Ich zweifle schon an meiner Zurechnungsf√§higkeit ūü§≠

Hallo ihr Lieben!

Ich bin Mama von einem 14 monatigen M√§dchen. Sie zu bekommen war echt eine Probe f√ľr meinen Mann und mich. Totaler Gegner von k√ľnstlich, zwei Jahre versucht - dann doch √ľberredet zu k√ľnstlich. Erster Versuch und zack geklappt. Haben sogar noch 7 Eizellen eingefroren.

Anstatt einfach nur zufrieden zu sein - wird mein Wunsch f√ľr ein 2. immer gr√∂√üer. Mein Mann will allerdings nicht mehr.

Tja - nun das Unm√∂gliche passiert - unverh√ľtet Sex. Ich konnte es gar nicht glauben. Jetzt bin ich im Zyklustag 35 - hab seit 2 Wochen Ziehen und 2 Tests hinter mir (der Letzte vor 2 Tagen). Beide negativ.

Was denkt ihr ? Kann man noch auf das Unmögliche hoffen? Oder macht die Psyche meiner Periode einen Strich durch die Rechnung?

1

Naja ‚Äěunm√∂glich‚Äú ist wohl nichts. Kommt halt drauf an, woran es bei euch liegt, dass es nicht so einfach klappt.

Wann war denn dein ES?

2

Hm - schlechtes Spermogramm beim Mann ...

M√ľsste der 26. gewesen sein.

3

Hi,

wenn du deinen ES am Zyklustag 26 hattest, dann w√§re ein Test nach 9 Tagen (Zyklustag 35) dich sehr fr√ľh und zeigt nat√ľrlich noch nichts an.
Deine Periode wäre ja dann erst um den Zyklustag 40 fällig...
Hoffen darf man immer‚ėļ Ich stelle mir das auch sehr schwer vor, wenn man selbst noch einen Kinderwunsch hat, aber der Partner nicht mehr so m√∂chte ūüėĒ
Ich w√ľnsche dir viel Gl√ľck!ūüćÄ

weitere Kommentare laden