Beim US immer nur rechter Eierstock zu sehen?!

Guten Morgen ihr Lieben☺️

Bei mir wird seit 3 Zyklen ein Zyklusmonotoring gemacht, jetzt ist es jedesmal so das mein FA meinen linken Eierstock nicht richtig erkennen kann (manchmal vermutet er das er ihn sieht, aber 100% sicher ist er nie) mein Eisprung war auch jedesmal auf der rechten Seite.
Er meint das sei nicht so schlimm, mein Eierstock liegt vlt einfach tiefer das kämme schon mal vor.. weitere abklärungen hält er niicht für nötig.

Ich wollte von euch wissen ob jemand das gleiche „Problem“ hat????
Würdet ihr das einfach so hinnehmen, da ja die letzten 3 Zyklen der Eisprung auf der rechten seite war oder würdet ihr eine zweitmeinung holen?😣

1

Hallo,

Ich kenne das bei mir ist der linke Eierstock weiter oben. Die Ärzte tun sich immer schwer in zu sehen, sie müssen immer auf den Bauch drücken das er im Ultraschall erkennbar ist. Bei mir wurde dann im Februar 2020 eine Gebärmutter und Bauchspiegelung gemacht, da man nicht gewusst hat ob er auch durchgängig ist. Alles in Ordnung.
Ich muss aber auch dazu sagen das wir in einer KIWU-Klinik sind da bei mir PCO und Insolinresistens festgestellt wurde und bei mir immer nur ein medikamentöser Eisprung stattfindet.

2

Hallo,

ist bei mir genau so. Der re. Eierstock ist immer nicht auffindbar. Da muss mein Frauenarzt so lange suchen und drücken, richtig unangenehm

3

Hey, also ich persönlich würde das nicht einfach so hinnehmen. Auf der rechten Seite kann ja ein wunderschöner ES sein, aber wenn die Eileiter dich wären, nützt das dir auch wenig...

Lass den Arzt doch mal auf dem Bauch rumdrücken, vielleicht rutscht der rechte Eiertock dann ins Bild, wie bei den anderen Mädels, die hier berichtet haben. Ansonsten ist eine 2. Meinung sicher nicht verkehrt. Und irgendwann kann man ja mal über eine BS/GMS nachdenken...

4

Bei mir ist das genau so. Und zwar bei jeder Gynäkologin, bei der ich bis jetzt war, auch im KiWu, das liegt einfach an der Anatomie. An manchen Tagen oder mit viel Rumdrücken sieht man manchmal was, sonst liegt links meist der Darm drüber.
Bei mir orientiert sich die Ärztin einfach stärker an den Blutwerten zur Bestimmung des Eisprungs, wenn sie zu wenig sieht.
Ich denke eine Gyn für eine Zweitmeinung könnte ja auch nicht deine Anatomie verändern? 😊

5

Ja genau bei mir haben auch schon mehrere Gynis das gleiche gesagt. Ich bin eben in einer grossen Gemeinschaftspraxis, da kam es schon mal vor das ich zu jemand anderem gehen musste.. Ich hab einfach Angst ob das den KiWu beeinträchtigen kann?! Weisst du das?

6

Ich war erst gestern bei meiner neuen Gyn, sie hatte ihn nicht gut sehen können, ich habe dann gemeint, ja, das ist immer so. Und sie hat gelacht, gemeint da ist sie aber froh, dass es nicht nur ihr so ginge und andere den auch nicht sehen können, dass das aber kein Problem darstellt. 🙃 Vielleicht beruhigt dich das ein bisschen?

Hatte auch schon eine Kontrastmittel-Durchspülung, da konnte man dann mit viel Drücken und gefühlt Rumrühren meiner halben Bauchorgane zumindest auch einen kleinen Blick drauf werfen 😅