Ich zweifle schon an meiner ZurechnungsfĂ€higkeit đŸ€­

Hallo ihr Lieben!

Ich bin Mama von einem 14 monatigen MĂ€dchen. Sie zu bekommen war echt eine Probe fĂŒr meinen Mann und mich. Totaler Gegner von kĂŒnstlich, zwei Jahre versucht - dann doch ĂŒberredet zu kĂŒnstlich. Erster Versuch und zack geklappt. Haben sogar noch 7 Eizellen eingefroren.

Anstatt einfach nur zufrieden zu sein - wird mein Wunsch fĂŒr ein 2. immer grĂ¶ĂŸer. Mein Mann will allerdings nicht mehr.

Tja - nun das Unmögliche passiert - unverhĂŒtet Sex. Ich konnte es gar nicht glauben. Jetzt bin ich im Zyklustag 35 - hab seit 2 Wochen Ziehen und 2 Tests hinter mir (der Letzte vor 2 Tagen). Beide negativ.

Was denkt ihr ? Kann man noch auf das Unmögliche hoffen? Oder macht die Psyche meiner Periode einen Strich durch die Rechnung?

1

Naja „unmöglich“ ist wohl nichts. Kommt halt drauf an, woran es bei euch liegt, dass es nicht so einfach klappt.

Wann war denn dein ES?

2

Hm - schlechtes Spermogramm beim Mann ...

MĂŒsste der 26. gewesen sein.

3

Hi,

wenn du deinen ES am Zyklustag 26 hattest, dann wĂ€re ein Test nach 9 Tagen (Zyklustag 35) dich sehr frĂŒh und zeigt natĂŒrlich noch nichts an.
Deine Periode wÀre ja dann erst um den Zyklustag 40 fÀllig...
Hoffen darf man immerâ˜ș Ich stelle mir das auch sehr schwer vor, wenn man selbst noch einen Kinderwunsch hat, aber der Partner nicht mehr so möchte 😔
Ich wĂŒnsche dir viel GlĂŒck!🍀

weitere Kommentare laden