Schmerzmittel in der Einnistungsphase ?

Hallo
Mein Kind ist 3 Jahre alt (6 Monate Übung gebraucht) Kaiserschnittkind und ein Myom am Eingang eines Eileiters ...
Jetzt versuchen wir es seit 1 Jahr schon mit Kind 2
Hatten Anfang letztes Jahr dann nochmal 3 Monate pausiert wegen Corona um es etwas besser einzuschätzen
Juli dann ein früher Abgang Ssw 6 ( gerade positiv getestet Zack 2 Tage später Blutung und alles wieder weg ) 😫
Ich habe jeden Zyklus einen Eisprung getestet seit dem und habe jeden Zyklus entweder um den Eisprung oder dann ca 6-8 Tage später Kopfschmerzen das ich leider die letzten Monate auf eine Tablette greifen musste
Habe jetzt gelesen das kann 80 % also sehr sicher ein Abgang nicht zustande kommen weil um den Dreh die Einnistung ist ...
ich will mich nicht noch mehr reinsteigern sonst klappt es nie
Hat jemand Tipps oder Erfahrung die mir bisschen Mut macht mit Kopfschmerz Tabletten und trotzdem schwanger? 🥺
Danke

1

Hey ☺️

Ich kann dir leider nicht sagen ob Schmerzmittel die Einnistung gefährden. Aber ich nehme gegen meine Kopfschmerzen immer Magnesium-direkt.mir hilft es sehr gut ☺️ Versuch das doch einfach mal 🍀 viel Glück weiterhin

3

Vielen Dank das wäre mal eine Alternative
Vielleicht fühle ich mich damit dann besser 🙏🏼
Werde ich auf jeden Fall ausprobieren

2

Schmerzmittel darfst du doch sogar nehmen, wenn du schon schwanger bist!
Ganz sicher gefährdet eine Kopfschmerztablette NICHT die Einnistung!

4

Bei einer künstlichen Befruchtung bekommt man sogar Schmerzmittel in der Kinderwunschklinik. Kommt natürlich darauf an, was man nimmt, aber ich gehe bei „normalen“ Kopfschmerzen nicht von stärksten Opiaten aus.