Würdet ihr einen Monat "aussetzen"?

Hallo ihr Lieben :),

Ich bin gerade im 3. ÜZ. NMT ist am 09.2. Habe aber kein so gutes Gefühl..

Ich habe bereits eine Tochter, die ist mittlerweile 15 Monate alt.

Nun zu meiner Frage:
Meine Tochter hat am 6.11 und ich am 19.11 Geburtstag. Wenn wir es den nächsten Monat erneut versuchen würden.. wäre der ET um den 16.11 herum. Genau wie schon bei meiner Tochter. Ich hatte da schon immer die Befürchtung, sie könnte an meinem Geburtstag kommen. An sich ein tolles Geschenk aber ich finde es schon besser, wenn jeder seinen eigenen Tag hat.

Nun weiß ich nicht, ob wir es drauf anlegen sollen oder den Monat lieber aussetzen sollten, damit es nicht ggf. einen der Geburtstage trifft... ich weiß auch gar nicht genau, was ich für Antworten erwarte. Bin aber mal auf eure Antworten gespannt :)

Liebe Grüße
Nadja mit Sophia (15 Monate) 😊

1

Hallo!
Ich verstehe dich sehr gut und ich habe tatsächlich überlegt, um Weihnachten rum auszusetzen 🤭 ich denke das ist Geschmacksache und am Ende kommen die Kinder eh, wann es ihnen passt und nicht wie wir es planen :)
Liebe Grüße

4

Ja das stimmt.. beim letzten Mal habe ich gedacht "das wird diesen Monat eh nichts" 😀 und zack.. schwanger.

Es ist einfach eine blöde Situation. Mein Partner und ich wollten eigentlich im Juni heiraten, verschieben das nun aber schon um 1 Jahr. Schwanger heiraten möchte ich nicht.. Aber auch nicht, dass die Kinder so weit auseinander sind.. naja. In Irgendeinen sauren Apfel werde ich wohl beißen müssen..

2

Hallo!
Ich kann dich gut verstehen 😊 ich hab heute auch zu einer Freundin gesagt „wenn ich jetzt nicht schwanger bin, dann hoffentlich nicht vor Mai wieder“ weil ich auch viele kenne, die im November Geburtstag haben und im Dezember zur Weihnachtszeit muss es ja auch nicht sein 😉
Da ich aber noch kein Kind habe, würde ich persönlich nicht aussetzen, diese zwei Monate gehe ich dann mal mit weniger Druck einfach an 😊
Aber du kannst ja den Monat einfach verhüten oder zumindest an den fruchtbaren Tagen. Wenn du dann trotzdem schwanger wirst, hat das Baby einen ganz schönen Lebenswillen, und das ist doch auch super! 🥰🍀

5

Lieb geschrieben Danke 😊
Eigentlich bin ich eh viel zu ungeduldig dafür 😁😄

Oh man.. wenn ich es mir wünschen könnte, würde ich den ET gerne zwischen April und Oktober haben.. Aber danach geht es ja nicht und man kann froh sein, überhaupt das Wunder erleben zu dürfen 😊

3

Hallo liebe Nadja,
Hier ist auch Nadja.
Wir sind aktuell im 6ÜZ und ich muss sagen ich habe zu Beginn auch immer evtl Geburtstermine berechnet. Mittlerweile wäre ich einfach nur froh wenn es klappt & Nummer drei im Ofen ist ;)
Ich verstehe deine Bedenken, aber ich habe in der Familie auch die Situation, dass Geburtstage sehr dicht beieinander sind und die Kids kommen damit super klar & freuen sich das sie die Familie mehrere Tage hintereinander zum Geburtstagskaffee sehen und ihr Ehrentag wird natürlich mehr zelebriert, als bei den Erwachsenen und sie genießen immer sehr schöne Geburtstage.
Also bleib am Ball und freu dich wenn es klappt.
Liebe Grüße

6

Huhu,
Genau das gleiche haben mein Mann und ich auch gedacht. Zur Weihnachtszeit "unpassend", wollten wir auch nicht. Aber jetzt ein halbes Jahr aussetzen wollen wir eig auch nicht. Udn Anfang des Jahres kommen wieder so viele Geburtstage, dass wir noch länger warten müssten wenn wir versuchen würden den Zeitpunkt zu bestimmen. Bei uns ist es z. B. So ich habe jetzt am Sonntag Geburtstag, meine große Tochter 2 tage später und mein Mann am 16.2. Die kleine ist ab vom Schuss und ein maikind.
Wir haben jetzt gesagt (Da es diesen Zyklus wieder nicht geklappt hat und nun Üz 11 startet), dass es uns mittlerweile egal ist ob Dezember Kind oder nicht. Wir hören diesen Monat auf mit Mittelchen zu unterstützen, lediglich meine tempi Messe ich weiter. Wir machen kein Gvnp mehr oder ähnliches, damit wir uns selbst den Druck raus nehmen.

7

Also bei uns war es ähnlich, wir haben nicht ausgesetzt...wir haben viele Termine im Dezember und Januar und haben es beide Monate drauf ankommen lassen. Letztendlich sah es so aus
10.12. hat mein Mann Geburtstag
13.12. ist unser Hochzeitstag
24.12. Heiligabend
25.12. 1. Feiertag
26.12. 2. Feiertag
28.12. mein Geburtstag
30.12. hat mein Schwager Geburtstag
31.12. Silvester
01.01. Neujahr
05.01. hat meine Cousine Geburtstag
07.01. hat meine Oma Geburtstag
10.01. hat mein Onkel Geburtstag

Aufgrund einer frühen Gebärmutterhalsverkürzung musste ich ab November viel liegen und mich schonen und alle rechneten noch in 2020 mit der kleinen Maus...ich habe jeden der oben genannten Tage durchgeatmet, wenn er vorbei war 😅

ET war übrigens der 14.01.

Letztendlich kam unsere Tochter am 07.01. freiwillig früher zu uns und hat somit den Geburtstag ihrer Uroma getroffen. Wollten wir nicht, hätten wir verhindert, wenn wir gekonnt hätten 😉

Warum erzähle ich dir das alles?
Weil es uns nun tatsächlich völlig egal ist und gar keine Rolle mehr spielt. Wir haben uns vorher viel mehr Gedanken gemacht, als nötig gewesen wären 😬

8

Auch wenn das schon irgendwie ein Luxusproblem ist, kann ich dich gut verstehen. Ich würde an deiner Stelle 1 - 3 Monate (falls das Baby früher kommt und wegen Weihnachten) pausieren.

Bei diesem Thema spreche ich aus Erfahrung. Meine Schwester und ich haben unsere Geburtstage nur 4 Tage auseinander und das auch noch im Dezember. Ich fand das als Kind immer fürchterlich und verstehe nicht, warum meine Eltern das gemacht haben (wir waren beide zu 100% geplant). Jetzt als Erwachsene ist es mir ziemlich egal wie groß der Abstand von meinem Geburtstag zum Geburtstag anderer ist. Kurz vor Weihnachten Geburtstag zu haben finde ich allerdings immer noch blöd.

9

Natürlich ist das ein Luxuxproblem.. ich bin ja auch noch nicht schwanger. Die Babys können immer gut 10 Tage früher oder später kommen. Von daher wäre der Dezember ET auch kritisch.. wenn man kein Chriskind möchte. Aber auf der anderen Seite bin ich so ungeduldig.. echt nicht so einfach.

Mal sehen, was überwiegt.

Danke euch 😊

10

Ich gebe zu, wir hatten gesagt, dass wir nicht wollen, dass das baby an weihnachten oder zwischen den Feiertagen Geburtstag hat und deshalb da 1 Monat pause machen würden, falls es bis dahin nicht geklappt hat.

Soweit kam es aber gar nicht, weil es vorher geklappt hat. Jetzt hat unser zwerg einen geburtstermin in dessen Zeitraum (wenn man so klassisch 3 wochen vor errechnetem ET bis 2 wochen danach rechnet) 5 geburtstage von familienmitgliedern (mein mann, meine mutter, meine schwester, die schwägerin meines mannes und meine stiefmutter) fallen. Mein mann würde sich total freuen, wenn der zwerg an seinem Geburtstag auf die welt kommt. Mich würde es nicht stören, wenn sich zukünftig 2 ihren Geburtstag teilen.

11

Wir haben auch Dezember ausgesetzt weil meine Schwiegermutter am 24.12 Geburtstag hat und es einfach jedes Jahr untergeht 🤷🏽‍♀️
Dann wollten wir September auslassen weil da die halbe Familie Geburtstag hat.
ET war Oktober...aber der Herr wollte ein September Kind Werden und kam 3 Wochen zu früh 😂 naja ist jetzt so wenigstens hat er keinen den Geburtstag geklaut 🤭😂