Kinderwunsch verschieben?

Hallo,

mein Verlobten und ich (beide 27 Jahre alt) wollten eigentlich dieses Jahr heiraten und anschließend unserem Kinderwunsch nachgehen.

Dann kam Corona und wir haben bereits im September beschlossen, erst im Mai 2022 kirchlich zu heiraten. Im September diesen Jahres werden wir uns klein standesamtlich schon mal das Ja-Wort geben. Change the Date ist raus, Dienstleister wissen Bescheid.

So. Und jetz seit Dezember eigentlich wächst der kinderwunsch in mir stark... Ich sehe überall Babys, die Sehnsucht steigt. Es ärgert mich selbst, dass wir Corona auch unsere Babyplanung bestimmen lassen.
Eigentlich hätten wir im Mai losgelegt.

Man weiß ja nie, ob es gleich klappt und mein Verlobter und ich sind am überlegen, es trotz der großen Hochzeit nächstes Jahr schon zu probieren. Dann wäre vielleicht schon ein Baby da oder sind schwanger. Oder aber wir wissen dann, dass es nicht gleich klappt und können weitere Schritte machen.
Hochzeit nochmsl verschieben wollen wir eigentlich nicht, nachdem die Anzahlungen dann vermutlich futsch sind.
Geplante Hochzeitsreise im Januar wird doch eh nichts wahrscheinlich wegen dem großen C (ist aber noch nicht gebucht, so war der Plan)

Wie sind eure Erfahrungen? Hibbelt jemand vor der Hochzeit schon?

Danke!!

1

Wir mussten die Kinderplanung auch wegen der Hochzeit verschieben. Konnten aber zum Glück im August 2020 heiraten und sind nun am basteln (seit Oktober). Ich persönlich würde nicht schwanger heiraten wollen. Auch nicht stillend. Dafür war mir die Feier und das Party machen zu wichtig. Ich glaube, ihr müsst zuerst entschieden, ob ihr schwanger bzw stillend feiern wollt, dann ok. Sonst würde ich persönlich warten (du bist ja noch jung). Aber ist tatsächlich keine leichte Entscheidung. #herzlich

2

Also ich habe Schwanger geheiratet zwei Monate bevor der kleine da war! Ich würde es auch wieder tun! Es war schön zu wissen das er schon mit dabei ist! Auch wenn er noch nicht geboren war! Klar muss man dann Abstriche machen aber es hat alles seine vor und Nachteile aber wenn euer Kinderwunsch immer größer wird warum dann nicht schon jetzt? Und man weiß ja nie wie schnell es klappt!

Lieben Gruß

3

Die Entscheidung liegt allein bei euch, wir allerdings haben unseren KiWu nicht verschoben. Wir sind noch nicht verheiratet, versuchen aber seit 09/19 schwanger zu werden. Nächste Woche werde ich 30 und am 11.02 haben wir einen Termin in einer KiWu-Klinik. Heute durfte ich das 1. Mal positiv testen. Man weiß nie wie lange es dauert und ob es sofort klappt.

4

Ich persönlich würde nicht gerne Schwanger oder stillend heiraten. Meine Freundin heiratet ca. 2 Monate nach der Geburt und es ist jetzt schon sehr schwierig. Wann soll der JGA stattfinden, entweder wenn sie hoch schwanger ist oder mit einem Neugeborenen und das Problem ist auch das Brautkleid, keiner weiß, wie sie 8 Wochen nach der Geburt aussieht. Wie viel hat sie bis dahin abgenommen und wie groß ist die Brust nach dem Milcheinschuss. Also ihr solltet euch Gedanken machen, wie ihr euch eure Hochzeit vorstellt, könntest du ggf. auf dein Wunschkleid verzichten, auf Alkohol, auf einen großen JGA usw.
Ich habe ein Kind zu Corona Zeiten bekommen und fand es jetzt nicht sonderlich schlimm.

5

Also ich kann jede Frauen verstehen die sagt sie möchte nicht schwanger oder stillend heiraten. Andererseits ist euer Wunsch jetzt da und theoretisch steht dem probieren aktuell nur eine Feier im wege die auch schwanger sicherlich zauberhaft sein kann :-)

Ich bin ja dafür jedes Paar, sofern beide den Wunsch nach gemeinsamem Nachwuchs teilen, auch sofort loslegen sollte. Das Leben ist zu kurz um solche Dinge aufzuschieben.

6

Ich würde meinen Kinderwunsch für nichts mehr aufschieben rückblickend. Wir sind beide Mitte 30 und wollten erst die Karriere laufen haben und dann beginnen. Und dann hat es ganze zwei Jahre gedauert. Unsere Hochzeit haben wir wegen Corona auch die ganze Zeit auf Eis gelegt. Jetzt werden wir dennoch im Mai in der 31. Woche heiraten und ich freue mich drauf. Auch wenn der Rahmen deutlich kleiner wird als ich es mir immer gewünscht habe. Aber nur wegen der schlechten Planbarkeit. Die Schwangerschaft würde mich nicht hindern. Ihr könnt ja schauen, dass ihr vielleicht die 3 4 Monate, in denen der ET nahe am Hochzeitsdatum liegt, sicherheitshalber pausiert.

7

Vielen lieben Dank für eure Nachrichten!

Ich wollte immer heiraten und mir war das alles so wichtig. Und jetz ist das alles so unglaublich in den Hintergrund gerutscht. Da wir verschieben mussten und auch das Standesamt anders wird als vorgestellt wegen Corona. Meine Vorfreude auf die Hochzeit ist zu einer großen Sehnsucht nach einer Familie geworden...

Von daher wäre es auch schön, ein kleines Baby in mir oder schon außerhalb an der Hochzeit dabei zu haben.

Das haben doch auch schon andere geschaukelt bekommen.

Das mit dem nahe am ET ist natürlich zu berücksichtigen. Da würden wir es jetzt versuchen bis Mai und dann wohl erst wieder im Dezember weitermachen...