empfehlen kiwus und Ärzte bei wiederholten FGs

4

Ich musste nicht annähernd durchmachen was du beschreibst, dennoch glaube ich, dass jeder der die Erfahrung einer Fehlgeburt gemacht hat mit dieser Angst noch viel mehr zu kämpfen hat als „normale“ Schwangere. Auch ich mache seit meiner ersten FG Sorgen dass bei mir etwas nicht stimmt und ich keine Kinder austragen kann und sowas immer wieder erleben muss (habe nämlich leider noch keine Kinder) dennoch ist der Wunsch viel größer. Wenn keine medizinischen Gründe dagegen sprechen, muss man einfach vertrauen, dass es das nächste mal gut wird. Du bist nicht allein mit deinen Sorgen, aber Gedanken haben mehr Macht als man oft denkt, deshalb so positiv und hoffnungsvoll wie möglich auf ein neues. Ich wünsche dir ganz viel Glück 🍀

5
Thumbnail Zoom

Erstmal tut mir das Leid dass du sowas durchmachen musstest. Nimm, wenn gesundheitlich nichts dagegen spricht ab Eisprung Ass100 für die Durchblutung und somit Versorgung vom Baby. Das empfehlen kiwus und Ärzte bei wiederholten FGs

7

In deinem Fall wird dazu geraten es bis 34+0 zu nehmen wenn späte FGs waren

8

Hallo. Erstmals tut mir leid zu hören was du durchgemacht hast bis jetzt. ABER wieso denkst du nicht ein wenig anders,sei doch Gott dankbar für deine 3 gesunden Kindern. Genieße Die Zeit mit ihnen, sie werden so schnell groß. Andere Familien würden sich schon auf ein Kind riesig freuen. Stell dir doch nur mal vor, angenommen ihr probiert es weiter, was ist wenn z.B. ihr ein Kind mit Beeinträchtigung bekommen sollte, alleine die Verantwortung und die Arbeit. Das wünsche ich keinem. Kenne eine Familie und sie haben meinen Respekt wie sie das alles meistern, aber es ist echt nicht ohne. Viel probierst du ein wenig umzudenken, ihr habt gottseidank 3 gesunde Kinder. Alles gute