2. Kind ja - nein ???

Hallo zusammen,
ich hĂ€tte Mal eine Frage (die mir hier wahrscheinlich auch niemand beantworten kann 🙈). Wir haben eine Tochter, die bald 3 Jahre wird und alles lĂ€uft auch wunderbar. Mein Partner und ich waren uns seit der Geburt eigentlich Recht sicher, dass wir nur ein Kind möchten aber irgendwie bekomme ich seit ein paar Wochen den Gedanken wegen einem zweiten Kind nicht mehr aus dem Kopf. Ist das "normal" bzw hormonell 😄 oder doch ein Zeichen von meinem Körper, dass die Familie noch nicht vollstĂ€ndig ist ?!? Einerseits finde ich es momentan gut, denn meine Tochter wird immer selbststĂ€ndiger und ich kann nach und nach mehr fĂŒr mich machen, und wenn nun wieder n Baby kommt, fĂ€ngt wieder alles von vorn an (kurze NĂ€chte, UnabhĂ€ngigkeit,....). Ich finde es einfach so schwer, die richtige Entscheidung zu treffen.....

1

https://m.urbia.de/forum/12-familienleben/5514364-gleichberechtigung-aufrecht-erhalten-beim-zweiten-kind

https://m.urbia.de/forum/12-familienleben/5514178-job-oder-zweites-kind

https://m.urbia.de/forum/12-familienleben/5513818-der-1000ste-beitrag-zum-2-kind-achtung-lang

https://m.urbia.de/forum/12-familienleben/5513647-2-kind

https://m.urbia.de/forum/12-familienleben/5512280-zerrissenheit-mit-zwei-kindern

Hallo,

der Ă€lteste dieser BeitrĂ€ge ist keine Woche alt. In allen geht es um das Thema, alle wurden hier im Familienleben-Forum gepostet. Vielleicht hilft es dir ja, durchzulesen, welche Bedenken und Hoffnungen andere Userinnen haben und was die Community darĂŒber denkt. Auch wenn eure Situation natĂŒrlich individuell ist, wird es sicher Überschneidungspunkte geben.

Wie denkt denn dein Partner ĂŒber das Thema?

2

Danke. Schön langsam brĂ€uchte man zu der Frage ein eigenes Unterforum hab ich das GefĂŒhl.


vlg

3

Ja, vielleicht "Familienplanung".

4

Wir wollten zwar immer 2 Kinder, aber ich hatte dann als die große 1,5 Jahre war das GefĂŒhl, dass ich jetzt ein 2. Kind möchte. Mittlerweile sind sie 10 und 7. Der Wunsch nach einem 3. Kind kam nicht mehr. Besprich es Mal mit deinem Partner, vielleicht will er auch noch eins und traut sich nicht es dir zu sagen, weil es nicht geplant war, du endlich mehr Freiheiten.... Ja ihr werdet euch wieder einschrĂ€nken, aber das geht wieder weg. 2 Kinder können auch miteinander spielen und das gibt dir wieder Freiheiten.

5

Ich glaube, jeder der ursprĂŒnglich nur ein Kind wollte, stellt sich irgendwann die Frage nach einem zweiten, ganz einfach weil man das so macht und die meisten zwei haben oder mehr. Dein Umfeld fragt dich, wann das nĂ€chste kommt, andere MĂŒtter werden wieder schwanger... da ist es leichter mitzumachen und den Erwartungen zu entsprechen. WĂ€hrend du dich schlecht fĂŒhlst, wenn du es mit einem Kind leichter hast und dein verwöhntes Einzelkind zuhause nicht teilen braucht. Richtige Familien schaffen mindestens zwei Kids. Mehr Mut verlangt allerdings die Entscheidung es bei einem zu belassen, finde ich.

6

Hui, klingt so als ob dein Umfeld ziemlich reingeredet hat in der Familienplanung^^'

Mich hat noch niemand gefragt, ob ich ein zweites möchte, aber der Wunsch ist trotzdem da. (Meine Tochter ist jetzt 13 Monate alt)

7

Nein, ich hab mir nicht reinquatschen lassen. Wollte nur zu bedenken geben, was oft hinter dem zweiten Kinderwunsch steckt.

8

Hallo,

wir haben uns vor einigen Wochen dieselbe Frage gestellt!

Unser 1. Sohn kam ungeplant, aber nicht ungewĂŒnscht und seit er da ist, sind wir auch sicher dass wir noch ein 2. Kind wollen, aber "irgendwann mal". Der Kleine wird bald 2.

Vor einigen Tagen ist aus dem "irgendwann mal" die Frage entstanden, warum eigentlich nicht jetzt? Klar, GrĂŒnde dagegen gĂ€be es genug, Platz zum Beispiel, wir mĂŒssten umziehen, ein grĂ¶ĂŸeres Auto, Arbeitgeber wĂ€re auch nur mĂ€ĂŸig begeistert. Außerdem sind die Phasen, in denen der Kleine ZĂ€hne kriegt, recht anstrengend und abstillen lassen hat er sich immer noch nicht, es ist schön, mal keinen Kinderwagen mehr zu brauchen usw.

Aber dann kam er, der Grund dafĂŒr: Weil wir es möchten, weil da noch jemand fehlt!

Wir genießen es zwar auch sehr, mal wieder abends ein wenig Zeit fĂŒr uns zu haben, dass er auch mal lĂ€nger lĂ€uft und alles insgesamt wieder etwas leichter wird. Aber dann kommt er wieder, der Gedanke nein, da fehlt noch jemand.

Und so haben wir uns entschieden, es jetzt sofort zu versuchen und sind im ersten ÜZ.

Die Entscheidung ist intuitiv und ĂŒberhaupt nicht rational, aber wir möchten es so.

Klingt kitschig, aber folgt eurem Herzen :-)