Es+9 Test positiv und die Angst beginnt

Hallo,

ich habe heute Mittag an ES+9 unerwartet gut sichtbar positiv getestet und freue mich unfassbar. Gleichzeitig habe ich (wie bei meiner letzten Schwangerschaft auch) total Angst. Angst, dass meine Tage doch noch kommen, Angst vor einer Fehlgeburt, Missed Abortion, Eileiterss, einfach Angst, dass es dem Würmchen nicht gut geht. Ich stehe mir etwas selbst im Weg. Habt ihr Tipps, wie ich das gut in den Griff bekomme? Kennt ihr solche Gedankengänge?

LG

1

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch ❤️
Ich denke deine Sorgen sind vollkommen normal.
Mir hilft da nir : ablenken, ablenken, ablenken.
Ich versuche mir einzureden, dass mein Körper und der kleine Krümel stark sind und alles klappen wird. Und wenn es nicht so sein sollte - dann stimmte etwas nicht und dann sollte es einfach so sein.
Ich Rutsche am Montag in die 11 SSW und hangel mich gefühlt von Tag zu Tag.
Ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen ❤️

4

Danke für deine lieben Worte. Du hast recht, ich versuche nicht zu googlen und einfach positiv in die nächste Zeit zu sehen🥰

2

Erst einmal herzlichen Glückwunsch, ich drücke dir die Daumen!!
Naja das beste wäre wohl wenn du nicht getestet hättest 🙈 Aber der Zug ist leider abgefahren.
Was macht dir denn ansonsten Spaß oder bereitet dir Freude?
Ablenkung finde ich ist das Beste.. ich bin auch so ein „ich denke einfach an alles was schief gehen kann“-Mensch.
Oft Abends im Bett denke ich dann an Dinge die meine Gedanken beanspruchen. Sowas wie: Wie würde ich meine Küche neu designen wenn ich das Geld hätte? Oder überlege mir schon Namen für mein noch nicht existierendes Kind. 😂 Als ich schwanger war (auch wenn leider nur für ein paar Wochen), habe ich mir viele Infos über Kinderwagen durchgelesen. Ganz verdrängen kann ich meine Gedanken nicht, aber man kann sich ein interessantes Thema suchen und loslegen.

5

Danke für deine Worte. Beim Frühtesten bin ich nicht geübt, ich dachte einfach, dass ich es wissen wollen würde, auch, wenn das Würmchen nicht bleibt. Deswegen hat für mich nichts dagegen gesprochen. Außerdem habe ich leider immernoch keine Ahnung, ob der NMT wirklich ein "gefährliches" Datum in Bezug auf einen Abgang ist oder ob es genauso wahrscheinlich in all den weiteren Tagen der 4., 5., 6. SSW ist. Egal, das ist ein anderes Thema 🙂

Ich kann Deine Gedankengänge zu Küche und Co. so nachvollziehen 😂herrlich.
Verdrängen kann ich immer bis zu einem Gewissen Grad, dann werde ich schwach🙄

Schönen Abend Dir!

7

Ich möchte dir keine Angst machen und auch keine Sorgen bereiten, aber ein Abgang kann jederzeit im frühen Stadium geschehen. Ich hatte Anfang des Monats bei 5+6 das Pech.. Wenn was mit der Zellteilung nicht klappt oder stimmt, geht der Krümel leider verloren und wir müssen noch mal von Vorne anfangen. Erfreue dich über die Nachricht und denk positiv, aber behalte die Möglichkeit im Hinterkopf. 🤗
Ich habe den Abgang sehr gut verarbeitet, wenn es nicht sein sollte, dann weiß der Körper schon weshalb. 😌

weitere Kommentare laden
3

Darf ich höflich fragen, mit welchem Test du getestet hast?

Alles liebe für dich. Es wird alles gut 🌸

6

Vielen Dank 😍

Ich habe wegen anhaltendem Schambeinziehen entgegen meiner Planung an ES+11 zu testen mit einem ktx heute Vormittag getestet. Der war positiv, habe ihm aber nicht getraut und dann einen Presense um ca 14 Uhr gemacht, nachdem ich 4 Stunden eingehalten hatte.